1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur…

Da ist klar im Vorteil ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da ist klar im Vorteil ...

    Autor: Oekotex 25.12.19 - 09:23

    ... wer mehrere Rufnummern hat.

    Ich gehöre noch zu denen, die einen 'Festnetzanschluss' haben (weil er Bestandteil meine Internettarifs ist). Und da habe ich extra eine Rufnummer, die ich an Sky, meinen Stromversorger, bei Zeitungs-Abos und immer dann angebe, wenn ich nicht erreicht werden will.

    Die Nummer existiert. Wenn man sie anruft hört man auch das normale 'Klingelzeichen'. Nur reagiert bei mir kein Telefon auf diese Nummer. Der Anruf ist also stumm und die Firmen können mich meinetwegen 100 Mal am Tag anrufen. Ich sehe es höchstens im Anrufprotokoll.

    Sowas ist auch praktisch, wenn man z. B. sein Auto in einer dieser großen Börsen online verkaufen will. Dann schalte ich ein Telefon auf diese Rufnummer, da können mich dann die ganzen Interessenten anrufen. Auto verkauft? Prima, Angebot deaktivieren, Telefon wieder von der Rufnummer abmelden, Ruhe im Haus.

    Man kann dafür natürlich auch eine Prepaid-SIM nehmen. Aber die will ja alle paar Wochen gefüttert werden, damit sie nicht inaktiv wird.

  2. Re: Da ist klar im Vorteil ...

    Autor: heikom36 25.12.19 - 14:54

    Warum sollte ich als Bürger so tätig werden?
    Ich habe aus ISDN-Zeiten noch 10 Rufnummern, die ich verteilen könnte - ich verlange aber doch, dass sich andere an die Gesetze halten.

    Und nen kleiner TIpp: Damit nach dem Verkauf eines Autos (oder sonstwas) keiner mehr anruft - man kann die Anzeige deaktivieren ;-)

  3. Re: Da ist klar im Vorteil ...

    Autor: Oekotex 25.12.19 - 17:22

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich als Bürger so tätig werden?
    > Ich habe aus ISDN-Zeiten noch 10 Rufnummern, die ich verteilen könnte - ich
    > verlange aber doch, dass sich andere an die Gesetze halten.

    Das darfst du ja auch. Aber sicher ist sicher. Du ziehst doch auch deine Wohnungstür zu, damit niemand in deiner Abwesenheit mal guckt was er denn so von deiner Einrichtung brauchen kann, oder? Entsteht daraus nun die Erkenntnis, dass du nicht verlangst, dass sich andere an die Gesetze halten? Nein, natürlich nicht.

    > Und nen kleiner TIpp: Damit nach dem Verkauf eines Autos (oder sonstwas)
    > keiner mehr anruft - man kann die Anzeige deaktivieren ;-)

    Und nen kleiner Tipp: Wenn du meinen Beitrag vollständig gelesen und das mit den Augen erkannte auch verarbeitet hättest, dann hättest du gesehen, dass ich genau das mache ;-).

    Aber manche dieser "Was letzte Preis?"-Interessenten rufen halt gerne auch am nächsten oder übernächsten Tag mal an mit "Will ich dein Auto kaufen, is noch da?". Einfach, weil deren Suchprogramme ein Inserat gefunden haben und das dann gleich mal speichern. Der Interessent hat die Daten dann, unberücksichtigt der Tatsache, dass die Anzeige schon deaktiviert ist.

    Die scheinen inzwischen vielfach mit diversen Programmen und Dailern zu arbeiten.
    Mein "Highscore" in Sachen Anruf waren mal knapp 40 Sekunden(!) vom Aktivieren der Anzeige bis zum klingelnden Telefon. Da laufen dann einfach Programme, die Autos nach bestimmten Kriterien (Modell, Laufleistung, geografische Nähe etc.) absuchen und direkt anschlagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. Emsland Group, Emlichheim
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. ITM Medical Isotopes GmbH, Garching Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC für 819€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 22,99€, Cyberpunk 2077 für 33,99€)
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA für 1.999€, Panasonic TX-50HXW584 für 449€)
  4. 72,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne