1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fahrsimulator erkennt Schwächen…

unrealistisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unrealistisch

    Autor: md 08.09.06 - 09:20

    Warum sind diese biederen Fahrsims nur immer so unrealistich:
    - lockeres um die Kurven driften kann man echt vergessen, da lob ich mir NfS-Porsche & Co
    - wann man gegen einen Baum fährt popt nur eine Messagebox auf: "Sie hatten einen Unfall", anstatt den Motorblock in den Fahrer zu rammen, oder den Fahrer aus dem Wagen zu katapultieren, bei Flatout war das recht nett gelöst.
    - Fußgänger kann man auch nicht überfahren, bei den meisten gibts gar keine, Carmageddon 1+2 haben das besser hinbekommen ;)

  2. Re: unrealistisch

    Autor: o 08.09.06 - 09:26

    Pfeifendeckel, das ist kein Spielzeug.

  3. Re: unrealistisch

    Autor: SonicXT 08.09.06 - 09:32

    o schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfeifendeckel, das ist kein Spielzeug.
    >

    Spielzeug hin oder her...

    Finde solche Simulatoren auch unsinnig, hab mal nen Fahrsimulator auf der AMI gesehen und fand das irgendwie blöd. Wie wollen die denn testen, wie es sich betrunken oder mit Drogen vollgepumpt fährt? Wollen die die Testpersonen vollstopfen und das dann aufzeichnen?

    Bei dem Simulator (AMI), haben sie verschiedene Fahrzeugeigenschaften verschlechtert und z.B. den Sichtradius verkleinert. Ja, ist auch immer so, wenn ich alkoholisiert autofahre (mach ich natürlich nicht), da verliert mein Fahrzeug gleich mal die Servolenkung oder es schlängelt hin und her - sehr realistisch... Auch komisch, dass bei solchen Simulatoren dann warscheinlich an jeder Ecke Wild steht und über die Straße rennen will. Wie will man etwas simmulieren, wenn man doch im Grund schon drauf vorbereitet ist?

  4. Re: unrealistisch

    Autor: Patty 08.09.06 - 09:36

    > Wie wollen die denn testen, wie es
    > sich betrunken oder mit Drogen vollgepumpt fährt?
    > Wollen die die Testpersonen vollstopfen und das
    > dann aufzeichnen?

    Ja.

  5. Wirklich unrealistisch

    Autor: MarcelS 08.09.06 - 09:56

    md schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum sind diese biederen Fahrsims nur immer so
    > unrealistich:
    > - lockeres um die Kurven driften kann man echt
    > vergessen, da lob ich mir NfS-Porsche & Co
    > - wann man gegen einen Baum fährt popt nur eine
    > Messagebox auf: "Sie hatten einen Unfall", anstatt
    > den Motorblock in den Fahrer zu rammen, oder den
    > Fahrer aus dem Wagen zu katapultieren, bei Flatout
    > war das recht nett gelöst.
    > - Fußgänger kann man auch nicht überfahren, bei
    > den meisten gibts gar keine, Carmageddon 1+2 haben
    > das besser hinbekommen ;)

    Okay, auch wenn die Ironie-Tags fehlen hat MD sicher Recht. Ich fahre mittlerweile schon ziemlich lange unfallfrei. Vor 3 Jahren habe ich mich mal in einen "professionellen" Fahrsimulator gesetzt. Die Dinger sind wirklich total unrealistisch, weil das "Fahrgefühl" fehlt.

  6. Re: unrealistisch

    Autor: radagast 08.09.06 - 10:00

    md schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum sind diese biederen Fahrsims nur immer so
    > unrealistich:
    > - lockeres um die Kurven driften kann man echt
    > vergessen, da lob ich mir NfS-Porsche & Co
    > - wann man gegen einen Baum fährt popt nur eine
    > Messagebox auf: "Sie hatten einen Unfall", anstatt
    > den Motorblock in den Fahrer zu rammen, oder den
    > Fahrer aus dem Wagen zu katapultieren, bei Flatout
    > war das recht nett gelöst.
    > - Fußgänger kann man auch nicht überfahren, bei
    > den meisten gibts gar keine, Carmageddon 1+2 haben
    > das besser hinbekommen ;)
    >
    >

    Wegen unrealistisch:
    Ein wichtiges Sinnesorgan wird bei diesen politisch korrekten Sims immer außer Acht gelassen: der Hintern.
    Mein Fahrlehrer sagte zu mir auch immer: Gucken mit den Augen, Hören mit den Ohren, aber das Fahrgefühl hat man im Hintern.
    Deshalb bleibt das realistische Einschätzen der Geschwindigkeit und Fliehkraft bei diesen Simulatoren außen vor.

