1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 25 Jahre Chaos Computer Club

vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

    Autor: Günter Frhr. v. Gravenreuth 12.09.06 - 19:47

    Jetzt sind die IMO nur noch ihre eigene PR-Show!

    Mit freundlichen Grüßen



    Günter Frhr.v.Gravenreuth

  2. Re: vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

    Autor: Bibabuzzelmann 12.09.06 - 19:57

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt sind die IMO nur noch ihre eigene PR-Show!
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr.v.Gravenreuth

    Ob manche auch so über den Günter denken ? *g
    Du bist doch auch so einer, der sich mit seltsamen Abmahnungen bekannt macht, oder hab ich das falsch in Erinnerung ? :)

    Bist doch der böse Anwalt, der gegen das Recht der Bürger kämpft....meine natürlich gegen Webseiten, die "illegale" Inhalte zur Verfügung stellen, oder ?




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.06 19:58 durch Bibabuzzelmann.

  3. tja, aber Recht hatter schon, der Günni

    Autor: fast freiwillig 12.09.06 - 20:44

    auch wenn es viele moralisch verwerflich finden, wie Günni sein Geld verdient, kann man ihm nicht abschlagen, dass er sich seit Jahrzehnten in der Szene auskennt und auch immer irgendwie mittendrin oder nebenbei war.

    Aber auch die Mystik des Computers ist verschwunden. Heute steht auf fast jedem Schreibtisch ein PC, das ist nichts besonderes mehr.

    Vor 25 Jahren war man halt noch ein Freak, wenn man ein VC-20 hatte (gab's den da schon?, aber kam der erst 1982?) - und als Super-Profi, wenn man einen Reset-Taster selbstständig anlöten konnte. Da waren die Jungs vom CCC mit selbstgebautem Modem natürlich Götter - Götter in schwarz sozusagen, weil zu der Zeit war der Betrieb einer Telekommunikationsanlage ohne Postzulassung eine Straftat (sehe ich das richtig, Herr Freiherr?). Und die Veröffentlich einer Anleitung zum Modembau soetwas wie Aufruf zum Verbrechen. Übrigens - zu der Zeit kosteten 300 bps - Akustikkoppler mehrere Hundert Mark.
    Heute ist in jedem Rechner ein Internetanschluss drin - ohne dass man den Aufpreis merken würde - und 10.000 mal schneller.
    Kein Wunder also, dass die Jungs ihren einstigen Ruf verloren haben.

    NUR PR-Show würde ich jetzt nicht sagen - das muss man schon ein wenig differenzierter sehen.

  4. Re: tja, aber Recht hatter schon, der Günni

    Autor: Bibabuzzelmann 12.09.06 - 21:28

    fast freiwillig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auch wenn es viele moralisch verwerflich finden,
    > wie Günni sein Geld verdient, kann man ihm nicht
    > abschlagen, dass er sich seit Jahrzehnten in der
    > Szene auskennt und auch immer irgendwie mittendrin
    > oder nebenbei war.
    >
    > Aber auch die Mystik des Computers ist
    > verschwunden. Heute steht auf fast jedem
    > Schreibtisch ein PC, das ist nichts besonderes
    > mehr.
    >
    > Vor 25 Jahren war man halt noch ein Freak, wenn
    > man ein VC-20 hatte (gab's den da schon?, aber kam
    > der erst 1982?) - und als Super-Profi, wenn man
    > einen Reset-Taster selbstständig anlöten konnte.
    > Da waren die Jungs vom CCC mit selbstgebautem
    > Modem natürlich Götter - Götter in schwarz
    > sozusagen, weil zu der Zeit war der Betrieb einer
    > Telekommunikationsanlage ohne Postzulassung eine
    > Straftat (sehe ich das richtig, Herr Freiherr?).
    > Und die Veröffentlich einer Anleitung zum Modembau
    > soetwas wie Aufruf zum Verbrechen. Übrigens - zu
    > der Zeit kosteten 300 bps - Akustikkoppler mehrere
    > Hundert Mark.
    > Heute ist in jedem Rechner ein Internetanschluss
    > drin - ohne dass man den Aufpreis merken würde -
    > und 10.000 mal schneller.
    > Kein Wunder also, dass die Jungs ihren einstigen
    > Ruf verloren haben.
    >
    > NUR PR-Show würde ich jetzt nicht sagen - das muss
    > man schon ein wenig differenzierter sehen.

