1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: 2020 wird E gut

Egal welcher Motor...Individualverkehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: D0m1R 27.12.19 - 10:46

    Die Masse machts... klar möchte die Wirtschaft ,dass weiterhin jeder sein Auto hat.
    Hoffe,dass autonomes Fahren zügig voranschreitet,sodass ein Auto nicht 22h am Tag irgendwo rumsteht und ich mir für meine 4h Fahrtzeit in der Woche nicht ein eigenes Auto halten muss.

  2. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: User_x 27.12.19 - 11:21

    Du kannst ja Taxi fahren, günstiger wirds mit autonomen Autos auch nicht, da der Faktor Mensch bzw. Fahrer der geringste ist.

  3. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: DeepSpaceJourney 27.12.19 - 11:40

    Dein Haus oder Wohnung steht ja am Tag auch mindestens 8 Stunden leer. Forderst du auch, dass die Leute auf Zelte ausweichen oder House-Sharing machen, damit die Wohnungen nicht so lange unbenutzt sind?

  4. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: E-Narr 27.12.19 - 11:50

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Haus oder Wohnung steht ja am Tag auch mindestens 8 Stunden leer.
    > Forderst du auch, dass die Leute auf Zelte ausweichen oder House-Sharing
    > machen, damit die Wohnungen nicht so lange unbenutzt sind?

    Gutes Argument eigentlich - wobei das auf Büros noch mehr zutrifft und mehr Heimarbeit ja wirklich Sinn machen würde.

  5. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: Loehm 27.12.19 - 12:28

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Haus oder Wohnung steht ja am Tag auch mindestens 8 Stunden leer.
    > Forderst du auch, dass die Leute auf Zelte ausweichen oder House-Sharing
    > machen, damit die Wohnungen nicht so lange unbenutzt sind?


    Häuser und Wohnungen stehen auf Privatbesitz, Autos nehmen meistens öffentlichen Raum ein. Wer jetzt die Kosten eines Privatparkplatzes/bzw. von m² Preisen von Grundstücken mit der jährlichen KFZ Steuer* vergleicht, wird schnell ein gewisses Ungleichgewicht feststellen.

    *Steuern sind natürlich nicht zweckgebunden, wäre auch ziemlich doof bei der KFZ Steuer, weil ja wesentlich mehr Kosten entstehen als die Fahrbahnen auf denen gestanden und manchmal auch gefahren wird.

  6. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: DeepSpaceJourney 27.12.19 - 13:49

    Autos stehen auch auf Privatbesitz oder auf extra dafür ausgewiesenen Flächen.
    Kannst ja in einem Wohnmobil leben, wenn du so ein Problem damit hast.

  7. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: User_x 28.12.19 - 12:28

    Die Nutzungsdauer ist beim Sharing wesentlich kürzer.

    Man darf da auch nicht von einem Privathaushalt ausgehen, sondern muss ein Hotel Zimmer in die Berechnung aufnehmen. Weil Verwaltung und Gewinn auch noch on Top kommen.

    Sharing E-Roller haben eine Lebensdauer von 3 Monaten. Carsharing Fahrzeuge haben eine Lebensdauer von einem Jahr. Und jeder der selbst least weiß das bei der Fahrzeugrückgabe noch mal kosten auf ihn zukommen.

  8. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: Loehm 28.12.19 - 13:03

    Wenn dein einziger weiterer Beitrag ist, das Wort "meistens" zu überlesen...

    Aber dann wäre der Umstieg auf e-Mobilität ja doch nicht so schwierig, wie immer alle tun, die von den vielen Laternenparkern sprechen, und wie diese ihre Autos aufladen sollen. Das ist ja kein Problem mehr, wenn so viele Autos auf privatem Eigentum stehen.

  9. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: sustain 28.12.19 - 15:08

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Carsharing Fahrzeuge
    > haben eine Lebensdauer von einem Jahr.

    Aha!

    Hast Du das von den E-Scootern hochgerechnet? :D LoL

    Was machen die denn dann nach einem Jahr mit den Autos. Werden die an die Armen verteilt?

