1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Systemwechsel: Volkswagen will 1,5…

Ich wette dagegen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wette dagegen!

    Autor: sustain 27.12.19 - 18:16

    Wenn VW die E-Mobilität erst mal etabliert hat und feststellt, dass die Dinger reißenden Absatz finden und auch noch sehr gute Margen erwirtschaften werden, dann werden die die Kapazitäten dermaßen aufpumpen (und wenn sie eins können, dann das!), dass Ende 2025 eher 3 Millionen E-Fahrzeuge verkauft sind!

  2. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: ChMu 27.12.19 - 18:48

    sustain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn VW die E-Mobilität erst mal etabliert hat und feststellt, dass die
    > Dinger reißenden Absatz finden und auch noch sehr gute Margen
    > erwirtschaften werden, dann werden die die Kapazitäten dermaßen aufpumpen
    > (und wenn sie eins können, dann das!), dass Ende 2025 eher 3 Millionen
    > E-Fahrzeuge verkauft sind!

    Das sie drei Millionen bauen koennen, in drei Jahren, bezweifelt wohl niemand. Aber dafuer Batterien zu finden, duerfte unmoeglich sein. Und ohne kann man die Dinger schlecht verkaufen.

  3. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: GangnamStyle 27.12.19 - 19:21

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sustain schrieb:
    >[...]
    >
    > Das sie drei Millionen bauen koennen, in drei Jahren, bezweifelt wohl
    > niemand. Aber dafuer Batterien zu finden, duerfte unmoeglich sein. Und ohne
    > kann man die Dinger schlecht verkaufen.

    In der Tat hängt alles von der Zellenproduktion ab. Laut einer Quelle aus Südkorea ist die Verzögerung bei der Auslieferung von e-Tron auf Probleme in der Fertigung von LG Chem in Polen zurückzuführen. LG Chem hat sehr große Aufträge von vielen Unternehmen bekommen. Um diese Auftragsmenge zu erledigen, hat das Unternehmen die Fertigungslinien in Polen auf breitere Trägerfolie umgestellt. Die Umstellung jedoch war so kompliziert, dass die Fertigung nicht immer gleichmäßig verlief. Insgesamt haben sie eine Ausbeute von nur 80% erzielt. Daher hätte das Unternehmen Experten aus Südkorea extra nach Polen geschickt. Sie arbeiten schon seit Sommer dort um die Probleme zu beseitigen. In südkoreanischen Werken haben sie eine Ausbeute ~99%.
    Produktionshölle ist nur nur bei Tesla. Sie ist überall.

  4. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: sustain 27.12.19 - 19:26

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sustain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn VW die E-Mobilität erst mal etabliert hat und feststellt, dass die
    > > Dinger reißenden Absatz finden und auch noch sehr gute Margen
    > > erwirtschaften werden, dann werden die die Kapazitäten dermaßen
    > aufpumpen
    > > (und wenn sie eins können, dann das!), dass Ende 2025 eher 3 Millionen
    > > E-Fahrzeuge verkauft sind!
    >
    > Das sie drei Millionen bauen koennen, in drei Jahren, bezweifelt wohl
    > niemand. Aber dafuer Batterien zu finden, duerfte unmoeglich sein. Und ohne
    > kann man die Dinger schlecht verkaufen.

    Batterien werden knapp, das ist klar! Es geht hier aber um 3 Mio. in 6 Jahren, nicht in 3! Und wir sprechen von vielen auch eher kleineren Batterien, nicht nur 70 + kWh...

  5. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: ChMu 27.12.19 - 19:30

    Kleine Batterien sind ab 2022, sicher bei 2025, unverkaeuflich. Also 55-60kWh kommen in so einen ID schon rein, sonst kann man das ja direkt vergessen. Und bei VW kauft niemmand die Basis Version. Noch nie. Also 70-75kWh. Und das wird nichts.

  6. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: E-Narr 27.12.19 - 20:27

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Batterien sind ab 2022, sicher bei 2025, unverkaeuflich. Also
    > 55-60kWh kommen in so einen ID schon rein, sonst kann man das ja direkt
    > vergessen. Und bei VW kauft niemmand die Basis Version. Noch nie. Also
    > 70-75kWh. Und das wird nichts.

    Ich kaufe mir kein Elektroauto mit mehr als 30 kWh. Aus Prinzip.

  7. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: sustain 27.12.19 - 21:57

    Ich kaufe mir keinen Verbrenner mit mehr als 10 Liter Tankinhalt. Auch aus Prinzip.

  8. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: thinksimple 28.12.19 - 18:43

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sustain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn VW die E-Mobilität erst mal etabliert hat und feststellt, dass die
    > > Dinger reißenden Absatz finden und auch noch sehr gute Margen
    > > erwirtschaften werden, dann werden die die Kapazitäten dermaßen
    > aufpumpen
    > > (und wenn sie eins können, dann das!), dass Ende 2025 eher 3 Millionen
    > > E-Fahrzeuge verkauft sind!
    >
    > Das sie drei Millionen bauen koennen, in drei Jahren, bezweifelt wohl
    > niemand. Aber dafuer Batterien zu finden, duerfte unmoeglich sein. Und ohne
    > kann man die Dinger schlecht verkaufen.

    Na dann hat Tesla ja ein Riesenproblem.
    Die haben nur für 350.000Fzg /Jahr aus Nevada. Werden sie wohl bei GF2 und 3 halbe halbe machen müssen. Und wenn Berlin noch dazukommt dann wirds gedrittelt.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  9. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: sustain 28.12.19 - 20:10

    Berlin soll ja nicht ohne Grund auch eine Zellfertigung bekommen.

  10. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: thinksimple 29.12.19 - 22:39

    sustain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berlin soll ja nicht ohne Grund auch eine Zellfertigung bekommen.

    Aber erst viel später. Und bis dahin?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Ich wette dagegen!

    Autor: sustain 30.12.19 - 08:00

    ...da haben die (nicht nur Tesla, sondern auch VW) sicher noch keine Gedanken drüber gemacht;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BEHG HOLDING AG, Berlin
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München
  3. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  4. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft