1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone bietet…

Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: niemandhier 17.02.20 - 08:51

    50Mbit Upload klingt ganz nett aber 10¤ Kabel Grundgebühr kommen ja wohl noch oben drauf?

  2. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Marvin-42 17.02.20 - 08:59

    Bei 2Play zahlst du nur den Preis für Telefon und Internet. Wenn das Kabel jedoch quasi zum Mietvertrag gehört und nicht von dir individuell gebucht wurde, zahlst du die 10¤ für TV extra.

  3. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 11:49

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 2Play zahlst du nur den Preis für Telefon und Internet. Wenn das Kabel
    > jedoch quasi zum Mietvertrag gehört und nicht von dir individuell gebucht
    > wurde, zahlst du die 10¤ für TV extra.

    Falsch, man zahlt die 10¤ über die Nebenkosten für den Kabelanschluss. Nicht nur fürs TV.
    Das vergessen ja auch so viele Leute, wenn sie die Kosten vom Kabelinternet loben.

    Denn eigentlich - wenn man kein lineares Fernsehen mehr sieht - dann kostet der im Artikel genannte Tarif dauerhaft 49,99¤...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 12:00 durch LinuxMcBook.

  4. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: PiranhA 17.02.20 - 12:39

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, man zahlt die 10¤ über die Nebenkosten für den Kabelanschluss.
    > Nicht nur fürs TV.
    > Das vergessen ja auch so viele Leute, wenn sie die Kosten vom Kabelinternet
    > loben.
    >
    > Denn eigentlich - wenn man kein lineares Fernsehen mehr sieht - dann kostet
    > der im Artikel genannte Tarif dauerhaft 49,99¤...

    Zumindest für Unitymedia gilt das nicht. Es ist explizit kein Kabelanschlussvertrag notwendig.
    [www.unitymedia.de]
    > Kein Kabelanschlussvertrag notwendig, es muss lediglich ein Kabelanschluss an Ihrem Wohnort verfügbar sein.

  5. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 15:52

    Da Unitymedia mir die 10¤ monatlich die ich über die Nebenkosten zahle nicht aufrechnet und ich auch sonst keine Möglichkeit habe diese Kosten zu vermeiden läuft es darauf hinaus, dass mich der im Artikel genannte Internetanschluss 49,99¤ kosten würde...

  6. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Tranquil 17.02.20 - 16:11

    Deine Aussage, dass man die Gebühr für den Kabelanschluss zahlt, ist nicht zutreffend. Die Gebühr ist ausschließlich für den TV Empfang!

    Ich kann Dir das aus eigener Quelle bestätigen da ich einen 2Play Vertrag habe und keine weiteren Kabelkosten, auch nicht über die Nebengebühren, entrichte. Das ist lt. UM absolut okay, (Man droht hier zwar immer wieder mit einer Sperre des TV Empfangs, passiert ist bis heute aber nichts)

    EDIT:
    https://community.unitymedia.de/categories/vertrag/question/fallen-kabelanschlussgebuehren-zusaetzlich-zu-den-2play-tarifen-an



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 16:15 durch Tranquil.

  7. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 17:54

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Aussage, dass man die Gebühr für den Kabelanschluss zahlt, ist nicht
    > zutreffend. Die Gebühr ist ausschließlich für den TV Empfang!

    In den Nebenkosten steht "Gebühr für Kabelanschluss". Damit zahle ich definitiv 10¤ mehr für den genannten Internet-Tarif

  8. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: most 17.02.20 - 18:05

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tranquil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Aussage, dass man die Gebühr für den Kabelanschluss zahlt, ist
    > nicht
    > > zutreffend. Die Gebühr ist ausschließlich für den TV Empfang!
    >
    > In den Nebenkosten steht "Gebühr für Kabelanschluss". Damit zahle ich
    > definitiv 10¤ mehr für den genannten Internet-Tarif

    Nein, das ist ein Vertrag, den der Vermieter (meist Wohnungsbaugesellschaften) mit den Kabelprovidern geschlossen haben über die Leistungserbringung Kabel-TV und Dein Vermieter gibt die die Kosten über den Mietvertrag an Dich weiter, dafür kannst Du Kabel TV schauen.

    Dein Kabel Internet Vertrag hast Du direkt mit dem Kabelprovider geschlossen und das ist unabhängig vom Kabel-TV bzw. der Grundgebühr.

  9. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 22:11

    most schrieb:
    > Nein, das ist ein Vertrag, den der Vermieter (meist
    > Wohnungsbaugesellschaften) mit den Kabelprovidern geschlossen haben über
    > die Leistungserbringung Kabel-TV und Dein Vermieter gibt die die Kosten
    > über den Mietvertrag an Dich weiter, dafür kannst Du Kabel TV schauen.
    Über diesen Vertrag, den UM mit meinem Vermieter hat, finanziert UM aber auch die Baukosten für die Kabelinfrastruktur hier. Ansonsten hätte der Vertrag wohl kaum eine Laufzeit von 10 Jahren.

    Dass UM jetzt über diese Leitungen auch Internet anbieten kann, ist doch mehr als nur ein nettes Bonusfeature. Ich vermute mal, dass Kabelinternet im Portfolio von Vodafone/UM einen viel höheren Stellenwert besitzt als das immer unbedeutender werdende lineare Fernsehen.

    Fernsehen taugt aber Aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen perfekt als Vehikel um das Kabel in Millionen von Mietwohnungen zu bringen und dort "Zwangsgebühren" zu kassieren.
    Natürlich ermöglichen diese sicheren Einkünfte Vodafone/UM auch, dass das Internet zu vergleichsweise recht günstigen Preisen angeboten werden kann.

    Und deshalb bleibt es dabei, dass ich über meine Nebenkosten monatliche 10¤ zahle für das Kabel, das mir das Internet bringt.
    Dass mich die Glasfaserleitung der Telekom nichts kostet und dass ich die Kabelgebühr auch zahlen müsste, wenn ich Telekom-Kunde wäre macht das ganze nicht besser sondern schlimmer!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 22:13 durch LinuxMcBook.

  10. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: rafterman 19.02.20 - 14:03

    Kläre es halt mit deinem Vermieter, dass er das kündigen soll.

  11. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 14:51

    das wurde in der eigentümerversammlung schlecht gemacht. sonst muss man mehr geld zahlen als konsument. ich argumentierte damit, dass die jungen mieter mehr werden und kein fernsehen wollen

  12. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: berritorre 17.02.20 - 16:14

    Die zahlst du aber auch, wenn du dein Internet nicht über Kabel bekommst, sondern von der Telekom, also haben die dann wirklich nichts mit den Kosten für das Internet zu tun.

  13. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: PiranhA 17.02.20 - 16:30

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Unitymedia mir die 10¤ monatlich die ich über die Nebenkosten zahle
    > nicht aufrechnet und ich auch sonst keine Möglichkeit habe diese Kosten zu
    > vermeiden läuft es darauf hinaus, dass mich der im Artikel genannte
    > Internetanschluss 49,99¤ kosten würde...

    Das ist aber eine Sache deines Vermieters bzw. der Wohngemeinschaft. Ich bin auch noch mindestens zwei Jahre dran gebunden, weil das vom Bauträger so vorgegeben wurde. 4 Jahre Mindestlaufzeit, danach kann bei uns gekündigt werden.
    Allgemein gilt das aber eben nicht. Die Bindung an den Kabelvertrag gab es ganz früher mal, wurde aber schon vor vielen Jahren aufgehoben. Wer aktuell nicht dafür zahlt (direkt oder indirekt), kann den Internetanschluss buchen und muss weiterhin keinen Kabelvertrag extra zahlen.

  14. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Anonymouse 18.02.20 - 13:45

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Unitymedia mir die 10¤ monatlich die ich über die Nebenkosten zahle
    > nicht aufrechnet und ich auch sonst keine Möglichkeit habe diese Kosten zu
    > vermeiden läuft es darauf hinaus, dass mich der im Artikel genannte
    > Internetanschluss 49,99¤ kosten würde...

