1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kommunikation per Ultraschall…

Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: TigerPixel.DE 03.02.20 - 12:35

    aber für Tiere.

    Ich kann mich noch daran erinnern, dass es in den 1970er Jahren Fernbedienungen auf Basis von Ultraschall gegeben hatte. Mit solcher einer Fernbedienung konnten wir unsere Hauskatze vortrefflich ärgern.

    TigerPixel.DE

  2. Re: Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: Bouncy 03.02.20 - 13:50

    TigerPixel.DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber für Tiere.
    Na und, wo ist das Problem? Nur weil man Töne hören kann ist man nicht automatisch generell genervt von jedem Ton. So behaupte ich mal als jemand, der hören kann und es jeden Tag tut. Wird bei Tieren nicht anders sein, man kann Töne eben so oder so formen..

  3. Re: Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: ashahaghdsa 03.02.20 - 14:00

    Ich glaube kaum, dass die hier Mozart im Ultraschallbereich spielen. Die Tieren hören dann eher so 56k Modem Geräusche. Das würde mich auch hart nerven.
    Und egal, wie man die Töne "formt", mich nerven Hochfrequente Töne eigentlich immer (so weit ich hören kann).

  4. Re: Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: Bouncy 03.02.20 - 14:57

    ashahaghdsa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube kaum, dass die hier Mozart im Ultraschallbereich spielen. Die
    > Tieren hören dann eher so 56k Modem Geräusche. Das würde mich auch hart
    > nerven.
    > Und egal, wie man die Töne "formt", mich nerven Hochfrequente Töne
    > eigentlich immer (so weit ich hören kann).
    Hi Hats spielen auch hochfrequente Töne. Nennt man dann Musik, was dabei herauskommt, wenn man die mit anderen Tönen mischt. Ja, die nervt auch manchmal.
    Aber unglaublicherweise hören Tiere nicht ausschließlich auf Ultraschall, sondern den ganzen restlichen Schmodder auch noch. Das Gemisch ist dann nicht mehr oder weniger nervig als das Hintergrundgedudel, das auch Menschen zu ertragen haben...

  5. Re: Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: ashahaghdsa 03.02.20 - 15:40

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi Hats spielen auch hochfrequente Töne. Nennt man dann Musik,

    Ja ok, falsch formuliert. Mir ist schon klar, dass permanent hochfrequente Töne auf mich einprasseln, die ich alle prima ignorieren kann. Für sowas will man aber ein paar Töne relativ Laut abspielen. Wenn man das jetzt passend zum Takt der Hintergrundmusik macht, nervt es schon weniger. Aber dennoch würde mich das nerven, wenn ständig einer beim Klavier auf die Hohen Tasten haut.

  6. Re: Für uns Menschen vielleicht nicht hörbar, ...

    Autor: Urbautz 03.02.20 - 18:53

    Vor allem wenn man grade mal seine Ruhe haben will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München
  2. CUNet GmbH, München / Ismaning
  3. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  4. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)
  2. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  3. 699€ (Vergleichspreis 844€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display