1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzierung: Deutsche Glasfaser…

Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

  1. Beitrag
  1. Thema

Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Autor: Treppengeländer 14.01.20 - 11:40

An sich wirklich ein sympathisches Unternehmen.
Es gibt ein festes IPv6 /56 Präfix, dicke Leitungen, die auch halten was sie versprechen und es wird dort ausgebaut, wo sonst keiner ausbaut.
Dennoch scheint das Unternehmen zu schnell gewachsen zu sein. Der Support ist bei technischen Schwierigkeiten einfach super inkompetent. Tickets verlaufen im Sande und werden kommentarlos geschlossen, ohne den Kunden zu informieren.
Selbst bei buchhalterischen Themen funktioniert das Ticketsystem nicht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Treppengeländer | 14.01.20 - 11:40
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

senf.dazu | 14.01.20 - 12:14
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 14:20
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

senf.dazu | 14.01.20 - 14:28
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 14:38
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

senf.dazu | 14.01.20 - 15:02
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 18:29
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:08
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 20:14
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:20
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 20:27
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:30
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:35
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:27
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 20:32
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:38
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:45
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:49
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:39
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:25
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 20:29
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:34
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

spezi | 14.01.20 - 20:36
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:38
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

LinuxMcBook | 14.01.20 - 20:44
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 21:04
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Dwalinn | 16.01.20 - 13:51
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 20:30
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

EDIZ | 14.01.20 - 15:07
 

Re: Sympathisches Unternehmen mit Schwächen

Faksimile | 14.01.20 - 19:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  3. Hays AG, München
  4. WEBER Verpackungen GmbH & Co. KG, Wickede/Ruhr, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24