    Nach der Logik müsstest du auch noch deine Kaltmiete dazu rechnen, denn ohne Wohnung kein Kabelanschluß.

  15. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 18.02.20 - 14:45

    Anonymouse schrieb:
    > Nach der Logik müsstest du auch noch deine Kaltmiete dazu rechnen, denn
    > ohne Wohnung kein Kabelanschluß.

    Wäre mir neu, dass mein Vermieter ein Teil der Kaltmiete an Vodafone zahlt.
    Der Punkt "Kabelanschluss" aus der Nebenkostenabrechnung geht jedoch zu 100% an Vodafone...

  16. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: PiranhA 17.02.20 - 09:00

    Nur, wenn man auch das (SD) TV-Angebot nutzen möchte. Für HD mit der Box sind es in den Tarifen noch mal 10 Euro mehr, also insgesamt 20 Euro.

  17. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: AllDayPiano 17.02.20 - 09:18

    Lt. Vodafone ist die Grundgebühr nur für TV fällig. Bei EFH beträgt die irgendwie 12 Euro; enthalten ist nur SD-TV.

    Bei Nur-Internet Diensten (IP Telefonie) fällt keine Grundgebühr an.

    Wenn Du in einem MFH wohnst, und es einen Sammelanschlusstarif gibt, dann wirst Du diesen auch weiterhin bezahlen müssen; er ist aber im Vergleich zum EFH-Anschluss stark rabattiert.

  18. Als Unitymediakunde ohne Interesse an...

    Autor: M.P. 17.02.20 - 09:34

    ... zahlt man bisher keine Kabel-Grundgebühr.

    Ist bei mir jedenfalls so ...

    Die Kabel-Grundgebühr bei Unitymedia lag bisher für Einzelkunden bei über 20 ¤ monatlich - deshalb habe ich seit 2007 eine Satellitenschüssel ...
    Bei Vodafone wird da ein anderes Modell gefahren soweit ich weiß - da wird die Kabel-Grundgebühr je nach gebuchten anderen Angeboten rabattiert - weiß es aber nicht genau...

  19. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: VDSLKiste 17.02.20 - 09:42

    Eigenheimbesitzer müssen auch monatlich den Anschluss selbst bezahlen oder? Also mal ganz losgelöst von den Tarifen?

    Davon ab...das Netz von Vodafone ansich ist unter aller Kanone.
    Aktuell zB. gibts in Spielen mit anticheatprotection Probleme da es keine echten IPs für die Kunden gibt und mehrere Kunden die gleiche IP beim Spieleanbieter haben und somit rausfliegen. Liegt wohl daran das Vodafone bzw die Kabelanbieter nicht genug IP4 Adressen mehr bekommen haben und es nun so lösen. Zum surfen und video gucken reicht das. Aber wehe du willst ein klein wenig mehr machen. Dazu noch die sehr schmale Auswahl an Routern...nein Danke.

  20. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: most 17.02.20 - 09:48

    VDSLKiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigenheimbesitzer müssen auch monatlich den Anschluss selbst bezahlen oder?
    > Also mal ganz losgelöst von den Tarifen?

    Hat nichts mit Eigenheim oder Miete zu tun, sondern ob der Vermieter einen Rahmenvertrag mit dem Kabelprovider geschlossen hat.
    Ich bin Mieter und habe einen Einzelvertrag mit Unitymedia. Kabelgrundgebühr bzw. TV habe ich gekündigt, 21¤ für TV kommt mir nicht ins Haus, zumal ich ja die ÖR auch kostenlos streamen kann und mit joyn jetzt auch P7Sat1

    Seit dem Wechsel habe ich aber auch nur Probleme und ständig Aussetzer. Musste am Wochenende mehrfach die Connectbox (läuft im Bridge Mode) neu starten, weil nichts mehr ging.
    Vorher war ich viele Jahre zufriedener Unitymedia Kunde, das könnte sich jetzt ändern, wenn das so weiter geht.

