1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Lautsprecher: Amazons…

Cloud-basierte Lösungen sind Mist

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud-basierte Lösungen sind Mist

    Autor: drdoolittle 27.12.19 - 08:29

    Mal davon abgesehen, dass mir so ein Spionagetool nicht ins Haus kommt: Inzwischen bekommt man ja auch fast kein Sicherheitssystem mehr ohne cloud-basierte Verwaltung, auch Sicherheitskameras sind meist nurmehr über die Cloud bedienbar. Sobald so ein Hersteller dann hops geht oder seine Dienste gestört sind, schauen alle Kunden durch die Finger.

    Ist natürlich alles super benutzerfreundlich, aber man macht sich völlig abhängig. Bei Alexa ja ganz ähnlich: man muss nichts mehr selbst erledigen, das macht dann Alexa. So kann man seine Freiheit auch aufgeben, und das Gehirn darf weiter verkümmern...

  2. Re: Cloud-basierte Lösungen sind Mist

    Autor: serra.avatar 27.12.19 - 09:14

    Oh man bekommt sehr wohl all die Teile auch ohne Cloud mit eigenem Server ... nur ist das dann halt meist kein billiges IoT, sondern kostet als ordenliches System eben richtig Asche.

    You get what you paid for! Gilt eben auch beim Smart Home.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  3. Re: Cloud-basierte Lösungen sind Mist

    Autor: Hotohori 27.12.19 - 16:21

    Ja, das ist das ganze Problem an der Sache. Cloud basierte Lösungen sind für den Kunden günstiger und auch bequemer. Das reicht um bei den meisten Kunden gekauft zu werden ohne darüber nach zu denken ob eine nicht Cloud Lösung nicht doch die bessere Lösung wäre.

    Natürlich kann aber auch mal eine Offline Lösung ausfallen. Technik, vor allem wenn auch noch Software mit im Spiel ist, kann eben immer mal ausfallen.

    Klar ist dann so ein Cloud Ausfall auf der einen Seite ein schöner Hinweis darauf, dass man sich mit der Cloud abhängig macht, aber auf der anderen Seite muss sich kein Kunde darum kümmern, dass es wieder läuft. Weil eben so viele Kunden dran hängen sind die Unternehmen auch entsprechend interessiert daran Ausfälle so schnell wie möglich zu beheben. Während man je nach dem bei einer Offline Lösung erheblich länger da sitzt und sich selbst darum kümmern muss, damit es wieder läuft.

    Die Cloud hat schon ihre Vorzüge, absolut keine Frage, aber ein Fan davon für alle Lösungen die Cloud zu nutzen bin ich dennoch nicht.

  4. Re: Cloud-basierte Lösungen sind Mist

    Autor: LinuxMcBook 27.12.19 - 12:34

    drdoolittle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen, dass mir so ein Spionagetool nicht ins Haus kommt:
    Du hast kein Smartphone!?

  5. Re: Cloud-basierte Lösungen sind Mist

    Autor: Andi K. 28.12.19 - 01:09

    "Mal davon abgesehen, dass mir so ein Spionagetool nicht ins Haus kommt: "

    Mit 100% Sicherheit mit einem oder in der Nähe eines Smartphones geschrieben. Ich lache mich tot.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Mitarbeiter IT-Support im Geschäftsleitungsumfeld (m/w/d)
    Deutsche Vermögensberatung AG, Marburg
  3. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
  4. Inhouse Consultant Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALFRED TALKE GmbH & Co. KG, Hürth bei Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch