1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Wozu denn einen Marketing-Manager?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Axido 10.12.19 - 10:13

    Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen Krimskrams ausdenkt?

    Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.

    Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 10:13 durch Axido.

  2. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: pk_erchner 10.12.19 - 10:20

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen
    > Krimskrams ausdenkt?
    >
    > Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt
    > doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.
    >
    > Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten
    > euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...

    ganz einfach : Gehälter wollen bezahlt werden

    bei Dir zahlen Eltern oder Vater Staat?

  3. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: ibsi 10.12.19 - 10:47

    Ja, Gehälter wollen bezahlt werden, korrekt. Aber seine Kritik geht eher darauf:
    Frag die Nutzer!; anstatt extra jemanden einzustellen der sich was ausdenkt.

  4. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Eheran 10.12.19 - 11:01

    Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich sind die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.

    Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10% sind) noch lage nicht positiv sein.

  5. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: NoShitSherlock 10.12.19 - 11:11

    Und die Leserschaft setzt das dann auch alles fachkundig um, ja?

    I'm living in a world of goldfish

  6. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: twothe 10.12.19 - 21:30

    Das wär doch mal ein Konzept: Marketing-Manager als Open Source Communityprojekt. Die Leser stimmen ab wie Golem demnächst Geld machen soll und setzen das dann auch um. Ich bin sicher das wird irre erfolgreich!

    Ggf. auch nur irre, aber auf jeden Fall lustig für alle die nicht bei Golem arbeiten.

  7. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: sevenacids 10.12.19 - 23:09

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen
    > sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich sind
    > die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen
    > Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit
    > Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben
    > insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.
    >
    > Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die
    > Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10%
    > sind) noch lage nicht positiv sein.

    Sicher, aber für sowas könnte man ja auch Umfragen durchführen. Aber hier gilt wohl der alte Grundsatz: Der Konsument weiß nicht was er will, es braucht einen Marketing-Manager der es ihm sagt.

  8. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: richtchri 11.12.19 - 01:17

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen
    > > sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich
    > sind
    > > die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen
    > > Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit
    > > Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben
    > > insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.
    > >
    > > Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die
    > > Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10%
    > > sind) noch lage nicht positiv sein.
    >
    > Sicher, aber für sowas könnte man ja auch Umfragen durchführen. Aber hier
    > gilt wohl der alte Grundsatz: Der Konsument weiß nicht was er will, es
    > braucht einen Marketing-Manager der es ihm sagt.

    Schonmal professionelles Marketing gesehen? Ist nicht nur bunte Bildchen ;). Schau dir mal dir z.B. SalesForce an.

  9. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: konglumerat 11.12.19 - 03:25

    um geld solte es in dieser beziehung niemals gehen, unabhängiger jornalismus tm schreibt nicht für geld! er wird ausgehalten oder verschwindet!

  10. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: ahja 11.12.19 - 07:29

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen
    > Krimskrams ausdenkt?
    >
    > Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt
    > doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.
    >
    > Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten
    > euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...

    Selbst dann muß jemand das Lesen filtern auswerten, Kontakt mit anderen Firmen aufbauen, Sachen Organisten.

    Woher die Idee zu etwas kommt ist letztendlich egal, die Umsetzung ist für Arbeit.

    So on...

  11. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Potrimpo 11.12.19 - 19:19

    Hättest Dir vielleicht mal das gesamte Anforderungsprofil durchlesen sollen. Aber das hätte Dir vielleicht nicht gefallen.

    Du wärest jedenfalls bei einer solch geringen Aufmerksamkeitsspanne nicht geeignet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...
  2. 299,00€
  3. 399€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  2. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.

  3. Tester gesucht: Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen
    Tester gesucht
    Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen

    Ein neuer Repeater der Telekom kommt aus Südkorea. Der Verstärker des Funksignals für Innenräume unterstützt 4G und 5G und kann jetzt kostenlos getestet werden.


  1. 09:15

  2. 08:57

  3. 08:41

  4. 08:28

  5. 07:52

  6. 07:34

  7. 18:47

  8. 17:27