  21. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: M.P. 17.02.20 - 09:50

    Wohne in NRW im Unitymedia - Gebiet.
    Zwischen 2007 und 2014 habe ich keine Kabelgebühren gezahlt, da der Hausanschluss zwar (mit Technik mit aufgeprägtem Posthorn und Bundesadler) installiert, aber stillgelegt war. Nach ein paar kurz aufeinanderfolgenden saftigen Preiserhöhungen ist mir der Kragen geplatzt, und ich habe eine Satellitenschüssel installiert ...

    2014 wurde der Anschluss auf Kosten von Unitymedia modernisiert und in Betrieb genommen, aber alleine für Internet und Telefon. Es geht nur eine einzige Leitung vom Hausanschluss zur Kabel-Fritzbox. Alle anderen Antennenleitungen sind mit der Satellitenschüssel verschaltet ...

    Kabel-TV zahle ich nicht - das ist durchaus so von Unitymedia vorgesehen - da ist eben die Frage, wie das der neue Unitymedia-Besitzer Vodafone beim Wechsel auf harmonisierte Verträge sieht ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 09:52 durch M.P..

  22. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: ChriDDel 17.02.20 - 09:51

    VDSLKiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigenheimbesitzer müssen auch monatlich den Anschluss selbst bezahlen oder?
    > Also mal ganz losgelöst von den Tarifen?
    Nein. Man muss nichts bezahlen. Erst wenn man Kabel TV haben will kostet es eine Grundgebür.
    Deswegen habe ich nur TV per Apps (Waipu, Zatoo, Joyn etc.).

  23. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: AllDayPiano 17.02.20 - 10:36

    Waipu Premium, 10 Euro pro Monat, Kabel mit HD 22 Euro.

    Schnelle Entscheidung.

    Nachtrag: die Fritzbox streamt TV per DLNA. Auch ohne TV Anschluss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 10:37 durch AllDayPiano.

  24. Re: Als Unitymediakunde ohne Interesse...

    Autor: Conqi 17.02.20 - 10:36

    VDSLKiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell zB. gibts in Spielen mit anticheatprotection Probleme da es keine
    > echten IPs für die Kunden gibt und mehrere Kunden die gleiche IP beim
    > Spieleanbieter haben und somit rausfliegen. Liegt wohl daran das Vodafone
    > bzw die Kabelanbieter nicht genug IP4 Adressen mehr bekommen haben und es
    > nun so lösen.

    Wobei man hier die Schuld auch beim Entwickler suchen kann, dass die immer noch nicht über IPv6 laufen. Die Problematik mit fehlenden IPv4-Adressen und DS-lite ist wahrlich nicht neu.

  25. Bei 2Play keine Kabelanschlussgebühr...

    Autor: Tranquil 17.02.20 - 11:28

    Es war nicht leicht aber es geht.
    Wenn Du einen reinen 2Play Vertrag abschließt und TV über Kabel nicht nutzt dann brauchst Du die Kabelanschlussgebühren auch nicht zahlen.
    Allerdings hat das ganze, zumindest bei mir, einen Haken:

    Zu Beginn rief permanent ein örtlicher UM Dienstleister an, die hätten nun einen Sperrauftrag für meinen KabelTV Anschluss erhalten. Da das nicht genauer definiert war befürchtete ich, man würde mir das gesamte Kabel abklemmen was ja dann auch 2Play unnutzbar machen würde. So ist es aber nicht. Zum Sperren kam niemand.

    Wenig später erhielt ich mehrere Anrufe von UM selber, immer wieder mit der "Drohung" mir den Kabelanschluss zu sperren. Ich habe das jedesmal quittiert mit "Könnt ihr machen solange der 2Play Vertrag weiterhin funktioniert". Dazu hatte ich immer das Gefühl man wolle eine Aussage von mir bekommen, dass ich deren TV Signal nutze - was ich jedoch nicht tue. (IPTV)

    Nach ca. vier solcher Anrufen ist nun aktuell ruhe.

    Also Ergebnis: Es geht auch ohne Kabelgebühr, UM/ Vodafone macht das nur nicht gerne weil sie technisch nicht verhindern können, dass du dennoch Kabel TV schaust.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 11:29 durch Tranquil.