    Naja, vieleicht haben sie ja Pläne für ne Zeitmaschine, dann wären sie ihrer Zeit doch wieder vorraus *g
    Oder Beamen über die Telefonleitung....

  5. Re: vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

    Autor: Original-Günni 13.09.06 - 00:26


    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr.v.Gravenreuth
    >
    > Ob manche auch so über den Günter denken ? *g
    > Du bist doch auch so einer, der sich mit seltsamen
    > Abmahnungen bekannt macht, oder hab ich das falsch
    > in Erinnerung ? :)
    >
    > Bist doch der böse Anwalt, der gegen das Recht der
    > Bürger kämpft....meine natürlich gegen Webseiten,
    > die "illegale" Inhalte zur Verfügung stellen, oder
    > ?


    ROFL.

    kaum haben die bullen die schmidtleins am arsch, meldet
    der genosse aus münchen sich auch mal wieder.

    und dabei sind die kommentare von tanja ungefähr so
    interessant wie die von herrn gumball rowdy himself, nur dass
    der sich wenigstens nach australien abgemacht hat als er
    gemerkt hat, dass wir ihn hier nicht brauchen.

    tippen tippen tippen und immer schön vom thema ablenken.

  6. Re: vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

    Autor: Bibabuzzelmann 13.09.06 - 00:35

    Original-Günni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter
    > Frhr.v.Gravenreuth
    >
    > Ob manche auch so
    > über den Günter denken ? *g
    > Du bist doch auch
    > so einer, der sich mit seltsamen
    > Abmahnungen
    > bekannt macht, oder hab ich das falsch
    > in
    > Erinnerung ? :)
    >
    > Bist doch der böse
    > Anwalt, der gegen das Recht der
    > Bürger
    > kämpft....meine natürlich gegen Webseiten,
    >
    > die "illegale" Inhalte zur Verfügung stellen,
    > oder
    > ?
    >
    > ROFL.
    >
    > kaum haben die bullen die schmidtleins am arsch,
    > meldet
    > der genosse aus münchen sich auch mal wieder.
    >
    > und dabei sind die kommentare von tanja ungefähr
    > so
    > interessant wie die von herrn gumball rowdy
    > himself, nur dass
    > der sich wenigstens nach australien abgemacht hat
    > als er
    > gemerkt hat, dass wir ihn hier nicht brauchen.
    >
    > tippen tippen tippen und immer schön vom thema
    > ablenken.

    Du bist doch gefälscht, da ist gar keine Signatur *g
    Gibts hier überhaupt Leute, die echt sind ? lol



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.06 00:37 durch Bibabuzzelmann.

  7. Re: tja, aber Recht hatter schon, der Günni

    Autor: Pathfinder 13.09.06 - 10:09

    Naja, sagen wir es mal so.
    Dadurch, dass ein Heim-Rechner eher selten war, hat man sehr viel über Neuigkeiten gelesen oder gehört.
    Heute in Zeiten der "sich stapelnden" Heimrechner braucht man einfach andere medienträchtige Reisser.
    Der CCC ist immer noch so aktiv wie eh und je. Der Unterschied ist nur, dass Viele einfach andere Dinge in ihrer geliebten Bildzeitung lesen oder einfach schon abgestumpft wurden.
    Das man keine aufmacherischen Neuigkeiten mehr vom CCC hört, heisst nicht, dass sie nichts mehr tun.

    So long Pathfinder

    "Dank der glückseligen Natur, dass sie das Notwendige leicht erreichbar und das schwer Erreichbare nicht notwendig gemacht hat!"
    (Epikur 341 -270 v.Chr.)

  8. Re: vor 20 Jahren waren die Jungs besser!

    Autor: Fälschung! 17.09.06 - 08:44


    > Du bist doch gefälscht, da ist gar keine Signatur
    > *g
    > Gibts hier überhaupt Leute, die echt sind ? lol


    ja klar, aber original-gefälscht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  2. Leitung Sachgebiet Campusnetz (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
  3. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. Abteilungsleiter (m/w/d) IT/IT-Entwicklung
    BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis ca. 130€)
  2. (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE für 248,99€ und Gehäuse von be quiet! reduziert)
  3. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  4. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
Elektroautos
Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
  2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
  3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr