1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilität: E-Scooter-Vermieter Lime…

@Golem: Betriebsdauer

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Betriebsdauer

    Autor: Quantium40 10.01.20 - 19:01

    @Golem: Longevity sollte man wohl eher mit Langlebigkeit oder Haltbarkeit als Betriebsdauer übersetzen.


    Ansonsten: Wahnsinn.
    Ich bin nur nicht sicher, ob es eine Wahnsinnsleistung ist, die Haltbarkeit der Roller von 6 auf 14 Monate zu steigern, oder ob es Wahnsinn ist, dass die Teile nur lächerliche 14 Monate durchhalten.

  2. Re: @Golem: Betriebsdauer

    Autor: bark 10.01.20 - 19:16

    Wieso lächerliche? Kommt doch auf die Laufleistung an

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Golem: Longevity sollte man wohl eher mit Langlebigkeit oder Haltbarkeit
    > als Betriebsdauer übersetzen.
    >
    > Ansonsten: Wahnsinn.
    > Ich bin nur nicht sicher, ob es eine Wahnsinnsleistung ist, die Haltbarkeit
    > der Roller von 6 auf 14 Monate zu steigern, oder ob es Wahnsinn ist, dass
    > die Teile nur lächerliche 14 Monate durchhalten.

  3. Re: @Golem: Betriebsdauer

    Autor: ThomasSV 10.01.20 - 19:49

    Soo viel bewegen die sich gar nicht. Die werden nicht mal täglich aufgeladen. Ich würde auf nicht viel mehr als 10km/Tag tippen. 14x300<5000km Laufleistung. Das mache mich mit meinem Fahrrad locker in einer Saison.

  4. Re: @Golem: Betriebsdauer

    Autor: nmSteven 11.01.20 - 09:50

    Ich gehe mal davon aus das auch Vandalismus eine große Rolle bei der „Betriebsdauer“ spielt. Die 14 Monate werden ein Durchschnitt über die Flotte sein. Wird welche geben die nach 1Woche in den Fluss geworfen werden, besprüht oder zerstört werden und wird welche geben die auch 2 Jahre durch halten bis ihnen das Schicksal droht.

  5. Re: @Golem: Betriebsdauer

    Autor: makaschist 11.01.20 - 11:03

    Ich gehe mal davon aus, dass man nicht den kompletten Roller entsorgt sondern nur Teile davon, der Akku landet sicherlich nicht in der schwarzen Tonne. Komisch: Bei Autos erzählt mir das Forum hier ständig von der tollen Wiederverwertung als Energiespeicher in Häusern... in E-Rollern sind die gleichen Akkus verbaut, das ist alles Standardware (kombinierte und in ein Gehäuse gesetzte 18650er (o.ä.) Akkus)



    Ebenso weißt du doch gar nicht wieviele Kilometer pro Gerät in 14 Monaten absolviert werden. Es gibt auch viele Fahrräder die halten nur 100km weil sie nur 5x im Jahr gefahren werden und die restliche Zeit draußen verwittern und rosten.

    Ich glaube die Roller spulen deutlich mehr Kilometer pro Jahr ab als irgendein privates Fahrrad.

  6. Re: @Golem: Betriebsdauer

    Autor: bplhkp 12.01.20 - 08:52

    Quantium40 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin nur nicht sicher, ob es eine Wahnsinnsleistung ist, die Haltbarkeit
    > der Roller von 6 auf 14 Monate zu steigern, oder ob es Wahnsinn ist, dass
    > die Teile nur lächerliche 14 Monate durchhalten.

    Für einen Akku ist es auch suboptimal Sommer wie Winter draußen zu sein. In unserem Breitengraden ist es die meiste Zeit zu kalt für den Akku. In einem ordentlichen Elektroauto wird der Akku vorgewärmt und gekühlt - aber hier?

    Dazu dürften diese Roller ausschließlich von Chinabuden kommen, die keine Ahnung haben was Langlebigkeit ist und wie man diese hinbekommt.
    Einfach nur ein paar Standardbauteile zusammengedengeln und aus. Ordentliche Entwicklung können die nicht, kennen die nicht und wollen die nicht.
    Da ist es schon überraschend dass die Dinger in diesem Einsatz 14 Monate halten sollen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Rotes Kreuz, München
  2. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme