1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos in Tiefgaragen: Was…

Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Lebenszeitvermeider 16.01.20 - 00:47

    Es kam ganz unerwartet. Hatte die deutsche Industrie doch Elektroauto-Konzepte schon seit den 90ern in der Schublade, nach eigener Aussage, kam das mit den vielen Lithium-Akkus dann doch sehr überraschend. Kaum 10 Jahre nachdem der erste Tesla auf einer Straße zu sehen war, erwartet man plötzlich, dass man sich da schlau gemacht hätte. Deutschlands Bürokratie mahlt gründlich, aber sehr, sehr interessengetrieben.

    Jetziger Stand also ist: Es wird teuer. Extrem teuer. Altgaragen (vor 2021 genehmigt) müssen aufwändig nachgebessert werden. Nicht nur, dass keine passenden Kabel liegen, dementsprechend auch keine Anschlussboxen vorhanden sind, jetzt muss auch noch der Brandschutz im Sinne einer Kapselung nachgebessert werden. Das ist derzeit Spezialwissen, bis dato nur selten realisiert, und Praxiserfahrung hat man keine.

    Ausbrennenlassen und dann abzuwarten, ob das darüber liegende Gebäude einstürzt, ist eine schlechte Option. Löschnägel in Ehren, aber der Golem-Beitrag lässt sich einen in diesem Punkt am Kopf kratzen. Lithium gilt ja als wenig wasserfreundlich, mehr als Wasser steht aber derzeit in der Regel nicht vor Ort zur Verfügung. Die anderen hypothetisch vorhandenen Löschmittel haben auch nicht gerade exzellente Prognosen, zumal eine Lithiumbatterie auch unter Luftabschluss brennt; Ersticken des Feuers macht also keinen Sinn.

    Und zahlen soll das - ohoh - die Eigentümergemeinschaft, respektive der Eigentümer. Das wird bei bestehenden Gebäuden schwierig, wenn nicht unmöglich, mal ganz abgesehen davon, dass sich die Eigentümer umgucken werden, Millionen zu investieren (bei einem Gebäude das weniger gekostet hat) um Einzelnen ihr Elektrofahrzeug zu ermöglichen.

  2. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: androidfanboy1882 16.01.20 - 06:21

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach eigener Aussage, kam das mit den vielen Lithium-Akkus dann doch sehr überraschend.

    überraschend.
    Das ist eh son deutsches Wort.

    DHL ist überrascht dass die Leute auf einmal Pakete im Internet bestellen.
    Die Deutsche Bahn ist überrascht das sie Gleise benötigt um Züge fahren zu lassen.
    Da passt es dass auch die deutschen Autobauer von den vielen Lithium-Akkus überrascht sind.

  3. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Sonnenschein 16.01.20 - 08:54

    Wie betellen Leute Pakete im Internet? oO

  4. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Ely 16.01.20 - 10:14

    Gibt's bei mir xD 100 Euro für ein Paket in der Größe einer Schuhschachtel bis 1500 Euro bei einer Größe einer Waschmaschine. Es ist umweltfreundlich, weil da nur nachhaltige Luft drin ist und für den Paketfahrer auch gesund, weil die Pakete nicht schwer sind.

    Kaufe meine Pakete und tu Gutes ;-)

  5. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Ely 16.01.20 - 10:16

    Batteriebrände lassen sich mit siliziumhaltigem Löschschaum oder mit einem Löschmittel aus Glaskügelchen löschen. Wasser funktioniert da nicht, da Li mit der Luft, genauer deren Feuchtigkeit, reagiert. Also muß die brennende Batterie von der Luft abgetrennt werden. Die Glaskügelchen z. B. schmelzen ob des heißen Feuers und versiegeln so die Batterie.

  6. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: tomatentee 16.01.20 - 10:39

    Sonnenschein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie betellen Leute Pakete im Internet? oO

    Na sicher:
    https://shop.deutschepost.de/paketversand/kartonagen-und-versandmaterial/dhl-packsets

    :-P

  7. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: mke2fs 16.01.20 - 13:22

    Naja… also ob da irgendetwas nachgerüstet werden muss hinsichtlich Brandschutz ist die Frage.
    Es ist nämlich die Frage ob es einen Unterschied macht ob du einen unentdeckten Verbrenner-Brand oder einen unentdeckten E-Auto-Brand hast - ich vermute es macht keinen Unterschied.
    Wenn es keinen Unterschied macht reichen die heutigen Sicherheitsstandards.

    Löschnägel oder Löschlanzen machen durchaus Sinn, das Lithium kommt nämlich in gebundener Form im Akku vor (und nicht als Metal), reagiert also nicht mit dem Wasser.
    Allerdings hat das Wasser einen kühlenden Effekt und verhindert (wenn man es in den Akku bekommt), dass weitere Zellen thermisch reagieren.

    Wasser ist bei Diesel- und Benzinbränden auch ein sehr schlechtes Löschmittel, damit verteilt man das Feuer nur, da der Treibstoff leichter als Wasser ist.
    Deswegen wird man in der Regel wohl Schaum nutzen

  8. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Tobias_weingand 16.01.20 - 13:45

    Was machen wir eigentlich wenn ein Hybrid brennt?

  9. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Proctrap 16.01.20 - 15:55

    Erinnert mich sofort an https://www.youtube.com/watch?v=4_4tFaiCamw
    (Wenngleich es um "den typen" geht, der die ganzen Kisten & Fässer in spielen "verkauft"

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  10. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: bombinho 16.01.20 - 22:01

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > überraschend.
    > Das ist eh son deutsches Wort.
    >
    > DHL ist überrascht dass die Leute auf einmal Pakete im Internet bestellen.
    > Die Deutsche Bahn ist überrascht das sie Gleise benötigt um Züge fahren zu
    > lassen.
    > Da passt es dass auch die deutschen Autobauer von den vielen Lithium-Akkus
    > überrascht sind.

    Du hast vergessen, dass der Winderdienst jedes Jahr vom Wintereinbruch ueberrascht wird, egal wieviele Wochen vorher er schon vom Wetterbericht angekuendigt wurde ;)

  11. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: Copper 17.01.20 - 22:01

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast vergessen, dass der Winderdienst jedes Jahr vom Wintereinbruch
    > ueberrascht wird, egal wieviele Wochen vorher er schon vom Wetterbericht
    > angekuendigt wurde ;)

    Nicht nur der Winterdienst. Auch viele Autofahrer werden jedes Jahr auf's Neue von Schnee im November oder gar Dezember überrascht.
    Wenn wer kann schon ahnen, dass es im Winter auch mal schneien kann und man dann sinnvollerweise passende Fahrzeugausrüstung haben sollte...

  12. Re: Deutschland ist von diesen Lithium-Akkus schwer überrollt worden

    Autor: bombinho 17.01.20 - 22:27

    Copper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur der Winterdienst. Auch viele Autofahrer werden jedes Jahr auf's
    > Neue von Schnee im November oder gar Dezember überrascht.
    > Wenn wer kann schon ahnen, dass es im Winter auch mal schneien kann und man
    > dann sinnvollerweise passende Fahrzeugausrüstung haben sollte...

    Bei den Autofahrern koennte man ja noch einen Prozentsatz Unerfahrener einkalkulieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Schweizer Electronic AG, Schramberg (im Schwarzwald)
  3. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Man wolle sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04