1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta-TV-Stick im Test…

Typisch Telekom

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Telekom

    Autor: Deichkind 24.01.20 - 12:01

    Zu kompliziert, zu unfertig, zu schlecht, mangelnde Qualität, undurchdacht, zu teuer. Chinaware notdürftig zusammengeschustert und gebranded. Dann sollen sie es doch einfach lassen und sich lieber um die Speedport Router kümmern, denen es auch an allem mangelt.

  2. Re: Typisch Telekom

    Autor: D! 24.01.20 - 12:54

    Bein seit 6+ Jahren Magenta-TV, damals noch T-Home Kunde und kann es nur empfehlen. Und eine ganze Ecke besser zu bedienen als die üblichen Default TV Anbieter Oberflächen.

  3. Re: Typisch Telekom

    Autor: flAming_Ace 24.01.20 - 13:49

    D! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bein seit 6+ Jahren Magenta-TV, damals noch T-Home Kunde und kann es nur
    > empfehlen. Und eine ganze Ecke besser zu bedienen als die üblichen Default
    > TV Anbieter Oberflächen.

    Taugt die Mediathek was? Oder sind da hauptsächlich die Inhalte der Privaten und der Öffis drin?

  4. Re: Typisch Telekom

    Autor: nachgefragt 24.01.20 - 15:00

    Ihre Speedport Router sind doch auch notdürftig zusammengeschusterte Chinaware.

  5. Re: Typisch Telekom

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.20 - 11:46

    Wer wirklich noch Wert auf lineares Fernsehen legt, wird von Magenta TV wohl nicht so schlecht bedient.

    Für alles andere gibt es sehr viel bessere Lösungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d)
    J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, Kiel
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
  3. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,77€
  2. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
BKA
"Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
  2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
  3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren