1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiltelefone: LGs Smartphone-Geschäft…

Weit abgefallen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weit abgefallen

    Autor: sofries 12.01.20 - 12:59

    Das größte Problem an LG ist es, dass sie ihre Produkte nicht vernünftig positionieren. Bei Huawei weiß jeder dass es 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt, einmal die P Serie und dann später die Mate Serie. Bei Samsung weiß jeder dass es 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt, einmal die Galaxy S Serie und die Note Serie. So ähnlich ist es sich bei Xiaomi, OnePlus und anderen Konkurrenten der Fall. LG dagegen wechselt ständig das branding und hat gar keine klare Linie. G irgendwas war mal Highend, bis man irgendwann dazu übergangen ist seine Smartphones wie Kühlschränke oder Fernseher zu branden. Aber das funktioniert bei Smartphones nicht. Jedes Schwein weiß was ein Galaxy oder iPhone ist, aber frag mal jemandem auf der Straße nach einem aktuellen LG Modell und alle werden ahnungslos mit den Schultern zucken...

    LG wird das Smartphone Geschäft noch ein paar Jahre mitziehen bis sie es komplett in die Bedeutungslosigkeit führen und nur noch den koreanischen Markt und einige Nischenmodelle weltweit bedienen.
    Das einzige was LG als Smartphone Marke retten könnte wäre eine große Marketing Kampagne um ein neues highend Produkt zu einem vernünftigen Preis.
    Ansonsten hat keiner einen Grund von Huawei, Samsung oder Apple zu LG zu wechseln.

  2. Re: Weit abgefallen

    Autor: androidfanboy1882 12.01.20 - 14:37

    Danke!

    Toller Kommentar/Beitrag

  3. Re: Weit abgefallen

    Autor: demon driver 12.01.20 - 15:51

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Huawei weiß jeder dass es 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt, einmal
    > die P Serie und dann später die Mate Serie. Bei Samsung weiß jeder dass es
    > 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt

    Echt? Ich weiß das nicht, wieso sollte ich das wissen? Und wieso machen die das überhaupt*? Mal abgesehen davon, ob ein "Highend"-Smartphone überhaupt irgendjemand wirklich braucht – es braucht doch jedenfalls kein Mensch ein "neues Highendgerät", der erst vor ein, zwei, drei Jahren ein "neues Highendgerät" gekauft hat, es sei denn vielleicht, er würde damit sicherheitssensitive Dinge tun und der Hersteller hätte schon die Versorgung mit Updates eingestellt.

    * Schon klar, rhetorische Frage – für den Profit, und ein paar Hersteller schaffen es offensichtlich immer noch, genug Betuchten regelmäßig ihren teuren Highend-Elektronikquatsch anzudrehen, vielleicht weil für manche teures Markenzeugs auch beim Handy für ihr Image wichtig ist, wie ansonsten Uhren, Autos und sowas...

  4. Re: Weit abgefallen

    Autor: violator 12.01.20 - 16:00

    LG hat halt ein Marketingproblem. Von denen bekommt man nix mit. Hab ein G6, aber das Modell hab ich erst überhaupt wahrgenommen, als ich mich damals schlau gemacht habe, was gerade so auf dem Markt ist. Obwohl die Geräte ziemlich geil sind.

  5. Re: Weit abgefallen

    Autor: Jogibaer 12.01.20 - 20:05

    Dem kann ich mir nur anschließen. Ich bin von einem LG V30 (Totalschaden aufgrund von Dummheit) auf ein V40 umgestiegen und immer noch sehr begeistert davon. Der Akku ist zwar nicht der größte, das macht die super Software von LG aber durch das effiziente Energiesparmanagement mehr als wieder wett. Das Marketing ist wirklich sehr schlecht, da müssen die noch viel aufholen.

  6. Re: Weit abgefallen

    Autor: ChMu 12.01.20 - 20:43

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das größte Problem an LG ist es, dass sie ihre Produkte nicht vernünftig
    > positionieren.

