1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Happy Hacking Keyboard: Fujitsu…

Ohne cursor und numblock?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne cursor und numblock?

    Autor: flasherle 07.01.20 - 15:14

    was will ich damit programmieren?

  2. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: carp 07.01.20 - 15:16

    Wozu benötigt man beim Programmieren einen Nummernblock?

  3. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: HerrWolken 07.01.20 - 15:25

    carp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu benötigt man beim Programmieren einen Nummernblock?

    Okay, aber ohne Pfeiltasten? Ich benutze Sie ständig. Ich kann mir das wirklich nur schwer vorstellen. Da kann doch sicher wer Aufklärung schaffen.

  4. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: flasherle 07.01.20 - 15:35

    variablen namen, zeiten, gibt so viel wo man zahlen eingeben muss, die mehr als nur 2 stellig sind, und dann ist der numblock tausend mal angenemer als die zahlenreihe oben

  5. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: wuselman 07.01.20 - 15:38

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu benötigt man beim Programmieren einen Nummernblock?
    >
    > Okay, aber ohne Pfeiltasten? Ich benutze Sie ständig. Ich kann mir das
    > wirklich nur schwer vorstellen. Da kann doch sicher wer Aufklärung
    > schaffen.
    Ich kopiere einfach mal aus dem anderen Thread:

    Ich selbst programmiere nun seit mehr als einer Dekade mit dem HHKB. Derzeit mit dem Happy Hacking Keyboard Professional 2. Ich muss sagen, dass die Pfeiltasten nicht im Geringsten fehlen.

    Die Pfeiltasten sind ja wie harryruhr schreibt da! Mit der rechten Hand und gedrückter Fn Taste (übrigens sehr gut gelegen für den kleinen rechten Finger) sogar sehr angenehm positioniert. Nach einer kleinen Eingewöhnung spart dies sogar enorm viel Zeit, da die Hand nicht mehr von Ihrer Grundposition weg bewegt werden muss, wie auf den marküblichen Tastaturen.

    Eine Variante mit WASD wäre sicherlich auch denkbar, würde jedoch 2 Hände binden, oder eine weitere, bzw. anders positionierte Fn Taste erfordern. Ich kenne Tastaturen wo es mit WASD und Fn auf der rechten Seite gelöst ist, rate aber ab, da ich nicht einsehe 2 Arme für eine Pfeiltaste zu binden.

    Die HHKB ist in meinen Augen die beste Entwicklertastatur auf dem Markt. Und ja, Rechtschreibung ist echt nicht mein Ding :]

  6. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: wuselman 07.01.20 - 15:44

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > variablen namen, zeiten, gibt so viel wo man zahlen eingeben muss, die mehr
    > als nur 2 stellig sind, und dann ist der numblock tausend mal angenemer als
    > die zahlenreihe oben
    Wenn du die ganze Zeit nur Zahlen eingeben musst beim Programmieren, was ich für seltsam erachte, ist diese Tastatur sicherlich ein wenig unpraktisch für deinen Anwendungsfall. Für meine Programmiertätigkeit reicht die Leiste oben vollkommen aus.

    Wir haben auch keine Variablennamen mit Zahlen drin... :]

    Für die buchhaltung wäre diese Variante aber ein Graus :D

  7. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.20 - 15:57

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu benötigt man beim Programmieren einen Nummernblock?
    >
    > Okay, aber ohne Pfeiltasten? Ich benutze Sie ständig. Ich kann mir das
    > wirklich nur schwer vorstellen. Da kann doch sicher wer Aufklärung
    > schaffen.

    naja, ist halt wie in den "guten" alten Zeiten, in denen Dein Terminal solche Keys auch nicht unterstützte ;-) ... mich schreckt an den Keyboards ja eher der Preis ab.

  8. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: carp 07.01.20 - 16:00

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > variablen namen
    Sind sprechende Variablennamen nicht sinnvoller?

    > zeiten
    Zeit-Eingaben über den Nummernblock sind IMHO umständlich, weil man dabei oft einen Doppelpunkt benötigt, der aber auf dem Nummernblock nicht vorhanden ist (ich habe mir aus diesem Grund für Excel mal eine Routine geschrieben, die eine Eingabe von z.B. 0900 automatisch in eine Zeit-Angabe im Format "09:00" umwandelt).

    > gibt so viel wo man zahlen eingeben muss
    Bei z.B. der Buchhaltung kann ich das absolut verstehen. Ich allerdings vermisse einen Nummernblock bei der Programmierung am allerwenigsten.

  9. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: igor37 07.01.20 - 16:07

    Ich nutze zwar nicht das HHKB aber eine programmierbare Tastatur, und immer wenn ich ein "normales" Layout nutze, vermisse ich die Pfeiltasten auf hjkl. Ist einfach viel bequemer und meiner Erfahrung nach der deutlichste Unterschied. Und das obwohl ich die Pfeiltasten wegen Vim-Shortcuts gar nicht innerhalb vom Editor brauche.

