1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Happy Hacking Keyboard: Fujitsu…

ASCII-Layout?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ASCII-Layout?

    Autor: Plasma 07.01.20 - 12:46

    Bei Tastaturen kenne ich nur das ANSI-Layout. Das ist trotzdem auch näher an dem hier vorgestellten als z.B. das ebenfalls gängige ISO-Layout.

  2. Re: ASCII-Layout?

    Autor: tom.stein 07.01.20 - 13:26

    Plasma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Tastaturen kenne ich nur das ANSI-Layout. Das ist trotzdem auch näher
    > an dem hier vorgestellten als z.B. das ebenfalls gängige ISO-Layout.

    Näher dran oder nicht: Wer braucht KEINE Cursor-Tasten? Also selbst Mausschubserkommen nicht ohne aus.

    Dagegen wäre es endlich mal Zeit, der ISO den Stinkefinger zu zeigen und ein sinnvolles Layout bereitzustellen: Eine deutsche Tastatur, bei der man keine Finger in die "gleich kommt RSE"-Haltung drehen muss, um eckige Klammern, deutsches Währungszeichen, Mail-Symbol (@), Directory-Trennzeichen etc. zu erreichen. Dagegen zeigt eine deutsche Tastatur 3 verschiedene Divisions-Zeichen, die aber in nur in 2 unterschiedlichen Typen resultieren. Und vielleicht definiert endlich mal jemand einen Standard-Hotkey für Lautstärkeregelung, nicht-trennbares Leerzeichen halber und ganzer Breite, Gedankenstrich etc. - das hat bisher nicht einmal Microsoft geschafft, obwohl die uns noch eine Taste mehr auf die Tastatur gebracht haben.

    Tom

  3. Re: ASCII-Layout?

    Autor: harryruhr 07.01.20 - 13:39

    Im trad. Unix-Layout, welches eigentlich das ADM-3A keyboard layout ist, werden die Tasten hjkl als "Pfeiltasten" benutzt. Ist bis heute im Editor vi/vim so üblich.

  4. Re: ASCII-Layout?

    Autor: migrosch 07.01.20 - 14:02

    harryruhr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im trad. Unix-Layout, welches eigentlich das ADM-3A keyboard layout ist,
    > werden die Tasten hjkl als "Pfeiltasten" benutzt. Ist bis heute im Editor
    > vi/vim so üblich.

    sehr schön...da fragt man sich doch, wozu man noch die Pfeiltasten braucht.
    WASD wäre vielleicht noch ein wenig intuitiver ....aber nur ein ganz kleines bisschen ...ganz wenig nur

  5. Re: ASCII-Layout?

    Autor: nate 07.01.20 - 14:15

    > Näher dran oder nicht: Wer braucht KEINE Cursor-Tasten?

    VI(M)-Nutzer.

    > Eine deutsche Tastatur, bei der man
    > keine Finger in die "gleich kommt RSE"-Haltung drehen muss, um eckige
    > Klammern,

    Rechter Daumen auf AltGr, linker oder rechter Zeigefinger auf 7 bis 0. Bis wohin man den linken Zeigefinger bemüht und ab wann man den rechten nimmt, mag jeder selbst entscheiden.

    > deutsches Währungszeichen, Mail-Symbol (@),

    Q und E sind locker mit der linken Hand zu erreichen, während die rechte AltGr hält.

    > Directory-Trennzeichen

    Für '/' gilt das gleiche wie für '{': rechts Shift, links 7. Oder von mir aus auch umgekehrt.

    > Dagegen zeigt eine deutsche
    > Tastatur 3 verschiedene Divisions-Zeichen, die aber in nur in 2
    > unterschiedlichen Typen resultieren.

    Ich sehe nur ein Divisions-Zeichen, aber ja, ich kann gut verstehen, dass es irritierend ist, dass '/' herauskommt, wenn man die mit '÷' beschriftete Taste drückt.

    > Und vielleicht definiert endlich mal
    > jemand einen Standard-Hotkey für Lautstärkeregelung,

    Dafür gibt's auf vielen Tastaturen Extra-Tasten.

    > nicht-trennbares
    > Leerzeichen halber und ganzer Breite, Gedankenstrich etc.

    Dafür gibt es die T2-Belegung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.20 14:26 durch nate.