    Abgesehen davon: Sportliches Fahren wird von diesen Dingern bestimmt auch nicht unterstützt, Spielzeug hin oder her.

  7. Re: unrealistisch

    Autor: Snuggles 08.09.06 - 10:02

    Patty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wie wollen die denn testen, wie es
    > sich
    > betrunken oder mit Drogen vollgepumpt fährt?
    >
    > Wollen die die Testpersonen vollstopfen und
    > das
    > dann aufzeichnen?
    >
    > Ja.

    Oder die Versuchspersonen werden z.B. samstagabends nach der Disse rekrutiert und getestet.

  8. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: flummi 08.09.06 - 10:04

    MarcelS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > md schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sind diese biederen Fahrsims nur immer
    > so
    > unrealistich:
    > - lockeres um die
    > Kurven driften kann man echt
    > vergessen, da
    > lob ich mir NfS-Porsche & Co
    > - wann man
    > gegen einen Baum fährt popt nur eine
    >
    > Messagebox auf: "Sie hatten einen Unfall",
    > anstatt
    > den Motorblock in den Fahrer zu
    > rammen, oder den
    > Fahrer aus dem Wagen zu
    > katapultieren, bei Flatout
    > war das recht nett
    > gelöst.
    > - Fußgänger kann man auch nicht
    > überfahren, bei
    > den meisten gibts gar keine,
    > Carmageddon 1+2 haben
    > das besser hinbekommen
    > ;)
    >
    > Okay, auch wenn die Ironie-Tags fehlen hat MD
    > sicher Recht. Ich fahre mittlerweile schon
    > ziemlich lange unfallfrei. Vor 3 Jahren habe ich
    > mich mal in einen "professionellen" Fahrsimulator
    > gesetzt. Die Dinger sind wirklich total
    > unrealistisch, weil das "Fahrgefühl" fehlt.
    >
    >

    es ist genauso wie mit den Flugsimulatoren, das gefühl fehlt, aber denoch kann man bestimmte situationen trainieren und eigene Fehler erkennen.

    Auch wenn einige dumpfbacken das mit spiele vergleichen finde ich die sache eigendlich ganz gut.....

    Oder würdet ihr gerne mit nem Piloten Fliegen der noch nie Trainieren konnte fals ein systemausfall im Flugzeug passiert (Triebwerk, hydraulik, elektrik)?

    Gerade im Bereich unseren hoch geschätzten Rentner finde ich dies schoin ganz gut, wenn ich so manch klappergerüst sehe die sich kaum auffer Baine halten können und nur daher zittern aber die dicksten Autos fahren bekomme ich angst......aber bloss nicht den Lappen abgeben.....

    Ich glaube wenn die an son nem Simulator ihre Reaktionfähigkeit testen müsten, wäre die hälfte mit dem Bus auf dem nach hause weg. :-)))

  9. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: MarcelS 08.09.06 - 10:33

    > Ich glaube wenn die an son nem Simulator ihre
    > Reaktionfähigkeit testen müsten, wäre die hälfte
    > mit dem Bus auf dem nach hause weg. :-)))

    Ich hatte nach dem 3. toten Reh auch keine Lust mehr :D


  10. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: SonicXT 08.09.06 - 10:51

    MarcelS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich glaube wenn die an son nem Simulator
    > ihre
    > Reaktionfähigkeit testen müsten, wäre
    > die hälfte
    > mit dem Bus auf dem nach hause
    > weg. :-)))
    >
    > Ich hatte nach dem 3. toten Reh auch keine Lust
    > mehr :D
    >
    >

    ^^

    Wenn wirklich soviele Tiere auf der Straße rumrennen würden und es ständig zu unfällen kommt, dann dürfte es in Deutschland so langsam keine Tiere mehr geben, die einem vor's Auto springen können.

    Und genau das ist an solchen Simulationen ist unrealistisch.

    Gut, bei dem Test von älteren Menschen, da hätte ich nichts dagegen, da reicht so was bestimmt aus, aber ansonsten...