  10. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: Oktavian 07.01.20 - 18:51

    > Okay, aber ohne Pfeiltasten? Ich benutze Sie ständig. Ich kann mir das
    > wirklich nur schwer vorstellen. Da kann doch sicher wer Aufklärung
    > schaffen.

    Dafür gibt es den vi. Der kann Cursor-Navigation auch ohne Pfeiltasten hljk sind dafür zuständig.

    https://www-user.tu-chemnitz.de/~hot/VIM/vi.html#m5

  11. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: Oktavian 07.01.20 - 19:00

    > variablen namen, zeiten, gibt so viel wo man zahlen eingeben muss, die mehr
    > als nur 2 stellig sind, und dann ist der numblock tausend mal angenemer als
    > die zahlenreihe oben

    Der Nummernblock ist so ein lästiges Überbleibsel aus Zeiten der Rechenmaschine. Die Anordnung war dazu gedacht, dass der Buchhalter rechts tippen kann, während er links die Hand in den Kassenbüchern bewegte. Leider benutzen immer noch Generationen von ITlern das Ding zum Eintippen von Ziffernfolgen, die sie sich selbst ausdenken und nicht aus Kolonnen abtippen.

    In einem klassischen Schreibmaschinenkurs lernt man, die Ziffernreihe dafür zu nutzen. Es geht deutlich schneller. Auf dem Nummernblock hat man drei Finger und muss dauernd die Hand hoch und runter bewegen, auf der Ziffernreihe kann man alle Ziffern ohne Handbewegung erreichen.

    Das Problem ist nur, die wenigsten haben die Benutzung ihres Hauptwerkzeugs, der Tastatur, jemals richtig gelernt oder sich mal die Mühe gemacht, es vernünftig zu beherrschen.

  12. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: net 07.01.20 - 20:02

    Numblock kann man sich als dazu kaufen als 20% Pad (gibts auch von realforce mit topre). Und tkl und 108key gibt es schon von realforce mit topre.

    Finde topre für mich selber zu teuer, selbst Kopie vom Plum kostet immer noch über $100. Bevorzuge selber 70/75% (kompakter als tkl, 2-3 Tasten weniger), aber kann Menschen verstehen die 60/65% bevorzugen.

  13. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: Potrimpo 08.01.20 - 00:48

    >> Es geht deutlich schneller.

    Kann ich nicht behaupten. Auch wenn ich mittlerweile nur noch ca. 400 CPM erreiche, kommt es darauf an, was für ein Material getippt wird. Die statistischen Erfassungen, die ich teilweise für meine Frau erledige, bestehen häufig zu über 60-70 % aus Zahlenmaterial. Da bin ich mit dem Ziffernblock deutlich schneller als die 400 CPM.

    Es kommt also immer auf den Verwendungszweck an. Und bei Tastaturen mit Ziffernblock kann ich ja wählen, welches Format ich gerade benutze.

  14. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: CSCmdr 08.01.20 - 09:55

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem klassischen Schreibmaschinenkurs lernt man, die Ziffernreihe dafür
    > zu nutzen. Es geht deutlich schneller. Auf dem Nummernblock hat man drei
    > Finger und muss dauernd die Hand hoch und runter bewegen, auf der
    > Ziffernreihe kann man alle Ziffern ohne Handbewegung erreichen.

    Bitte Satire besser kennzeichen!
    Hier könnte man fast denken, du meintest das ernst...

  15. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: FreiGeistler 08.01.20 - 15:22

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > variablen namen, zeiten, gibt so viel wo man zahlen eingeben muss, die mehr
    > als nur 2 stellig sind, und dann ist der numblock tausend mal angenemer als
    > die zahlenreihe oben

    Der ist bei Rechtshändern wegen der Maus links besser aufghoben.
    Einen Standalone Nummernblock kann man platzieren wo man will.

  16. Re: Ohne cursor und numblock?

    Autor: CSCmdr 09.01.20 - 07:16

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > variablen namen, zeiten, gibt so viel wo man zahlen eingeben muss, die
    > mehr
    > > als nur 2 stellig sind, und dann ist der numblock tausend mal angenemer
    > als
    > > die zahlenreihe oben
    >
    > Der ist bei Rechtshändern wegen der Maus links besser aufghoben.
    > Einen Standalone Nummernblock kann man platzieren wo man will.

    Da ist was wahres dran!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  4. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 29.07.)
  2. gratis (bis 29.07.)
  3. Gaming-Produkte, Computer-Zubehör, Smartphones und vieles mehr - nur für Prime-Kunden
  4. 136,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de