  6. Re: ASCII-Layout?

    Autor: razer 07.01.20 - 14:16

    sinn ist dass du mit links den modus aktivierst (bspw durch halten der control taste) und dann mit rechts die pfeiltasten bedienst, dadurch bleibt die linke hand für modulatoren (shift, alt etc) frei.

  7. Re: ASCII-Layout?

    Autor: Quantium40 07.01.20 - 14:16

    tom.stein schrieb:
    > Näher dran oder nicht: Wer braucht KEINE Cursor-Tasten? Also selbst
    > Mausschubserkommen nicht ohne aus.

    Die Cursortasten finden sich als Mehrfachbelegung erreichbar über FN.
    Genauso sieht es übrigens auch für die F-Tasten aus.

  8. Re: ASCII-Layout?

    Autor: wuselman 07.01.20 - 14:24

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > harryruhr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im trad. Unix-Layout, welches eigentlich das ADM-3A keyboard layout ist,
    > > werden die Tasten hjkl als "Pfeiltasten" benutzt. Ist bis heute im Editor
    >
    > > vi/vim so üblich.
    >
    > sehr schön...da fragt man sich doch, wozu man noch die Pfeiltasten
    > braucht.
    > WASD wäre vielleicht noch ein wenig intuitiver ....aber nur ein ganz
    > kleines bisschen ...ganz wenig nur

    Ich selbst programmiere nun seit mehr als einer Dekade mit dem HHKB. Derzeit mit dem Happy Hacking Keyboard Professional 2. Ich muss sagen, dass die Pfeiltasten nicht im Geringsten fehlen.

    Die Pfeiltasten sind ja wie harryruhr schreibt da! Mit der rechten Hand und gedrückter Fn Taste (übrigens sehr gut gelegen für den kleinen rechten Finger) sogar sehr angenehm positioniert. Nach einer kleinen Eingewöhnung spart dies sogar enorm viel Zeit, da die Hand nicht mehr von Ihrer Grundposition weg bewegt werden muss, wie auf den marküblichen Tastaturen.

    Eine Variante mit WASD wäre sicherlich auch denkbar, würde jedoch 2 Hände binden, oder eine weitere, bzw. anders positionierte Fn Taste erfordern. Ich kenne Tastaturen wo es mit WASD und Fn auf der rechten Seite gelöst ist, rate aber ab, da ich nicht einsehe 2 Arme für eine Pfeiltaste zu binden.

    Die HHKB ist in meinen Augen die beste Entwicklertastatur auf dem Markt. Und ja, Rechtschreibung ist echt nicht mein Ding :]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.20 14:26 durch wuselman.

  9. Re: ASCII-Layout?

    Autor: Sessl 07.01.20 - 14:30

    tom.stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutsches Währungszeichen, Mail-Symbol (@)
    >
    > Tom

    Die Zauberkombination ist in dem Fall wäre Strg+Alt+Q/E ;-)

  10. Re: ASCII-Layout?

    Autor: igor37 07.01.20 - 16:14

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WASD wäre vielleicht noch ein wenig intuitiver ....aber nur ein ganz
    > kleines bisschen ...ganz wenig nur

    Wie lange hast du denn gebraucht, um dich das erste Mal an Pfeiltasten oder WASD zu gewöhnen? 10 Minuten? 15?

    Und du denkst jetzt, ein Wechsel zu HJKL ist da komplizierter? Man hat diese
    Belegung ziemlich schnell im Muskelgedächtnis, und dann muss man genauso wenig
    drüber nachdenken wie bei den Pfeiltasten - mit dem Unterschied, dass man nicht
    dauernd die Hand hin- und herbewegen muss.

  11. Re: ASCII-Layout?

    Autor: FreiGeistler 08.01.20 - 14:25

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sinn ist dass du mit links den modus aktivierst (bspw durch halten der
    > control taste) und dann mit rechts die pfeiltasten bedienst, dadurch bleibt
    > die linke hand für modulatoren (shift, alt etc) frei.

    Ctrl, Shift und Alt sind für einhändige Bedienung gedacht. Deshalb gibt es sie doppelt, damit man mit der rechten Hand die zweite Hälfte der Tastatur bedienen kann.
    Zweihändige Bedienung ist umständlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  3. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  4. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 499,99€
  3. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de