  11. apropo rentner

    Autor: jojojij2 08.09.06 - 10:55

    >
    > Gerade im Bereich unseren hoch geschätzten Rentner
    > finde ich dies schoin ganz gut, wenn ich so manch
    > klappergerüst sehe die sich kaum auffer Baine
    > halten können und nur daher zittern aber die
    > dicksten Autos fahren bekomme ich angst......aber
    > bloss nicht den Lappen abgeben.....
    >
    > Ich glaube wenn die an son nem Simulator ihre
    > Reaktionfähigkeit testen müsten, wäre die hälfte
    > mit dem Bus auf dem nach hause weg. :-)))
    >


    meiner meinung nach sollte man sich ab 60 generell ab und zu (1 im jahr vielleicht) eh einer untersuchung unterziehen: Augen, Reaktion, Gesundheit...

    aber neeein, da ja das geld im lande eh nur die alten haben, bestimmen sie auch was gesetzt wird und was nicht.. ich will jetzt auf gar keinen fall sagen das alle alten menschen scheiße auto fahren oder sowas.. aber es gibt da genug leute die sich lieber fahren lassen sollten!
    warum gibts eine probezeit für junge unerfahrere fahrer aber nichts vergleichbares für alte?


  12. Re: apropo rentner

    Autor: Jung und schön 08.09.06 - 11:01

    Man sollte den ganzen Rentnern den Führerschein abholen. Als Senioren dürfen sie schliesslich verbilligt mit der S-Bahn fahren. Öffentliche Verkehrmittel sollte ausreichen da fast jedes Krankenhaus oder Friedhof eine Bushaltestelle hat.


    jojojij2 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > meiner meinung nach sollte man sich ab 60 generell
    > ab und zu (1 im jahr vielleicht) eh einer
    > untersuchung unterziehen: Augen, Reaktion,
    > Gesundheit...
    >
    > aber neeein, da ja das geld im lande eh nur die
    > alten haben, bestimmen sie auch was gesetzt wird
    > und was nicht.. ich will jetzt auf gar keinen fall
    > sagen das alle alten menschen scheiße auto fahren
    > oder sowas.. aber es gibt da genug leute die sich
    > lieber fahren lassen sollten!
    > warum gibts eine probezeit für junge unerfahrere
    > fahrer aber nichts vergleichbares für alte?
    >
    >


  13. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: mfr 08.09.06 - 11:15

    MarcelS schrieb:
    > Vor 3 Jahren habe ich
    > mich mal in einen "professionellen" Fahrsimulator
    > gesetzt. Die Dinger sind wirklich total
    > unrealistisch, weil das "Fahrgefühl" fehlt.

    Dann war der leider nicht professionell. Professionelle
    Fahrsimulatoren mit Originalkabine, >180 Grad Sichtsystem
    und Hexapod Bewegungssystem haben ein überaus realistisches
    Fahrgefühl. Weiss ich, weil ich diese Dinger mitentwickel:

    http://www.rheinmetall-detec.de/index.php?fid=1293&lang=2&pdb=1

    Das SILAB System ist auch nicht unbedingt das erste seiner
    Art. Eine routenunabhängige Fahrverhaltenskontrolle, die das
    volle StVO-Paket, Handhabungsvorschriften, vorausschauende
    Fahrweise etc. abprüft und entsprechende Verkehrsereignisse
    bzw. Nachfolgeübungen ansteuert, liefern wir schon seit 1999
    aus.

  14. Re: apropo rentner

    Autor: Herb 08.09.06 - 11:22

    jojojij2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum gibts eine probezeit für junge unerfahrere
    > fahrer aber nichts vergleichbares für alte?

    Wir haben in Deutschland 60 % über 50 jährige... willkommen in der Demokratie.

  15. Re: apropo rentner

    Autor: ihr strackies 08.09.06 - 11:25

    es liegt eher daran, dass die Unfallbeteiligung von Rentner, im Vergleich zu Fahranfänger, vermutlich verschwindend gering ist... eher sollte man rigoroser bestimmen, wieviel Leistung ein Auto des Fahranfängers haben darf, als hier auf alten Klischés rumzureiten....


