1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon, Netflix und Sky: Disney…

Und die piraterie erlebt eine renaissance...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: OwenBurnett 13.01.20 - 15:06

    Menschen haben halt i.d.r. um die 20¤/Monat für Unterhaltung übrig, alles was sich darin nicht ausgeht wird anderweitig beschafft.

    Viva la PirateBay

    Verzicht auf etwas wovon es unendlich viel gibt ist keine vernünftige Option.

  2. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Garius 13.01.20 - 15:18

    Zwanzig Euro? Woher hast du die Zahl? Die erreicht man ja schon mit einem einzigen Kinobesuch oder einer einzigen Blu-ray.

  3. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Trockenobst 13.01.20 - 15:30

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verzicht auf etwas wovon es unendlich viel gibt ist keine vernünftige Option.

    Doch. Du kannst dir sicherlich ganz viel Schokolade für 3¤ kaufen und wirst dich trotzdem nicht tot essen. Du wirst dich moderieren, schon aus Überlebensinstinkt.

    Der Punkt bei Medien war schon immer: lässt du es in deinen Kopf rein oder nicht?
    Wurdest von der Werbung angefixt oder nicht? Muss du es haben - oder nicht? Woher kommt es denn dass schon Kids von Fortnite süchtig sind. Sicherlich von Geburt. Wenn dein ganzer medialer Konsum US-lastig ist, wirst du auch mit den US-Ideologien in den Serien programmiert.

    Deswegen finde ich Netflix/Amazon so super, die haben das lahme die Serie hat drei Akte mit vier Werbeunterbrechungen des US-Netzwerkmarktes kaputtgemacht. Die Serien werden nichtlinear und anders erzählt. Auch andere Themen als die ewigen drei Kackthemen Crime, Ärzte und Anwälte kriegen eine Plattform.

    Ob du dafür bezahlst, ist doch absolut irrelevant. Die Frage ist: haben sie dich, oder haben sie dich nicht? Muss Du es sehen, oder nimmst du statt Schokolade lieber einen Apfel in die Hand.

  4. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: most 13.01.20 - 15:32

    Glaube ich nicht, die Sturm-und-Drang Zeiten sind vorbei. Heute muss das einfach funktionieren, erst runterladen und dann irgendwie auf den Fernseher bekommen, das tut sich doch kaum noch jemand an.

  5. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Dwalinn 13.01.20 - 15:33

    Schlimmer noch die 20¤ reichen gerade mal für GEZ

  6. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Hallonator 13.01.20 - 15:37

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen haben halt i.d.r. um die 20¤/Monat für Unterhaltung übrig, alles
    > was sich darin nicht ausgeht wird anderweitig beschafft.

    Das ist halt kompletter Schwachsinn.

    Die Amerikaner haben weitaus mehr für Kabel-TV ausgegeben.

  7. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: OwenBurnett 13.01.20 - 15:38

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwanzig Euro? Woher hast du die Zahl?

    Nun das ist mehr als was Menschen momentan für Streaming ausgeben.

    Gibt es mehr Dienste müssen die preise runter oder man wird nicht alle buchen können.

    Nur weil es mehr Angebot gibt heißt es ja nicht das die Leute alle eine entsprechende Gehaltserhöhung bekommen.

    Laut einer Studie: "... von durchblicker.at ergab im vergangenen Jahr, dass nur knapp zehn Prozent der befragten Kontobesitzer davon ausgehen, dass sie am Monatsende noch Geld auf ihrem Konto haben."

    Das finde ich persönlich ziemlich schockierend, aber angesichts dessen wo sollen die zusätzlichen ¤¤ für ein 2tes oder 3tes Streaming-abo den bitte herkommen?
    Sollen die Leute auf essen verzichten? Oder auf heizten?

    Wer kauft heutzutage den überhaupt voll preis Blu-ray's? Das ist doch nur was für Snobs oder so.

    Und Kino ist mmn kein Unterhaltung sondern eine Gruppenaktivität wie essen in einem Restaurant, das ist auch unverhältnismäßig kostspielig.

  8. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: OwenBurnett 13.01.20 - 15:41

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist: haben sie
    > dich, oder haben sie dich nicht? Muss Du es sehen, oder nimmst du statt
    > Schokolade lieber einen Apfel in die Hand.

