1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung (2020): Die richtige…

RX580/RX590?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RX580/RX590?

    Autor: Argh 08.01.20 - 21:08

    Ich verstehe nicht wieso im Artikel die RX580 und RX590 Karten keine Erwähnung finden.

    Je nach Kühlerdesign gibt es beides um die 180¤, beide haben genügend Leistung für WQHD auf mittleren bis hohen Details.
    Ja die Leistungsaufnahme ist höher als bei aktuellen Karten.

    Aus meiner Sicht haben sie aber aktuell, solange noch verfügbar, das beste Preisleistungsverhältnis.

    Ich habe mir vor kurzem erst wieder eine RX580 gekauft. Und abgesehen von der Geräuschkulisse bin ich ziemlich zufrieden.

    Borderlands 3 läuft in 1440p mit knapp 50 FPS.

  2. Re: RX580/RX590?

    Autor: ms (Golem.de) 08.01.20 - 22:20

    Würde ich bei einem Neukauf nicht empfehlen wegen der Leistungsaufnahme. Für 210 Euro gibt's zudem bereits eine schnellere Geforce GTX 1660 ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: RX580/RX590?

    Autor: PerilOS 08.01.20 - 23:16

    Bei +/- 10¤ Unterschieden ist schlicht die bessere Karte zu nehmen. Und dort sind die 580/590 schlicht irrelevant. Weil sie gegenüber ihre direkte Konkurrenz deutlich schlechter sind in realistischen Szenarios. Von der bereits angesprochenen Geräuschkulisse mal abgesehen. Sowas kann ich mir persönlich gar nicht geben. Ist wie Tinitus.

  4. Re: RX580/RX590?

    Autor: yumiko 09.01.20 - 12:32

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde ich bei einem Neukauf nicht empfehlen wegen der Leistungsaufnahme.
    > Für 210 Euro gibt's zudem bereits eine schnellere Geforce GTX 1660 ...
    Ich spiele in 4k - bei unter 8GB Grafikram brechen die FPS ein bzw. das Stottern beginnt.
    Fürs Filme-Rendering hab ich noch nicht ausprobiert, aber andere nutzen da eher teure Karten mit deutlich mehr RAM - da wird es wohl mit weniger auch nicht besser.
    Eine 580/590 könnte ich also nur durch eine RTX2060S aufwärts ersetzen wenn es Nvidia sein muss. Dann braucht es nochmal einen teuren Monitor (G-Sync), welcher bei niedriger FPS trippel wichtig ist.
    Aber nochmal eine 8GB ist irgendwie komisch - bisher hat sich das von Upgrade zu Upgrade immer erhöht. Ich wünsche mir eine aktualisierte Version der Radeon VII als Nitro+ in flüsterleise ^^

  5. Re: RX580/RX590?

    Autor: Argh 09.01.20 - 13:33

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei +/- 10¤ Unterschieden ist schlicht die bessere Karte zu nehmen. Und
    > dort sind die 580/590 schlicht irrelevant. Weil sie gegenüber ihre direkte
    > Konkurrenz deutlich schlechter sind in realistischen Szenarios. Von der
    > bereits angesprochenen Geräuschkulisse mal abgesehen. Sowas kann ich mir
    > persönlich gar nicht geben. Ist wie Tinitus.

    So viel besser ist die GTX1660 gar nicht.
    Hätte hier gerne auf Versus verlinkt, aber Golem lässt das nicht zu.

    Und die GTX 1660 Super kostet wieder ca. 60 Euro mehr als ein RX580.

    Günstigste RX580 150 Euro
    Günstigste GTX 1660 Super 220 Euro

    Das die Karte den meisten Spielern nicht genügt okay, sehe ich ein, aber für Normalsterbliche mit schmalen Geldbeutel gibt es mMn keine besseren Karten.

  6. Re: RX580/RX590?

    Autor: PerilOS 09.01.20 - 18:06

    Es geht hier um Spiele. Office Anwendungen sind schlicht nicht relevant. Da kannst du auch die iGPU nehmen und brauchst keine 150¤ GPU. Trägt nichts zum Thema bei.

  7. Re: RX580/RX590?

    Autor: Argh 10.01.20 - 08:35

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier um Spiele. Office Anwendungen sind schlicht nicht relevant. Da
    > kannst du auch die iGPU nehmen und brauchst keine 150¤ GPU. Trägt nichts
    > zum Thema bei.

    Zwischen der iGPU und einer RX580 liegen jawohl mal Welten. Die Karte schafft so ziemlich jedes Spiel in 1080p mit hohen Presets mit um die 60 FPS und 1440p mit einem Mix aus mittel und hoch an die 50 FPS, zeige mir eine iGPU die das schafft.

  8. Warum keine Polaris mehr?

    Autor: Boandlgramer 14.01.20 - 21:53

    - kein VP9-Support
    - thermisch grenzwertig
    - Polaris immer mit dem deutlich Verbrauchsmalus mit Dual-Display-Konfigurationen
    - die billigsten RX580/590 sind in der Regel 4GB-Karten - das würde ich nicht mehr machen

    Und dann kommen noch die generellen Schwächen des AMD-Universums dazu wie suboptimale Unterstützung älterer Spiele (DX9/DX10), das Videodecoding ist deutlich anfälliger als bei Nvidia (Green Screen beim Start von Videos...). Auch das Auflösungshandling ist bisweilen wackelig - alleine bei einem 4K-Setup auf Full-HD/Fullscreen zurückzuschalten ist bei AMD (visuell) ein Abenteuer. Manchmal hab' ich den Eindruck, dafür legt eine Armee von buckligen Zwergen irgendwelche Hebel mit Lichtbögen um... Ok - ich übertreibe... ;) Aber Nvidia kriegt das einfach smoother hin.

    Und leider ist Navi in all diesen Belangen kein Quantensprung.

    Und dann kommt noch was dazu, wofür AMD nur wenig kann: OpenCL ist einfach immer noch nicht angekommen. Die (kommerziellen) Tools, die GPU-Rendering unterstützen, tun das mehrheitlich mit CUDA. Und der VCEEnc ist auch eine Bitch, die mehr crasht als kodiert...

    Ich seh' wirklich nur ganz wenige Gründe, warum man sich ein AMD-Board antun sollte - ich hab' echt gehofft, dass Navi da was reisst.

    Für AMD spricht die rohe Leistung für schmales Geld bei aktuellen Titeln. Die sind extrem Gaming-fokussiert... Und dazu passt auch das Thema Freesync, als ein (noch) echtes AMD-Feature, weil die Displays, die das unterstützen so viel preiswerter und häufiger sind.

    Ich hab' ein paar AMD-Karten für spezielle Fälle wie zum Beispiel Unity-Anwendungen, die Screenspanning bei Mehrschirm-Lösungen brauchen. Das kann AMD wie kein Zweiter - ich hab' keinen blassen Schimmer, warum Nvidia keine native Auflöung über zwei identische Displays aufspannen kann...

    Geschrieben mit einem R7 3800X / RX 5700XT... ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00