  10. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.19 - 16:36

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst ja Taxi fahren, günstiger wirds mit autonomen Autos auch nicht,
    > da der Faktor Mensch bzw. Fahrer der geringste ist.

    Ohne das jetzt bis ins kleinste Detail ausrechnen zu können denke ich, dass du dich da irrst. Ich habe letztens ein Taxi zum Flughafen angefragt, 280km, hätte hier rund 500 Euro gekostet. Hauptsächlich Personalkosten, Sprit und vor allem bezahlt man die potentielle Leerfahrt. In China kostet mich eine vergleichbare Strecke rund 1300 Yuan, was ca. 180 Euro entspricht. Taxis werden in China hauptsächlich von VW gefertigt. Günstiger sind dort vor allem Personalkosten, Sprit und weniger Leerstand, weil Taxis allgemein höher frequentiert werden. Sollte der Individual Verkehr irgendwann durch autonomen Verkehr ersetzt werden, müssten auch die Versicherungakosten der Fahrzeuge massiv sinken, wenn sie überhaupt noch benötigt werden sofern die Fahrzeuge per Kolonne von wenigen Anbietern kommen und nicht jede Person am Ende ein eigenes autonomea Fahrzeug hat.

    Ich bin eher der Überzeugung. Das man autonomen Verkehr als ÖPNV Alternative von Fahrzeug Anbietern extrem günstiger anbieten könnte als heute der reguläre Taxiverkehr kostet. Ein Auto in der Herstellung kostet im Vergleich zu was sie verkauft werden sehr wenig. Wenn die Autohersteller hier selbst als Anbieter auftreten, brauchen sie auch keine großen Kosten für die Fahrzeuge aufschlagen. Dazu keine Personalkosten, Versicherung kaum nötig, bleibt nur noch Energie, die zukünftig günstiger werden sollte. Warum sollte das also soviel kosten wie Taxi fahren?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.19 16:41 durch nweeiqr.

  11. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: Reverse 29.12.19 - 15:40

    oder einfach mal dafür sorgen dass es nicht in jedem fall teurer ist für einen pendler mit der bahn zu fahren als einfach alleine mit einem alten, ineffizienten benziner zu pendeln, was einfach nur lächerlich ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.19 15:41 durch Reverse.

  12. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: Labbm 31.12.19 - 05:25

    Reverse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder einfach mal dafür sorgen dass es nicht in jedem fall teurer ist für
    > einen pendler mit der bahn zu fahren als einfach alleine mit einem alten,
    > ineffizienten benziner zu pendeln, was einfach nur lächerlich ist.


    Das Auto bietet aber einen Vorteil den die Bahn oder Busse, ja noch nicht mal Taxen bieten können - ich bin da drin alleine, hab meine Ruhe und muss keine fremden Menschen ertragen.

  13. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: User_x 01.01.20 - 20:37

    Das weniger, quängelnde Kinder auf dem Rücksitz sind auch nicht toll.

    Es wird nicht nur der Preis eines alten Verbrenners zum ÖPNV sein. Es wird auch die Zeitersparnis oder das Mobile Mitführlager sein, was bei Bahn und Bus und selbst beim Rad einfach fehlt.

  14. Re: Egal welcher Motor...Individualverkehr

    Autor: plutoniumsulfat 01.01.20 - 21:02

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reverse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oder einfach mal dafür sorgen dass es nicht in jedem fall teurer ist für
    > > einen pendler mit der bahn zu fahren als einfach alleine mit einem
    > alten,
    > > ineffizienten benziner zu pendeln, was einfach nur lächerlich ist.
    >
    > Das Auto bietet aber einen Vorteil den die Bahn oder Busse, ja noch nicht
    > mal Taxen bieten können - ich bin da drin alleine, hab meine Ruhe und muss
    > keine fremden Menschen ertragen.

    Leider schleppst du dabei zu viele Masse nutzlos mit dir rum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  4. induux international gmbh, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de