1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst…

so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: mrhbit 14.01.20 - 10:51

    z.B. war und bin ich mit meinen HP TX2 zufrieden, hier kann sogar die CPU,RAM etc. erweitert werden, oder auch den Futro A220, ohne jeglichen Lüfter

  2. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: Quantium40 14.01.20 - 10:59

    mrhbit schrieb:
    > z.B. war und bin ich mit meinen HP TX2 zufrieden, hier kann sogar die
    > CPU,RAM etc. erweitert werden, oder auch den Futro A220, ohne jeglichen
    > Lüfter

    Was allerdings bei HP echt doof ist, ist dass die für die WLAN-Module in vielen Geräten eine BIOS-Whitelist führen, die verhindert, nicht von HP freigegebene Module zu verwenden (und das sind verdammt wenige).
    Dadurch kann man dann ältere Laptops z.T. nicht mal von 802.11g auf 802.11n umrüsten (von 802.11ac ganz zu schweigen).

  3. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: mrhbit 14.01.20 - 11:07

    die TX2 haben neben USB 2.0 auch einen ExpressCard Slot, damit können auch andere Wlans nachgerütet werden und mit ExpressCard auch schneller

  4. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: Trockenobst 14.01.20 - 11:25

    mrhbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. war und bin ich mit meinen HP TX2 zufrieden, hier kann sogar die
    > CPU,RAM etc. erweitert werden, oder auch den Futro A220, ohne jeglichen
    > Lüfter

    Viele der Lenovos und HPs hatten massive Probleme, die Kühlkurven wurden ohne Mühe künstlich nach unten geschoben, das führte zu frühen Throtteling. Die Chips liefen auf 60%.
    Die Kühllösung war hastig von Intel auf AMD umgeklebt worden, dass passt natürlich nicht.

    Es war auch Peinlich, dass die SSD in den Intels eine mit 500mb/s bzw. gleich eine langsame M.2
    gewesen ist, während die AMD Varianten SSDs hatten die nicht mal SataIII voll ausnutzen. Mit schlechteren Displays könnte man schon vermuten das da jemand bewusst an jeder Stelle die madigste Hardware rein gebaut hat.

    Dieser Unsinn ist jetzt vorbei. Die 4000er Reihe von Asus sieht bei den Reports von der Expo genauso aus wie ein richtiges Ultrabook von Intel, mit den richtigen Anschlüssen und guten Displays. Nur zwei Jahre hat es gedauert, bis der Murx vorbei war.

  5. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: mibbio 14.01.20 - 12:55

    Viele Modelle mit AMD CPU waren vermutlich nur als Alibi-Produkt im Portfolio, um nicht den Verdacht zu erwecken, Intel hätte wieder seine Finger im Spiel wie in den 2000er Jahren. Da sind sinnvolle Ausstattungen eher unnötige Kosten.

  6. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: wurstdings 14.01.20 - 14:41

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Unsinn ist jetzt vorbei. Die 4000er Reihe von Asus sieht bei den
    > Reports von der Expo genauso aus wie ein richtiges Ultrabook von Intel, mit
    > den richtigen Anschlüssen und guten Displays. Nur zwei Jahre hat es
    > gedauert, bis der Murx vorbei war.
    Schön wärs, aber da glaube ich erst dran, wenn ich nen vernüftig ausgestattetes Ryzen-Notebook in den Händen halte bei dem die Kühlung richtig funktioniert.

  7. Re: so ein Quatsch, es gab wohl gute AMD Notebooks

    Autor: gadthrawn 15.01.20 - 12:12

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrhbit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > z.B. war und bin ich mit meinen HP TX2 zufrieden, hier kann sogar die
    > > CPU,RAM etc. erweitert werden, oder auch den Futro A220, ohne jeglichen
    > > Lüfter
    >
    > Viele der Lenovos und HPs hatten massive Probleme, die Kühlkurven wurden
    > ohne Mühe künstlich nach unten geschoben, das führte zu frühen Throtteling.
    > Die Chips liefen auf 60%.
    > Die Kühllösung war hastig von Intel auf AMD umgeklebt worden, dass passt
    > natürlich nicht.

    Würde ich so nicht sagen. Was die Hersteller damit kaschieren ist der höhere Energiebedarf. Wenn der AMD unter normalen Anwendungen mehr verbraucht im Vergleich zu dem Intel (unter anderem auch wegen dem benötigten Speicher und den nicht unterstützten Sparmechanismen bei diesem, unter anderem auch wegen dem Prozessor) - dann wird ein sparen durch Throtteling attraktiv.

    > Es war auch Peinlich, dass die SSD in den Intels eine mit 500mb/s bzw.
    > gleich eine langsame M.2
    > gewesen ist, während die AMD Varianten SSDs hatten die nicht mal SataIII
    > voll ausnutzen.

    Eigentor: SATA 3 schafft 600 MB/s pro Kanal. Von der Geschwindigkeit ist bei 500 MB/s egal ob SATA3 oder M.2 . Vor allem da M.2 nur der Formfaktor ist und daher auch SATA sein kann und nicht PCIe bedeutet.

    Daher : die 500 MB/s lastet auch einen SATA 3 nicht voll aus.

    Viele PCIe verbrauchen allerdings mehr Strom. Kann man machen wenn man einen anderen Vorteil haben will. Wenn aber schon der Prozessor mehr verbraucht, spart man wo man kann.

    > Mit schlechteren Displays könnte man schon vermuten das da
    > jemand bewusst an jeder Stelle die madigste Hardware rein gebaut hat.

    Oder: das schlechtere Display verbraucht schlicht weniger Strom. Man könnte daher vermuten, jemand hat Strom gespart wo er kann, damit das Ding irgendwie halbwegs eine Laufzeit bekommt.

    > Dieser Unsinn ist jetzt vorbei. Die 4000er Reihe von Asus sieht bei den
    > Reports von der Expo genauso aus wie ein richtiges Ultrabook von Intel, mit
    > den richtigen Anschlüssen und guten Displays. Nur zwei Jahre hat es
    > gedauert, bis der Murx vorbei war.

    Was heißt nur zwei Jahre? den Murks hattest du auch bei den ganzen alten Ax (z.B. A12) Notebooks. Massig Stromverbrauch oder keine Leistung.

    Und angeblich würde AMD jedesmal bald aufschließen oder überholen. Und dann kam jedesmal die blöde Realität.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  2. Wissenschaftsstadt Darmstadt, Darmstadt
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Energie Südbayern GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14