Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Deutsche kennen die Gefahren…

Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: Dr. No 27.01.05 - 22:59

    > Um sicher im Internet zu surfen, müssten bestehende
    > Sicherheitslücken regelmäßig geschlossen werden. Allerdings steht
    > das nur für jeden dritten Internetnutzer regelmäßig auf der
    > Tagesordnung. Auch Virenscanner werden nur unzureichend
    > aktualisiert

    Wie denn auch? Das ist doch Otto-Normal-User viel zu kompliziert ("Virenscanner updaten? Wie denn?", "Neue Version der Firewall installieren? Huch?")

    Also bei mir bekommen jetzt alle Bekannten 'ne Debian-Installation (Ubuntu) verpasst .. Verbunden mit einen Skript, was regelmässig nach Updates für alle verwendeten Programm sucht und dann automatisch installiert .. und fertig ist, kein Stress, keine Hilfe-Anrufe mehr .. einfach Ruhe .. ach, apt-get ist schon klasse :)

    Ciao

  2. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: fischkuchen 28.01.05 - 03:25

    Möchte ja nicht miesepetrig klingen, aber:
    Was ist wenn sie beispielsweise Hardware kaufen die nur mit Windows funktioniert oder nur sehr eingeschränkt unter Linux?
    Das is in meinen Augen das grösste Problem bei Linux, dass die Hersteller es vielfach einfach links liegen lassen bei der Treiberunterstützung und man dann sehen muss wie man das Ganze zum Laufen bringt.


    fischkuchen

  3. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: 529 28.01.05 - 07:34

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Möchte ja nicht miesepetrig klingen, aber:
    > Was ist wenn sie beispielsweise Hardware kaufen
    > die nur mit Windows funktioniert oder nur sehr
    > eingeschränkt unter Linux?
    > Das is in meinen Augen das grösste Problem bei
    > Linux, dass die Hersteller es vielfach einfach
    > links liegen lassen bei der Treiberunterstützung
    > und man dann sehen muss wie man das Ganze zum
    > Laufen bringt.

    Die Hardware die der normale Durchschnitts-DAU kauft ist in der Regel nichts exotisches. Sobald die Hardware einen gewissen Verbreitungsgrad erreicht hat wird jemand der sich damit auskennt einen Treiber schreiben, das ist das Schöne an der Community ;)
    Man darf halt nur kein Noname-Sibirien-Importboard kaufen, aber die laufen ja auch bekanntlich nicht unter Windows... *scnr

  4. Re: Mein Bekanntenkreis bekommt Debian

    Autor: fischkuchen 28.01.05 - 16:32

    529 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Möchte ja nicht miesepetrig klingen,
    > aber:
    > Was ist wenn sie beispielsweise
    > Hardware kaufen
    > die nur mit Windows
    > funktioniert oder nur sehr
    > eingeschränkt
    > unter Linux?
    > Das is in meinen Augen das
    > grösste Problem bei
    > Linux, dass die
    > Hersteller es vielfach einfach
    > links liegen
    > lassen bei der Treiberunterstützung
    > und man
    > dann sehen muss wie man das Ganze zum
    > Laufen
    > bringt.
    >
    > Die Hardware die der normale Durchschnitts-DAU
    > kauft ist in der Regel nichts exotisches. Sobald
    > die Hardware einen gewissen Verbreitungsgrad
    > erreicht hat wird jemand der sich damit auskennt
    > einen Treiber schreiben, das ist das Schöne an der
    > Community ;)
    > Man darf halt nur kein Noname-Sibirien-Importboard
    > kaufen, aber die laufen ja auch bekanntlich nicht
    > unter Windows... *scnr
    >
    >


    Naja, damit meine ich eher Peripherie wie z.B. die schönen Winmodems, oder die guten Druckertreiber von so manchem Hersteller, oder usb-Cams die nie so recht ihren Dienst tun ;)
    Hab da schon so einige Erfahrungen hinter mir :/
    Aber bis auf mein winmodem hab ich den Drucker und die Cam einigermassen zum Laufen gebracht. Beim Drucker wollte ich mir kein Turboprint für 30 Euro kaufen nur damit ich den Drucker nutzen kann und benutz jetzt eben den Canontreiber von der japanischen site. Druckt jetzt zwar nur mit 600dpi, aber was solls... hab mich eh schon an das Dualboot-System gewöhnt- nirgends richtig zuhause :( ;)
    Die Usb-Cam läuft nur mit abgeschaltetetm stv680 Treiber (in die blacklist von hotplug eingetragen) und pencam2, einem kleinen Kommandozeilentool. Als Webcam nutz ich das Ding eh nicht, also ist es auch weniger tragisch dass die Videoaufzeichnung nicht funktioniert.
    Wegen Internetzugang, da hab ich extra für Linux einen 166er, der sich einwählt ins Netz mit einem richtigen externen Modem :)
    Also meine Erfahrungen mit Linux waren bisher so, dass man bei vielen Dingen selbst Hand anlegen und suchen muss. Deswegen, wenn jeder Bekannte ein Debian verpasst bekommen soll, hoffentlich kaufen sie auch Linux-verträgliche Peripherie ;)
    Und hoffentlich will keiner Windows-Spiele spielen - jaja, Wine und Cedega gibs ja dafür... aber das ist auch wieder alles andere als einfach einzurichten und komplizierter als unter Windows einfach das Spiel zu starten und loszulegen. Cedega kostet ja auch was. Deshalb wäre wohl auch ein Dualboot-System nicht schlecht für die Bekannten von Dr. No :)

    fischkuchen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

  1. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
    Windows 10
    Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

    Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

  2. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
    Lidl Connect
    Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

    Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

  3. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
    Steam Play
    Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?


  1. 13:10

  2. 12:25

  3. 12:07

  4. 11:52

  5. 11:43

  6. 11:32

  7. 11:24

  8. 11:11