  26. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: AllDayPiano 17.02.20 - 11:57

    Klar kannst Du weiter unverschlüsseltes Kabel ansehen. Das ist ein Grunddienst, den sie - soweit ich entsinne - bereitstellen müssen.

    Mittlerweile haben sie das ja über das HD-Paket gelöst, das halt nochmal schweineteuer on Top ist. In Summe kommt man nur für TV auf mindestens 30 Euro OHNE HD, dazu die 20-30 Euro für Internet. In Summe ist man also für TV und Internet dann mindestens 50 Euro pro Monat los.

    Wer TV empfangen will, muss also mindestens ein Paket (ohne HD) abschließen. Und da die meisten über einen Sammelanschluss angebuden sind im MFH, und dort die Grundgebür von 12 Euro ohnehin über die Eigentümer läuft, nehmen viele halt für 15 Euro das TV Paket.

    Dabei vergessen halt viele, dass es bei jedem Kabelanschlus SD-TV freihaus gibt. Das sagt Vodafone nur niemandem freiwillig.

  27. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 12:01

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei vergessen halt viele, dass es bei jedem Kabelanschlus SD-TV freihaus
    > gibt. Das sagt Vodafone nur niemandem freiwillig.

    Es ist sogar HD-TV frei empfangbar.

  28. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: Dragon0001 17.02.20 - 12:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kannst Du weiter unverschlüsseltes Kabel ansehen. Das ist ein
    > Grunddienst, den sie - soweit ich entsinne - bereitstellen müssen.

    Das ist falsch. Kabel-TV ist immer kostenpflichtig, kann aber über die Nebenkosten abgerechnet werden.

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile haben sie das ja über das HD-Paket gelöst, das halt nochmal
    > schweineteuer on Top ist. In Summe kommt man nur für TV auf mindestens 30
    > Euro OHNE HD, dazu die 20-30 Euro für Internet. In Summe ist man also für
    > TV und Internet dann mindestens 50 Euro pro Monat los.

    Wie kommst du auf die Preise? Der Kabelanschluss kosten bei Vodafone samt HD-Sender 18,99 Euro: https://www.vodafone.de/downloadarea/kabel-preise-tv-pakete-mit-kabelanschluss.pdf

  29. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: AllDayPiano 17.02.20 - 16:57

    Du hast den Grundanschluss vergessen ;-)

  30. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.20 - 12:25

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war nicht leicht aber es geht.
    > Wenn Du einen reinen 2Play Vertrag abschließt und TV über Kabel nicht nutzt
    > dann brauchst Du die Kabelanschlussgebühren auch nicht zahlen.
    > Allerdings hat das ganze, zumindest bei mir, einen Haken:
    >
    > Zu Beginn rief permanent ein örtlicher UM Dienstleister an, die hätten nun
    > einen Sperrauftrag für meinen KabelTV Anschluss erhalten. Da das nicht
    > genauer definiert war befürchtete ich, man würde mir das gesamte Kabel
    > abklemmen was ja dann auch 2Play unnutzbar machen würde. So ist es aber
    > nicht. Zum Sperren kam niemand.
    >
    > Wenig später erhielt ich mehrere Anrufe von UM selber, immer wieder mit der
    > "Drohung" mir den Kabelanschluss zu sperren. Ich habe das jedesmal
    > quittiert mit "Könnt ihr machen solange der 2Play Vertrag weiterhin
    > funktioniert". Dazu hatte ich immer das Gefühl man wolle eine Aussage von
    > mir bekommen, dass ich deren TV Signal nutze - was ich jedoch nicht tue.
    > (IPTV)
    >
    > Nach ca. vier solcher Anrufen ist nun aktuell ruhe.
    >
    > Also Ergebnis: Es geht auch ohne Kabelgebühr, UM/ Vodafone macht das nur
    > nicht gerne weil sie technisch nicht verhindern können, dass du dennoch
    > Kabel TV schaust.
    Die bauen Frequenzfilter ein wo dann das TV-Signal eben rausgefiltert wird. Meine Eltern haben sowas noch eingebaut. Bei mir sagte ein Techniker aber mal, eigentlich müsste er den auch einbauen aber da hätte er dann ständig mit Problemen bei dem 400er Paket zu kämpfen weshalb er den bei mir nicht einbaut.

