1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Unerlaubte…

Werbeanruf des Tages gestern - Klarmobil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbeanruf des Tages gestern - Klarmobil

    Autor: Winston Smith 15.01.20 - 09:23

    Mich hat gestern Klarmobil angerufen. Der Callcenter Mitarbeiter wollte meine Einwilligung mir "Kostenlose Hörbücher, dann Abo..." zukommen lassen zu dürfen. Weiter sind wir nicht gekommen. Ich habe ihn direkt darauf hingewiesen das ich seinen Spam Anruf als Unverschämtheit empfinde und ich nie die Einwilligung zu Werbeanrufen gegeben habe. Er meint seinen Infos nach liegt meine Einwilligung vor, aber er kann als externer Mitarbeiter auch nix machen. Falls ich solche Anrufe nicht mehr will, muss ich mich direkt an Klarmobil wenden. Selbstverständlich habe ich nie eine Einwilligung gegeben.

    Wie, bzw. in welcher Form könnte ich mich bei der Bundesnetzagentur beschwerden?

  2. Re: Werbeanruf des Tages gestern - Klarmobil

    Autor: Sharra 15.01.20 - 09:36

    Sofern vorhanden, Rufnummer notieren, und bei der Netzagentur mit Schilderung des Falles melden. Der Anrufer hat aber leider auch recht. Er kann da nichts für. Der bekommt die Daten vom jeweiligen Drecksverein, inklusive der Versicherung, dass alles vorläge. Also verfasse die Beschwerde über Klarmobil. Denn diese haben es verbockt.

  3. Re: Werbeanruf des Tages gestern - Klarmobil

    Autor: Hotohori 15.01.20 - 18:32

    Ist halt immer das dumme bei so etwas, den Ärger kriegt immer der Telefonmitarbeiter ab, der aber in den aller seltensten Fällen etwas dafür kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,40€ (Preis wird im Warenkorb angezeigt. Vergleichspreis 89,99€)
  2. (aktuell u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 65€ statt ca. 75€ im Vergleich im Vergleich...
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 24,99€ + Versand...
  4. (u. a. bis zu 27% auf Raspberry Pi und 20% auf TP-Link)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten