1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M-Net: "Wir wollen wirklich nur noch…

FTTB=DSL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FTTB=DSL

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 15:21

    Na das ist ja mal eine Ankündigung, jetzt muss M-Net auch liefern. Vorher glaube ich gar nicht, dass der Laden irgendwas auf die Reihe bekommt.

    Die meisten Anschlüsse dort sind FTTB. Den Glasfaserausbau haben die Stadtwerke übernommen, das meiste steuerfinanziert.

    Und dann gehts tatsächlich vom Keller per DSL in die Wohnungen, selbst wenn der Nutzer einen richtigen Glasfaseranschluss wünscht.
    Und zwar "altes DSL" mit 50 MBit und nicht Vectoring oder gar G.Fast. Und trotzdem werden Preise fast wie für FTTH aufgerufen...

    Mit der Telekom ginge(bei Verfügbarkeit: geht) es den Leuten dort bisher jedenfalls besser...

  2. Re: FTTB=DSL

    Autor: Bogggler 22.01.20 - 16:52

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die meisten Anschlüsse dort sind FTTB. Den Glasfaserausbau haben die
    > Stadtwerke übernommen, das meiste steuerfinanziert.

    Und die Stadtwerke haben von "Open Access" Netzen noch nicht so viel gehört.

  3. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 22.01.20 - 17:39

    doch haben sie, 1&1 mietet ihre Leitungen schon.
    Andere wohl noch nicht

  4. Re: FTTB=DSL

    Autor: Faksimile 22.01.20 - 17:49

    Das muss aber auch nicht sein. Liegt auch am Eigentümer/Gemeinschaft.

  5. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 22.01.20 - 17:52

    auch g.fast haben sie seit einiger Zeit. Müsste auch eine Golem Meldung zu geben. Selbst ohne g.fast im Keller gehen mit VDSL2 bis zu 150mb/s

  6. Re: FTTB=DSL

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 17:55

    Bei M-net hat man da meines Wissens oft dennoch leider nicht die Wahl.

    Der Anbieter taugt auch gut als Beispiel, dass das Medium, mit dem das Internet ins Haus kommt eben doch nicht alles ist.

    Mit Vectoring wären die Bewohner jedenfalls schneller UND günstiger dran...

  7. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 22.01.20 - 18:00

    Wahl ist schwer wenn man nicht alle Hausbewohner und Eigentümer davon überzeugt alte Leitungen auszutauschen.

    Da is Keller durchaus ein Kompromiss.

    Glas zu verlegen is ned billig, Das kostet. Erst recht als lokaler kleinerer Betrieb.
    Wems zu teuer is kann ja zu einem Reseller gehen der dort anmietet ;)

  8. Re: FTTB=DSL

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 19:06

    ikhaya schrieb:
    > Da is Keller durchaus ein Kompromiss.
    >
    > Glas zu verlegen is ned billig, Das kostet. Erst recht als lokaler
    > kleinerer Betrieb.

    Aber das meine ich doch. Das ist eben kein guter Kompromiss.

    Glasfaser in jeden Keller ist einfach viel zu teuer dafür, dass die Bewohner mit Vectoring über Glasfaser aus der Straße schnelleres und günstigeres Internet hätten als im jetzigen Zustand...

  9. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 22.01.20 - 19:08

    Kurze Leitungen sind wichtig und ich finde purer Preis is kein gutes Kriterium

  10. Re: FTTB=DSL

    Autor: Faksimile 22.01.20 - 20:09

    Mag evtl. für vermietete Mehrfamiliehäuser oder Gebäude mit mehreren Teileigentümern der WE (Eigentumswohnungen) gelten. Für selbstgenutztes Wohneigentum in form eine Ein-oder Zweifamilienhauses wohl nicht.
    Das ist relativ leicht zu lösen.

  11. Re: FTTB=DSL

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 20:22

    Das ganz sicher. Aber wie viel Prozent der Haushalte in den M-net Städten befinden sich in Mehrfamilienhäusern? Vielleicht magst du das kurz mal nachschlagen, ich bin gerade unterwegs.

  12. Re: FTTB=DSL

    Autor: Faksimile 22.01.20 - 20:41

    Und ich gerade bei einer Präsentation der DG.

  13. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 22.01.20 - 20:43

    Ist genug Platz für alle da, Stadtwerke München und Augsburg machen halt ihre Städte und aussenrum kann sich jeder andere auch verdingen.

  14. Re: FTTB=DSL

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 23:24

    So, ich habe jetzt Zahlen. In Augsburg liegt der Anteil der Haushalte die sich in Mehrfamilienhäusern befinden bei ca. 70%, in München nochmal deutlich höher.

    Damit ist es ja doch ein Problem, dass viele betrifft, denn den Übergang von FTTB zu FTTH schafft man ja nur in den wenigen EFH problemlos...

    Ansonsten wollte ich dich auch gar nicht bei der Arbeit stören, ich hoffe du konntest viele Vorverträge abschließen? ;)

  15. Re: FTTB=DSL

    Autor: msa1989 23.01.20 - 11:29

    Ich bin M-Net Kunde in München und hab ne 300 / 120 Leitung. Ich hab FTTB weil die Glasfaser im Keller endet. Da unten steht ein Teil von Huawei und oben in der Wohnung ebenfalls. Dahinter hab ich eine Fritzbox.
    Also das mit dem was M-Net macht nur 50MBit möglich sind halte ich für ein Gerücht, weil mein Anschluss ist jetzt 4 Jahre alt.

  16. Re: FTTB=DSL

    Autor: ikhaya 23.01.20 - 11:56

    Kann ja sein das das Gebäude noch früher erschlossen wurde und noch mit alter Technik ausgerüstet ist. Aber selbst dann sollten 100 drin sein.

  17. FTTB != DSL

    Autor: M.P. 23.01.20 - 13:39

    Außer man meint das Multifunktionsgehäuse um den Outdoor-DSLAM sei auch ein mögliches "B" in FTT-B(uilding)...

    Wobei die Abküzung DSL ja für Digital Subscriber Line steht ... wörtlich übersetzt "Digitale Anschlussleitung" - da fiele ja eigentlich jede Leitung drunter, die einem Internet und/oder Telefon ins Haus bringt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.20 13:42 durch M.P..

  18. Re: FTTB=DSL

    Autor: Faksimile 23.01.20 - 14:39

    Im Gegenteil. Bin weder bei DG beschäftigt noch dort irgendwie involviert. Rein Privat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex