1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Support-Ende von Windows 7: Für wen…

Linux nutzen aus einer Einstellung heraus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux nutzen aus einer Einstellung heraus?

    Autor: Acid 303 15.01.20 - 10:55

    Ich persönlich nutze kein Windows und auch kein MacOS, weil ich eine Abneigung gegen diese Unternehmen habe. Das kann also auch eine Einstellungssache sein.

    Ich habe einfach ein Problem damit, dass sich Europa von ein paar amerikanischen Unternehmen abhängig macht. Ich versuche also Alternativen zu allen Giganten zu nutzen. Nicht überall gelingt es mir. Ich kann zum Beispiel auf die Google Suche verzichten, nicht aber auf YouTube (was zu Google gehört). Aber ich kann durch Alternativen zu Windows, Google, Facebook vermeiden, dass ein Gesamtprofil von mir erstellt werden kann.

    Ich wäre also froh, wenn sich die EU auf ein europäisches OS verständigen könnte, welches in öffentlichen Verwaltungen eingesetzt werden muss. Das kann, muss aber nicht, auf Linux basieren. Möglich wäre das, wenn man denn nur will.

    Interessant finde ich dazu folgende die Dokumenation "Microsoft Software: Sicher für Europa?".
    https://m.youtube.com/watch?v=_ZaDuinGf2o&t=3s
    Diese Doku spiegelt gut meine persönliche Meinung zu Microsoft u. Windows wieder.

    Grundsätzlich sage ich aber, dass jeder/jede nutzen soll, was für ihn/sie am besten ist. Es ist immer gut, wenn es Alternativen gibt.

    Zum Glück muss ich am Rechner weder spielen, noch bin ich von anderer Software abhängig.

  2. Re: Linux nutzen aus einer Einstellung heraus?

    Autor: Estimator 15.01.20 - 12:24

    Leider machen sich die wenigsten Gedanken um ihre Daten oder mögliche Folgen bei der Nutzung von Software oder Hardware (speziell Smartphones) außerhalb von Europa. Für Windows gibt es z.B. Bitdefender (sogar Testsieger) statt McAfee oder Kaspersky, Duckduckgo statt Google, Firefox, Thunderbird, Softmaker Office (deutsches Produkt und kompatibel zu MS Office) usw.
    Spricht man Smartphonenutzer darauf an, dass sie sich strafbar machen wenn sie eine App installieren und anklicken, dass das gesamte Telefonbuch mit all den persönlichen Einträgen fremder Personen irgendwohin gesendet werden darf, dann erntet man nur Unverständnis. Oder es kommt die Aussage wie "..kann man eh nicht nachweisen, dass die Daten von meinem Handy gekommen sind..."
    Hier braucht es noch viel Aufklärung und mehr Verbote/Strafen gegenüber Soft- und Hardwareherstellern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  3. Software AG, Darmstadt
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32