    Weder noch, ich nähme eine Teufelsfrucht und steche in See... Ahoy!

  9. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Dwalinn 13.01.20 - 15:45

    Viel Spaß pass aber auf das du nicht ins Wasser fällst.. .. nach 5 Folgen wärst du ertrunken

  10. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: trinkhorn 13.01.20 - 15:45

    Richtig.
    Die Piraten von vor ein paar Jahren sind nun alle keine Schüler/Studenten mehr, sondern haben großteils ein Einkommen, wo 20¤ oder 27¤ im Monat oder der gelegentliche Wechsel des Aboanbieters deutlich weniger ausmachen, als sich auf dem laufenden zu halten wo man wie herunterlädt, um es dann wie auf das Gerät zu bekommen, und das ohne sich bei etwas strafbarem erwischen zu lassen oder sich Malware mit zu holen.
    Zumindest in meinem Bekanntenkreis ist das so die Erfahrung. Selbst wenn es die Filme gratis auf irgendeiner einschlägigen "Gratis"-Plattform gibt, zahlt man lieber 9¤ um es sich bei Amazon auszuleihen, wenn man mit ein paar Freunden zuhause aufm Sofa sitzt und Lust auf den Film hat, als obengenannte Abwägungen zu treffen.

  11. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: thecrew 13.01.20 - 15:48

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwanzig Euro? Woher hast du die Zahl? Die erreicht man ja schon mit einem
    > einzigen Kinobesuch oder einer einzigen Blu-ray.

    Also ich gehe für 20 Euro 4x ins Kino... Sonntags vor 14:00 Uhr kostet bei uns jeder Film 5 Euro.
    Man muss ja nicht in die Multiplexe gehen oder für 6.50 ¤ Popcorn kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 15:49 durch thecrew.

  12. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: lottikarotti 13.01.20 - 15:52

    > Glaube ich nicht, die Sturm-und-Drang Zeiten sind vorbei. Heute muss das
    > einfach funktionieren, erst runterladen und dann irgendwie auf den
    > Fernseher bekommen, das tut sich doch kaum noch jemand an.
    this

    R.I.P. Fisch :-(

  13. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: thecrew 13.01.20 - 15:53

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OwenBurnett schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Menschen haben halt i.d.r. um die 20¤/Monat für Unterhaltung übrig,
    > alles
    > > was sich darin nicht ausgeht wird anderweitig beschafft.
    >
    > Das ist halt kompletter Schwachsinn.
    >
    > Die Amerikaner haben weitaus mehr für Kabel-TV ausgegeben.

    Kompletter Schwachsinn ist das nicht, nur ein "Durchschnittswert". Und wir reden ja auch von den "Deutschen". Die Amis zahlen ja auch 60-70 Euro für den Internet Anschluss Dafür hat man dann dort keine GEZ. ;-)

    https://www.horizont.net/medien/nachrichten/Video-Streaming-So-viel-zahlen-die-Deutschen-im-Monat-fuer-Netflix-Amazon-und-Co-167080

    Demnach zahlen schon mal 50% der deutschen nichts für Streaming, weil sie es nicht nutzen. Daher kommt man auch leicht auf 20 Euro.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 15:55 durch thecrew.

  14. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: lottikarotti 13.01.20 - 15:54

    > Menschen haben halt i.d.r. um die 20¤/Monat für Unterhaltung übrig, alles
    > was sich darin nicht ausgeht wird anderweitig beschafft.
    >
    > Viva la PirateBay
    >
    > Verzicht auf etwas wovon es unendlich viel gibt ist keine vernünftige
    > Option.
    Rückschritt ist einfach nicht. Bevor ich mir das nochmal antue werf ich die TVs ganz weg und lese nur noch Bücher :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  15. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Trockenobst 13.01.20 - 15:55

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist halt kompletter Schwachsinn.
    > Die Amerikaner haben weitaus mehr für Kabel-TV ausgegeben.

    Durchschnittpreis für Cable sind um die $50 im Monat. Später kamen Filmpakete und Internet dazu, dann war man schon bei $80. Und wer noch irgendeinen der Topsports wollte, waren weitere $40 für das Basispaket normal.

    Deswegen sind ja die armen Leute auch hier am Samstag Abend in der Kneipe, wegen Sky.
    Dort ist das nicht anders, nicht jeder hat die $40 für das Sportpaket. Wegen der großen Entfernungen macht auch Wrestling noch sehr gutes Geld, da dort einzelne Events bis zu $60 für einen Abend kosten (was bei Frau+zwei Kindern+Eintrittpreis+Popcorn ein 'guter Deal' ist).

    Die Cablecutter, die nur noch reines Internet wollten und dann bei Netflix einkauften und Youtube schauten, das war ja der Frevel. Vor ein paar Jahren mussten sich die großen Provider ja, wie bekannt, mit Netzsperren "behelfen" bis Netflix und Youtube ihre eigenen Caches aufgebaut hatten. $20-30 ist daher normal dort, das sagen auch die Marktforschungen für USA.

  16. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: trinkhorn 13.01.20 - 15:59

    Bis Thalia und Maiersche nurnoch exklusiv über ihre Webshops vertreiben und Amazon mit Original content anfängt ;)

  17. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: OwenBurnett 13.01.20 - 16:00

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Piraten von vor ein paar Jahren sind nun alle keine Schüler/Studenten mehr, sondern haben großteils ein
    > Einkommen, wo 20¤ oder 27¤ im Monat

    Ja aber wie viele abos sind damit abgedeckt von wie vielen die man dann für eine rundum Versorgung brauchen würde?

    Auch wen ein abo nur 15¤/Monat kostet wen man dann 5-10 verschiedene Abos braucht ist das schon > 100¤ in summe das ist dann abhängig von den Details schon ein neuer Laptop alle 1-2 Jahre.


    > ... oder der gelegentliche Wechsel des Aboanbieters deutlich weniger ausmachen ...

    Also bitte das ist schon lästig und ärgerlich.
    Da könnten alle Anbieter gleich unter einander ein cross-licensing einführen und dann reicht einer für alles.

    > ..., als
    > sich auf dem laufenden zu halten wo man wie herunterlädt, um es dann wie
    > auf das Gerät zu bekommen, und das ohne sich bei etwas strafbarem erwischen
    > zu lassen oder sich Malware mit zu holen.

    Also erstens seid 17 Jahren schaut man einfach auf der Piratebay die gibt es immer noch und wird es auf absehbare zeit auch weiterhin geben.
    Wie bekommen geht auch wie damals uTorrent anschweißen und los gehts.
    Wer in DE lebt braucht ein VPN ja, aber in vielen EU Ländern ist das überflüssig, hier in AT gibt es z.b. Sowas wie Datenschutz und der ist so ausgelegt das er auch Piraten schützt.

    Und Malware bitte, das ist bei Software Downloads potentiell ein Problem, aber bei Medieninhalten war das nie ein Thema. Außer für die Idioten die auf ein film.exe klicken, aber solche Leute sollten ohnehin lieber nur ein iPad besitzen.


    > zahlt man lieber 9¤

    Manche Menschen gehen halt sehr schluderig mit ihrem Geld um ;)

    Kein wunder das bei 9/10 menschen am monatsende ein minus bleibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.20 16:02 durch OwenBurnett.

  18. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 16:02

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimmer noch die 20¤ reichen gerade mal für GEZ

    17,51 ¤, oder?

  19. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Dwalinn 13.01.20 - 16:03

    >Wegen der großen Entfernungen macht auch Wrestling noch sehr gutes Geld, da dort einzelne Events bis zu $60 für einen Abend kosten (was bei Frau+zwei Kindern+Eintrittpreis+Popcorn ein 'guter Deal' ist).

    Wobei gerade da der online Preise extrem gesunken ist. Für ein Pay per View (jeden Monat eins) hat man 20$ gezahlt, die großen waren sogar noch teurer.
    Jetzt gibt es das für rund 10$/Monat online mit ein Haufen Extras

  20. Re: Und die piraterie erlebt eine renaissance...

    Autor: Peter Brülls 13.01.20 - 16:04

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Menschen haben halt i.d.r. um die 20¤/Monat für Unterhaltung übrig, alles
    > was sich darin nicht ausgeht wird anderweitig beschafft.

    „Übrig haben“ ist was anderes als „ausgeben wollen”

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München
  2. CSL Behring GmbH, Marburg
  3. W3L AG, Dortmund
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24