1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automotive: Bosch ersetzt…

Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Heldbock 06.01.20 - 16:53

    Warum wird nicht gleich die ganze Windschutzscheibe so umgesetzt? Dann wären auch blendende Autofahrer kein Problem mehr. Das System wäre einfach immer aktiv und auch wenn die Sonne schräg von vorne rechts kommt, wo die Sonnenblende eh nichts nützt, könnte man vernünftig was sehen.

  2. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Genie 06.01.20 - 17:08

    Ganz einfach: Kostenpunkt.

  3. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Kleba 06.01.20 - 17:09

    Könnte ggf. zu teuer werden? Außerdem soll ja ein kleiner Steinschlag (eher Kieselformat) schon mal Probleme auf einer Scheibe verursachen. Wenn dadurch gleich mehrere Tausend Euro Schaden entstehen ist das wohl auch nicht im Sinne der Autofahrer.

  4. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: lestard 06.01.20 - 17:09

    Gibts vielleicht gesetzliche Regelungen, die sowas verhindern? Schließlich hat man dann Technik im normalen Blickfeld. Diese Sonnenblende hier befindet sich dagegen nur dort, wo sonst die normale Sonnenblende auch wäre. Keine Ahnung ob es in der Richtung Regelungen gibt aber in Deutschland würde mich das nicht wundern.

  5. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: lestard 06.01.20 - 17:12

    Die Lösung für Steinschlag ist doch ganz einfach: Man braucht nur eine kleine Lazer-Kanone oben an der Windschutzscheibe, die anfliegende Steine sofort in der Luft verdampft bevor sie die Scheibe treffen können.

  6. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: bobb 06.01.20 - 17:23

    frontscheibe und vorderen seitenscheiben dürfen nicht getönt werden, nur ein streifen am oberen rand ist erpaubt, bzw ich glaub 5 oder 10%, aber sas reicht gerade mal für eine farbgebung, gegen blenden hilft das garnicht


    ausserdem darf das system nicht die sicht des fahrers behindern, was bei einem technischen defekt interessant werden könnte, so mit blindflug

    hier sei der digitaltacho von vw als beispiel zu erwähnen, wenn ich das richtig in erinnerung habe sind die dinger während der fahrt auf bunten gulasch-modus gewechselt, ist nicht so schick wenn man nicht weiss wie schnell wohin etc, vw hat wochenlang die kunden hingehalten mit updateaussicht oder wg lieferschwierigkeiten, wie auch immer

    aber noch nicht direkt gefährlich, wenn man nix sieht hingegen schon

  7. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: quineloe 06.01.20 - 17:53

    Eine Windschutzscheibe kostet unter 500¤ und ist irgendwo auch ein Verschleißteil.

    Was würde das Ding als Windschutzscheibe kosten?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: masel99 06.01.20 - 19:14

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Windschutzscheibe kostet unter 500¤ und ist irgendwo auch ein
    > Verschleißteil.
    >
    > Was würde das Ding als Windschutzscheibe kosten?

    Schau einfach mal was ein Fernseher in vergleichbarer Größe kostet. ;)

  9. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: konglumerat 06.01.20 - 19:57

    als einfarbiges grobes tft ohne beleuchtung?

  10. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Bouncy 06.01.20 - 21:52

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lösung für Steinschlag ist doch ganz einfach: Man braucht nur eine
    > kleine Lazer-Kanone oben an der Windschutzscheibe, die anfliegende Steine
    > sofort in der Luft verdampft bevor sie die Scheibe treffen können.
    Weil das bei Regen schon so realistisch ist: https://what-if.xkcd.com/119/

  11. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Bouncy 06.01.20 - 21:58

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Windschutzscheibe kostet unter 500¤ und ist irgendwo auch ein
    > Verschleißteil.
    Seit wann das? Mein Ur-TT hat weder Steinschläge noch Mikrokratzer, alles nur eine Frage von Winkel und Qualität. Also letztlich von Ingenieursarbeit. Das Ding ist kein Verschleißteil, klar kann es mal Schaden nehmen, aber so ein paar Jährchen haben Glas normalerweise nichts an...

  12. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: CruZer 06.01.20 - 21:59

    Ist bereits in der Mache von Continental: https://www.kfz-betrieb.vogel.de/endlich-sonnenschutz-auf-knopfdruck-a-516651/

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  13. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: quineloe 07.01.20 - 13:58

    Deine Scheibe sieht aus wie am ersten Tag?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: iCmdr 08.01.20 - 03:08

    Der Quadratmeterpreis für schaltbares Glas liegt aktuell noch im mittleren vierstelligen Bereich, insbesondere, wenn es sich um spezielles Sicherheitsglas u.a. mit Schallschutzdämmung handelt, das bei höherwertigen Windschutzscheiben zum Einsatz kommt. Auch gibt es noch ungeklärte Regularien. Das Feature macht allerdings aus Komfort- und designgründen Sinn und wird, sofern der Gesetzesgeber den Einsatz erlaubt, in Zukunft in der Oberklasse auf den Markt kommen.

    Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden, macht der Einsatz von intelligentem Licht mehr Sinn. Die Scheinwerfer meines Fahrzeugs erkennen z.B. entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge und Verkehrsschilder und dimmen bzw. schalten die jeweiligen Pixel der LED-Matrix ab. So wird automatisch sichergestellt, dass man eine maximal mögliche Ausleuchtung erreicht ohne andere Verkehrsteilnehmer zu behindern. Auch ermöglicht ein Matrixscheinwerfer die Umsetzung einer adaptiven Kurvenlichtfunktion ohne auf bewegliche und damit dem Verscheiss unterliegenden Bauteilen zurückgreifen zu müssen. Wenn das SA-Merkmal in der Zukunft zum Standard wird, dürfte die Anzahl der geblendeten Verkehrsteilnehmer weiter sinken.

  15. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Labbm 08.01.20 - 04:22

    Nur leider interessiert es die Sonne nicht was Matrix Scheinwerfer machen. Viel zu oft steht man im blöden Winkel an einer Ampel und wird von Ihr geblendet.
    So eine Scheibe wäre Revolutionär, diese gezeigte Sonnenblende dagegen halte ich für ziemlich nutzlos.
    Vielleicht liegts an der Körpergröße oder am Auto, aber ich brauche das Teil nie da sich die Sonne eh meist nicht an die Größenbeschränkung dieser kleinen blende hält.

  16. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: davidcl0nel 08.01.20 - 10:03

    Dann doch lieber gar keine Scheibe, sondern ein Display. Das wird mit Kameras bespielt, gern auch mit Restlichtverstärker, Filterung von zu hellen Flächen, rote Rahmen um Dinge die sich aus dem peripheren Umfeld in die Fahrstrecke reinbewegen könnten...
    ... alles was die Bildbearbeitung so hergibt.
    Delay darf es natürlich nicht geben. ;)

  17. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: schueppi 08.01.20 - 16:42

    Man könnte das ganze auch in transparentes Aluminium einbauen... Verstehe sowieso nicht wie man noch immer mit Glas arbeiten kann...

  18. Re: Warum nicht gleich die ganze Scheibe?

    Autor: Clown 09.01.20 - 09:39

    Vielleicht, weil das Zeugs teuer wie Seuche ist und der Nutzvorteil den Kostennachteil nicht aufwiegt?

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  3. Fachinformatiker als Mitarbeiter IT User Helpdesk (m/w/d)
    Salo Holding AG, Hamburg
  4. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de