1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Solardach: Teslas deutsche…

Was sagt Greta eigentlich zum neuen Werk?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sagt Greta eigentlich zum neuen Werk?

    Autor: xX420BlaZeRXx 14.01.20 - 16:04

    Für die Region ist es Fluch und Segen zugleich. Bevor man derartige Bauprojekte umsetzt sollte man viele Fragen klären und vielleicht auch mehr als eine Minute darüber nachdenken.

    Das wir unsere CO2-Emissionen mit klimafreundlichen Lösungen deutlich reduzieren sollen, ist vermutlich jedem klar. Aber schaffen wir das wirklich, wenn wir einen Bauplatz nehmen bei dem wir bewusst ein riesiges Stück unserer Natur zerstören? Gibt es in Brandenburg nicht zahlreiche andere verkehrsgünstig gelegenen Orte? Wieso wird die Bahn nicht als Transportmittel in die Überlegungen einbezogen? Wann armotisiert sich die CO2 Bilanz dieses neuen Werkes?

    Meinetwegen können Sie dort auch seltene Fledermäuse finden - warum sollten es auch ausländische Firmen einfacher haben als einheimische Unternehmen ;-)

  2. Re: Was sagt Greta eigentlich zum neuen Werk?

    Autor: Dwalinn 14.01.20 - 17:33

    Greta ist das sich ziemlich egal, man kann sich doch nicht über jede Kleinigkeit ewig einen Kopf machen.

    Und riesiges Stück Natur? Das sind 300ha in Reihe verlaufende Kiefern als Monokultur. Brandenburg hat 1 Mio ha wovon 70% Kiefern sind.. Platz zwei ist die Eiche mit nicht ganz 7%.
    Nur ein kleiner Teil der Wälder ist wirklich natürlich.
    Übrings besteht Berlin/Brandenburg zu 37% aus Wald das ist immer noch über den Deutschen Durchschnitt (32%) ohnehin wächst der Waldanteil sogar leicht.

  3. Re: Was sagt Greta eigentlich zum neuen Werk?

    Autor: gadthrawn 14.01.20 - 20:07

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greta ist das sich ziemlich egal, man kann sich doch nicht über jede
    > Kleinigkeit ewig einen Kopf machen.


    Nicht nur egal- sie fährt gern schnell. Da hört klimaneutrales Denken auf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  4. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  3. (-74%) 15,99€
  4. 69,99€ (Release am 10. April)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17