  16. Re: apropo rentner

    Autor: Jung und schön 08.09.06 - 11:30

    Rentner bauen nur weniger Unfälle weil sie viel weniger Autofahren. Wer nur ab und zu mal ins Krankenhaus oder auf den Friedhof jemand besuchen geht, der fährt kaum Kilometer. Das heisst aber nicht daß diese Rentner nicht gefährlich sind auf unsere Strassen, viele sehen nicht mehr richtig und haben keine Reaktionen mehr.


    ihr strackies schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es liegt eher daran, dass die Unfallbeteiligung
    > von Rentner, im Vergleich zu Fahranfänger,
    > vermutlich verschwindend gering ist... eher sollte
    > man rigoroser bestimmen, wieviel Leistung ein Auto
    > des Fahranfängers haben darf, als hier auf alten
    > Klischés rumzureiten....


  17. Re: apropo rentner

    Autor: Herb 08.09.06 - 11:48

    ihr strackies schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es liegt eher daran, dass die Unfallbeteiligung
    > von Rentner, im Vergleich zu Fahranfänger,
    > vermutlich verschwindend gering ist...

    Leider, leider, leider wird das Provozieren von Unfällen durch Verkehrsbehinderung (praktisch) nicht bestraft - geschweige denn verfolgt. Mögen Ältere weniger Unfälle direkt verursachen, aber ringsum knallts.

    > eher sollte
    > man rigoroser bestimmen, wieviel Leistung ein Auto
    > des Fahranfängers haben darf,

    man kann auch mit einem 50-PS-Polo rasen

    > als hier auf alten
    > Klischés rumzureiten....

    Das ist kein Klischee. Ehrlich.

  18. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: Ranjid-IT 08.09.06 - 11:53

    mfr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > www.rheinmetall-detec.de

    Danke für die Info. Ein Satz brachte mich aber dann doch zum schmunzeln:
    "Der simulierte Verkehr reagiert erst dann auf die Sonderrechte des Einsatzfahrzeugs, wenn der Fahrer im Simulator Blaulicht und Martinshorn einschaltet."

    Das mag zwar STVO-konform sein, aber nicht realistisch ;-)

  19. Re: apropo rentner

    Autor: Alt und hässlich 08.09.06 - 11:57

    Jung und schön schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte den ganzen Rentnern den Führerschein
    > abholen. Als Senioren dürfen sie schliesslich
    > verbilligt mit der S-Bahn fahren. Öffentliche
    > Verkehrmittel sollte ausreichen da fast jedes
    > Krankenhaus oder Friedhof eine Bushaltestelle hat.

    ... und alte Leute bekanntlich nur zum Krankenhaus oder zum Friedhof wollen, dürfen und müssen.

    Schon klar.

    Ich gehe zu Deinen Gunsten mal davon aus, daß Du das nicht ernst meinst.

    Fahrtüchtigkeitstests für Rentner - jederzeit dafür (wobei, warum nicht für jeden im 2-Jahres-Abstand?). Aber pauschale Aburteilung aller Rentner als verkehrsuntüchtig - nein. Mein 70-jähriger Vater fährt immer noch erheblich besser als das junge Gemüse, das sich regelmäßig an Bäumen, Brücken und anderen Autos errennt.

  20. Re: Wirklich unrealistisch

    Autor: mfr 08.09.06 - 12:06

    Ranjid-IT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mfr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > www.rheinmetall-detec.de
    >
    > Danke für die Info. Ein Satz brachte mich aber
    > dann doch zum schmunzeln:
    > "Der simulierte Verkehr reagiert erst dann auf die
    > Sonderrechte des Einsatzfahrzeugs, wenn der Fahrer
    > im Simulator Blaulicht und Martinshorn
    > einschaltet."
    >
    > Das mag zwar STVO-konform sein, aber nicht
    > realistisch ;-)

    Yep. Deswegen kann man in den Übungen auch optional
    den Fahrzeugtyp "rollende Disko" auswählen. Da dürfen
    sich die Fahrschüler dann vorbeiquetschen. Steht dort
    etwas weiter unten:

    http://www.rheinmetall-detec.de/index.php?fid=1293&lang=2&pdb=1
    | [...]
    | Diese Verhaltensregeln sind z.B. die Gassenbildung
    | auf einer bestimmten Fahrspur oder zwischen zwei
    | Fahrspuren; Fremdfahrzeuge lassen sich vom Einsatzfahrzeug
    | treiben oder die anderen Verkehrsteilnehmer reagieren
    | nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Professional Electronic Data Interchange (EDI) (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. IT-Operator (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Referent (m/w/d) Informationssicherheit und Datenschutz
    Erwin Quarder Systemtechnik GmbH, Espelkamp

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot