1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit: Was IT-Recruiting von der…

Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

    Autor: Speckpfanne 14.01.20 - 16:56

    und da sieht es hier ja bekanntlich eher mau aus.

  2. Re: Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

    Autor: Trockenobst 14.01.20 - 17:35

    Speckpfanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und da sieht es hier ja bekanntlich eher mau aus.

    Nur das dort auch entsprechende Verträge sind, das wenn du in die zweite, erste Reihe kommst du auch zwei, drei Jahre bleibst. Solche Verträge sind im regulären Angestellten nicht möglich.
    Das geht, weil diese Sportler in der Regel "Freie" sind, die sich an die Verträge halten müssen.
    Wer da vertragsbrüchig wird, kriegt keine neuen Deals.

    Wer einfach weg will, weil er weg will, kann das immer machen. Ich habe im Konzern gearbeitet, gerade in Flautezeiten kommt ein Schwung älterer Ex-Game-Entwickler, Ex-Designer, Ex-Softwarearchitekten die dann genau so lange in den Schützengräben arbeiten, bis das was sie wirklich machen wollen wieder verfügbar ist. Inzwischen werden diese Leute auch nicht mehr wirklich ausgebildet, sondern nur so weit auf geschient das sie "verwertbar" sind. Mögliche Schulungsoptionen gibt es daher erst ab 1 Jahr Betriebszugehörigkeit.

    Man hat die Leute im Markt so erzogen, und nun bekommt man das in beide Richtungen. Die Firmen finden nichts besonderes daran. Wer wirklich tief einsteigen will, geht zum Staat, zur Bundeswehr oder in der Pampa zum Krankenhaus oder sowas. Da kannst du dich mit einem dicken 700 Seiter "PHP für Fortgeschrittene" die nächsten 12 Monate spielen. Mehr als 150¤ zu H4 wird dabei aber nicht raus springen.

  3. Re: Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

    Autor: Hallonator 14.01.20 - 17:50

    Speckpfanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und da sieht es hier ja bekanntlich eher mau aus.

    Ist im Ausland aber wahrscheinlich auch nicht anders. Afair habe ich mal gelesen, dass Netflix z.B. gar keine Uni-Absolventen einstellt, sondern nur ab senior level.

  4. Re: Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

    Autor: amagol 14.01.20 - 19:08

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist im Ausland aber wahrscheinlich auch nicht anders. Afair habe ich mal
    > gelesen, dass Netflix z.B. gar keine Uni-Absolventen einstellt, sondern nur
    > ab senior level.

    Mag sein, aber Netflix ist in der Hinsicht eher die Ausnahme (Ich hab da viele merkwuerdige Sachen gehoert - mein Ex-Chef war da und ich hab noch ein paar Bekannte die ein paar Jahre dort gearbeitet haben).
    Ich habe selbst fuer mehrere grosse amerikanische IT-Internehmen Uni-Absolventen im Vorstellungsgespaech bewertet. Weiterbilung ist zumindest bei den grossen eigentlich immer drin. Bei einem Startup oder Kleinunternehmen sieht das wahrscheinlich so oder so mau aus.

  5. Re: Gute Clubs investieren aber auch in den Nachwuchs

    Autor: FranzJosephStraußAirport 14.01.20 - 20:03

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Speckpfanne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und da sieht es hier ja bekanntlich eher mau aus.
    >
    > Ist im Ausland aber wahrscheinlich auch nicht anders. Afair habe ich mal
    > gelesen, dass Netflix z.B. gar keine Uni-Absolventen einstellt, sondern nur
    > ab senior level.

    Ist doch in deutschen Unternehmen nicht anders. Geh mal zum Portal von BMW oder Siemens, du wirst keine Einsteigsstelle finden, meistens werden 3 Jahre BE gefordert, wenn nicht viel mehr.

    Deshalb --> Beratung --> Industrie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart Vaihingen
  3. Rote Liste Service GmbH, Frankfurt/Main
  4. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür könne Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechten Netzes
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechten Netzes

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem hat der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vorgestellt.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00