    Also ich glaube das Problem ist eher, das zB meine Reaktion auf den Artikel was, was, LG baut auch Telefone?
    AirCon, Kuehlschraenke und billige Fernseher, ja, das kennt man von LG, aber Telefone?
    Bei Samsung weiss man, ja, die bauen auch Kuehlschraenke, AirCons und richtig gute TVs, haben eben keinen Service, wie bei ihren Telefonen auch. Aber die Teile sind eben erst mal gut (und teuer)

    Aber was Telefone angeht habe ich wirklich gedacht, das LG genau wie andere frueher (HTC, Fairphone, BlackBerry, Nokia ect) lange aus dem Phone Business wieder raus sind, entweder durch Pleite oder Verkauf von Markenrechten.

  7. Re: Weit abgefallen

    Autor: Labbm 12.01.20 - 20:47

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > * Schon klar, rhetorische Frage – für den Profit, und ein paar
    > Hersteller schaffen es offensichtlich immer noch, genug Betuchten
    > regelmäßig ihren teuren Highend-Elektronikquatsch anzudrehen, vielleicht
    > weil für manche teures Markenzeugs auch beim Handy für ihr Image wichtig
    > ist, wie ansonsten Uhren, Autos und sowas...

    Oder man freut sich einfach über die bessere Leistung, bessere Akkulaufzeit und bessere Kamera.
    Mit Image hat das Wenig zu tun.

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LG hat halt ein Marketingproblem. Von denen bekommt man nix mit. Hab ein
    > G6, aber das Modell hab ich erst überhaupt wahrgenommen, als ich mich
    > damals schlau gemacht habe, was gerade so auf dem Markt ist. Obwohl die
    > Geräte ziemlich geil sind.

    So gings mir auch mit dem G6. Das G6 war nach meinem V10 und dem Nexus 5 davor auch mein letztes LG Gerät. LG hat sich sonst immer etwas getraut (das zusatzdisplay im V10 war genial), damit haben sie zum Beispiel auch Weitwinkelkameras verbreitet. Leider hängen sie seit dem G6 einfach nur noch zurück, und es kommt auch einfach nichts brauchbares mehr, was auch mich zum umstieg gebracht hat. Das V40 scheint ja ein geniales Gerät zu sein, aber die Kamera und auch der Akku sind im Vergleich mit dem Huawei P30 Pro einfach grottig.

  8. Re: Weit abgefallen

    Autor: gianlucadm 13.01.20 - 00:31

    Das, dazu dass große Updates ewig brauchen, (scheinbar) keine Werbung geschaltet wird und deren Geräte einfach immer uninteressant sind, sowohl von der Technik, als auch vom Design. LG ist schon seit Jahren auf dem Weg bergab aber im Gegensatz zu Sony sind sie zu stur um was zu ändern. Abgesehen vom Quad-DAC haben die einfach NIX interessantes zu bieten. Dazu werden sie immer viel zu spät released. HTC hat die selben Probleme, da kam ja auch ewig nix. Das U12 war ja ein Flop.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 00:32 durch gianlucadm.

  9. Re: Weit abgefallen

    Autor: sofries 13.01.20 - 01:15

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Huawei weiß jeder dass es 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt,
    > einmal
    > > die P Serie und dann später die Mate Serie. Bei Samsung weiß jeder dass
    > es
    > > 2 mal im Jahr ein Highendgerät gibt
    >
    > Echt? Ich weiß das nicht, wieso sollte ich das wissen? Und wieso machen die
    > das überhaupt*? Mal abgesehen davon, ob ein "Highend"-Smartphone überhaupt
    > irgendjemand wirklich braucht – es braucht doch jedenfalls kein
    > Mensch ein "neues Highendgerät", der erst vor ein, zwei, drei Jahren ein
    > "neues Highendgerät" gekauft hat, es sei denn vielleicht, er würde damit
    > sicherheitssensitive Dinge tun und der Hersteller hätte schon die
    > Versorgung mit Updates eingestellt.
    >
    > * Schon klar, rhetorische Frage – für den Profit, und ein paar
    > Hersteller schaffen es offensichtlich immer noch, genug Betuchten
    > regelmäßig ihren teuren Highend-Elektronikquatsch anzudrehen, vielleicht
    > weil für manche teures Markenzeugs auch beim Handy für ihr Image wichtig
    > ist, wie ansonsten Uhren, Autos und sowas...

