Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Deutsche kennen die Gefahren…

Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: Dr. No 27.01.05 - 22:59

    > Um sicher im Internet zu surfen, müssten bestehende
    > Sicherheitslücken regelmäßig geschlossen werden. Allerdings steht
    > das nur für jeden dritten Internetnutzer regelmäßig auf der
    > Tagesordnung. Auch Virenscanner werden nur unzureichend
    > aktualisiert

    Wie denn auch? Das ist doch Otto-Normal-User viel zu kompliziert ("Virenscanner updaten? Wie denn?", "Neue Version der Firewall installieren? Huch?")

    Also bei mir bekommen jetzt alle Bekannten 'ne Debian-Installation (Ubuntu) verpasst .. Verbunden mit einen Skript, was regelmässig nach Updates für alle verwendeten Programm sucht und dann automatisch installiert .. und fertig ist, kein Stress, keine Hilfe-Anrufe mehr .. einfach Ruhe .. ach, apt-get ist schon klasse :)

    Ciao

  2. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: fischkuchen 28.01.05 - 03:25

    Möchte ja nicht miesepetrig klingen, aber:
    Was ist wenn sie beispielsweise Hardware kaufen die nur mit Windows funktioniert oder nur sehr eingeschränkt unter Linux?
    Das is in meinen Augen das grösste Problem bei Linux, dass die Hersteller es vielfach einfach links liegen lassen bei der Treiberunterstützung und man dann sehen muss wie man das Ganze zum Laufen bringt.


    fischkuchen

  3. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: 529 28.01.05 - 07:34

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Möchte ja nicht miesepetrig klingen, aber:
    > Was ist wenn sie beispielsweise Hardware kaufen
    > die nur mit Windows funktioniert oder nur sehr
    > eingeschränkt unter Linux?
    > Das is in meinen Augen das grösste Problem bei
    > Linux, dass die Hersteller es vielfach einfach
    > links liegen lassen bei der Treiberunterstützung
    > und man dann sehen muss wie man das Ganze zum
    > Laufen bringt.

    Die Hardware die der normale Durchschnitts-DAU kauft ist in der Regel nichts exotisches. Sobald die Hardware einen gewissen Verbreitungsgrad erreicht hat wird jemand der sich damit auskennt einen Treiber schreiben, das ist das Schöne an der Community ;)
    Man darf halt nur kein Noname-Sibirien-Importboard kaufen, aber die laufen ja auch bekanntlich nicht unter Windows... *scnr

  4. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: fischkuchen 28.01.05 - 16:32

    529 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Möchte ja nicht miesepetrig klingen,
    > aber:
    > Was ist wenn sie beispielsweise
    > Hardware kaufen
    > die nur mit Windows
    > funktioniert oder nur sehr
    > eingeschränkt
    > unter Linux?
    > Das is in meinen Augen das
    > grösste Problem bei
    > Linux, dass die
    > Hersteller es vielfach einfach
    > links liegen
    > lassen bei der Treiberunterstützung
    > und man
    > dann sehen muss wie man das Ganze zum
    > Laufen
    > bringt.
    >
    > Die Hardware die der normale Durchschnitts-DAU
    > kauft ist in der Regel nichts exotisches. Sobald
    > die Hardware einen gewissen Verbreitungsgrad
    > erreicht hat wird jemand der sich damit auskennt
    > einen Treiber schreiben, das ist das Schöne an der
    > Community ;)
    > Man darf halt nur kein Noname-Sibirien-Importboard
    > kaufen, aber die laufen ja auch bekanntlich nicht
    > unter Windows... *scnr
    >
    >


    Naja, damit meine ich eher Peripherie wie z.B. die schönen Winmodems, oder die guten Druckertreiber von so manchem Hersteller, oder usb-Cams die nie so recht ihren Dienst tun ;)
    Hab da schon so einige Erfahrungen hinter mir :/
    Aber bis auf mein winmodem hab ich den Drucker und die Cam einigermassen zum Laufen gebracht. Beim Drucker wollte ich mir kein Turboprint für 30 Euro kaufen nur damit ich den Drucker nutzen kann und benutz jetzt eben den Canontreiber von der japanischen site. Druckt jetzt zwar nur mit 600dpi, aber was solls... hab mich eh schon an das Dualboot-System gewöhnt- nirgends richtig zuhause :( ;)
    Die Usb-Cam läuft nur mit abgeschaltetetm stv680 Treiber (in die blacklist von hotplug eingetragen) und pencam2, einem kleinen Kommandozeilentool. Als Webcam nutz ich das Ding eh nicht, also ist es auch weniger tragisch dass die Videoaufzeichnung nicht funktioniert.
    Wegen Internetzugang, da hab ich extra für Linux einen 166er, der sich einwählt ins Netz mit einem richtigen externen Modem :)
    Also meine Erfahrungen mit Linux waren bisher so, dass man bei vielen Dingen selbst Hand anlegen und suchen muss. Deswegen, wenn jeder Bekannte ein Debian verpasst bekommen soll, hoffentlich kaufen sie auch Linux-verträgliche Peripherie ;)
    Und hoffentlich will keiner Windows-Spiele spielen - jaja, Wine und Cedega gibs ja dafür... aber das ist auch wieder alles andere als einfach einzurichten und komplizierter als unter Windows einfach das Spiel zu starten und loszulegen. Cedega kostet ja auch was. Deshalb wäre wohl auch ein Dualboot-System nicht schlecht für die Bekannten von Dr. No :)

    fischkuchen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18