1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys Blu-ray-Brenner endlich…

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Autor: Bibabuzzelmann 14.09.06 - 15:07

Frage. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bibabuzzelmann schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Ganz, ganz schlimme Geschichte
>
> Dann lieber Ultraschall:
>
> de.wikipedia.org
>
> Argh, der Horror!

Also von Ultraschall Schockwellen hat man mir nichts erzählt, ich glaube die wollten den Nachwuchsdoktor einfach nur an mir rumschnibbeln lassen, der war sehr jung *g
Später meinte er noch:"Es kann passieren, dass das wieder auftritt, dann müssen wir die eine Speicheldrüse entfernen"
Als ich dann selbst herausgefunden habe, dass da noch ein Stein drin steckt, da fiel mir der Spruch sofort wieder ein und ich dachte, das muss der doch geplant haben, weil er bei der Nachuntersuchung, als er mit der Nadel da rumgestochert hat meinte, da ist nix mehr drin, er kann sich das nicht erklären, warums nicht richtig abschwillt lol
Naja, vieleicht wollte er seinen Fehler nicht zugeben....lustig fand ich dann noch, als er bei der ersten Nachuntersuchung sagte:" haben sie nicht für genügend Speichelfluss gesorgt, die Wunde ist fast zugewachsen und ich muss sie vieleicht wieder öffnen" dann hat er mit der Saunadel darin rumgestochert und ich bin vor Schmerz fast vom Stuhl gerutscht.
Danach hab ich gesagt, dass ich es meinen HNO Arzt machen lassen will und er meinte nur:" Wenn der das macht !? "
Dann hab ich nachgefragt, wie er das meint, war ja eigentlich fertig und vernäht, dann kam die gleiche Antwort wieder, danach bin ich nicht mehr dorthin und zurück zu meinem HNO Arzt, der wusste allerdings auch nicht, dass da noch ein Stein drin ist, hat mich allerdings auch nicht mit dem Nadelnstochern gequält....jo und später hab ich ihn dann eben rauskatapultiert, es wurde nicht mehr dick, hab meine Medikamente weiter eingeholt und fertig lol

Anfangs dachte ich auch, es wäre nur eine Entzündung oder so, bis ich den Kopf nicht mehr drehen konnte und aus dem Mund gesabbert habe ^^


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Bescheuerte Überschrift-Wahl

Niemand | 13.09.06 - 12:35
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

acme | 13.09.06 - 12:38
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

ck (Golem.de) | 13.09.06 - 13:07
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Frage. | 13.09.06 - 13:13
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

gu | 13.09.06 - 13:34
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

eisenlauer | 13.09.06 - 13:37
 

Gute Besserung! :) [n/t]

Sargon | 13.09.06 - 13:48
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Bibabuzzelmann | 13.09.06 - 16:41
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

fischkuchen | 13.09.06 - 21:32
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Frage. | 13.09.06 - 21:42
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

holla | 13.09.06 - 22:15
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Bibabuzzelmann | 14.09.06 - 15:07
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Bibasbrinkmann | 14.09.06 - 04:52
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Bibabuzzelmann | 14.09.06 - 14:48
 

Re: Bescheuerte Überschrift-Wahl

Dr. Sommer@golem | 14.09.06 - 04:49
 

Kritik an der Menuleiste

Andreas Sebayang | 13.09.06 - 13:26
 

Re: Kritik an der Menuleiste

blacky | 13.09.06 - 14:17
 

Re: Kritik an der Menuleiste

vince | 13.09.06 - 15:44
 

Re: Kritik an welcher Menuleiste ?

erazer32 | 13.09.06 - 15:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. Deloitte, Leipzig
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 37,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40