    Die Highendgeräte sind die Geräte wo man als Hersteller überhaupt noch etwas verdient und die zeigen, ob ein Hersteller wettbewerbsfähig ist. Denn dort werden die besten Kameras, Displays, SoCs und neusten Features als erstes verbaut, die dann sukzessive den Weg in die Mittelklasse finden.
    Wenn man diesen Bereich als Hersteller verlässt wird es ganz schwer, weil man dann plötzlich in einer Preisklasse ist, bei denen man nicht nur die Mittelklasse der Marktführer gegen sich hat und die highendgeräte der letzten und vorletzten Generation, sondern auch noch mit den ganzen chinesischen Marken konkurriert, die Top ausgestattet und extrem preiswert sind. Das hält Hersteller auf Dauer durch, denn die Margen sind zu gering.

  10. Re: Weit abgefallen

    Autor: DxC 13.01.20 - 12:57

    LG ist der einzige Hersteller bei dem die Preis Leistung nicht unter aller Sau ist.
    Softwareupdate kommen leider extrem langsam.
    Das G6 war okay unter Android 8, das update auf Version 9 hat das Telefon aber eigentlich erst zu dem gemacht wie es hätte sein sollen. Solang musste man 12 Monate geduldig bleiben.

    Ich finde die bekommen zu wenig Aufmerksamkeit.
    Das Image der anderen Marken ist erdrückend. Leute überlegen garnicht beim Kauf.
    Samsung oder iPhone - vielleicht noch ein OnePlus weil man man gehört hat die sind schnell oder so ein Kram.
    Als jemand der mal kurz analysiert und vergleicht bist du gefühlt in einer absoluten Minderheit.

  11. Re: Weit abgefallen

    Autor: TrollNo1 13.01.20 - 13:46

    DxC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die bekommen zu wenig Aufmerksamkeit.
    > Das Image der anderen Marken ist erdrückend. Leute überlegen garnicht beim
    > Kauf.
    > Samsung oder iPhone - vielleicht noch ein OnePlus weil man man gehört hat
    > die sind schnell oder so ein Kram.
    > Als jemand der mal kurz analysiert und vergleicht bist du gefühlt in einer
    > absoluten Minderheit.

    Ich werde immer wieder nach guten und günstigen Geräten gefragt, da die Leute wissen, dass ich mich da auskenne. Hab erst 2 Geräte wieder vermittelt. Die Leute wollen aber auch alle dasselbe. Mittelklasse Smartphone mit der weltbesten Kamera, nur das Budget ist immer etwas anders. Meist aber so bei ca. 300 Euro.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  12. Re: Weit abgefallen

    Autor: TW1920 15.01.20 - 15:21

    DxC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LG ist der einzige Hersteller bei dem die Preis Leistung nicht unter aller
    > Sau ist.
    > Softwareupdate kommen leider extrem langsam.
    Naja, gibt durchaus auch noch andere, wie z.B. HMD/Nokia (Finnland) oder Gigaset (Deutschland - produzieren sogar paar Modelle in Deutschland) oder Wiko (Frankreich). BQ (Spanien) hat sich hier zurückgezogen, aber die neue Muttergesellschaft kommt nun mit der Marke Vsmart - also gibt durchaus auch europäische Auswahl die im Vergleich zu Apple und Samsung ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Und bei Android One hat man gewöhnlich auch nicht die Update Probleme...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32