  31. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: most 17.02.20 - 17:45

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die bauen Frequenzfilter ein wo dann das TV-Signal eben rausgefiltert wird.
    > Meine Eltern haben sowas noch eingebaut. Bei mir sagte ein Techniker aber
    > mal, eigentlich müsste er den auch einbauen aber da hätte er dann ständig
    > mit Problemen bei dem 400er Paket zu kämpfen weshalb er den bei mir nicht
    > einbaut.

    Mittlerweile müssen die ja auch keinen Missbrauch in großem Umfang befürchten. Die ÖR konnte man ohnehin streamen und seit joyn hat man auch die p7sat1 Privatsender (wenn man so was schaut)
    Im Zweifelsfall ist ihnen ein TV Schwarzseher vielleicht sogar lieber als wenn dieser das bereits zum Anschlag überlastete Segment auch noch mit dem TV Stream belastet.

    Bei mir haben die sich auch ein, zwei Mal gemeldet. Ich habe ihnen dann direkt einen Überraschungsbesuch (wie in guten alten GEZ-Schnüffler Zeiten) angeboten und mitgeteilt, dass die Nachbarn ihnen den Standort des Übergabepunktes auch zeigen können zum Filter setzen, falls ich nicht zu Hause sein sollte. Keine Ahnung, ob da je ein Filter gesetzt wurde, ich werde es auch bestimmt nicht nachprüfen.

  32. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: meinname123 17.02.20 - 21:22

    Zumindest bei Vodafone hier in Bayern war/ist es so, dass eventuell vorhandene Sperrfilter seit Analogabschaltung und Gigabitausbau bei Gelgegenheit ausgebaut werden, da manche Frequenzen, die jetzt für Kabel-Internet genutzt werden, sonst gefiltert werden würden.

    Also bei relativ leeren Segmenten macht das wenig aus und baut sie nur aus, wenn eh beim Kunden was zu machen ist, aber je voller das Segement und/oder wenn er Docsis 3.1 User ist, wird der Filter auch bei nem speziellen Besuch nur dafür ausgebaut.

    Achja, man zahlt natürlich nur für das Kabelinternet (+ Telefon) Produkt, wenn man kein TV Produkt bucht (und nutzt)

    An dem mit sonstigen Gebühren für den Kabelanschluss ist der Hauseigentümer schuld, weil er einen einen TV Produkt Vertrag mit Vodafone hat und die Kosten entsprechend weiter gibt. - Dies sollte dann auch so im Mietvertrag stehen.
    Wenn nicht, würde ich mal ein Wörtchen mit dem Vermieter reden - vor allem, wenn evtl. noch mehr Haushalte in dem Haus Kabel TV garnicht nutzen.
    Hier ein paar weitere Infos dazu:
    auf test de slash TV-Empfang-Das-duerfen-Mieter-und-Vermieter-1447501-0



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.20 21:37 durch meinname123.

  33. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: AllDayPiano 17.02.20 - 22:32

    Wir haben vor einem Jahr TV komplett gekündigt (nachdem die Idioten nicht gemerkt hatten, dass wir seit dem Umzug keine Grundgebühr bezahlt haben hehehe), und TV läuft weiterhin prima über die Fritzbox. Kabel haben wir gar nicht mehr angeschlossen. Es scheint also so, als laufe TV immernoch.

  34. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: LinuxMcBook 17.02.20 - 22:36

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben vor einem Jahr TV komplett gekündigt (nachdem die Idioten nicht
    > gemerkt hatten, dass wir seit dem Umzug keine Grundgebühr bezahlt haben
    > hehehe), und TV läuft weiterhin prima

    Ich bin neulich ohne Ticket Zug gefahren und die Idioten von der DB haben das nicht mal gemerkt!

    §265a StGB

  35. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: AllDayPiano 18.02.20 - 07:14

    Oh Gott der Vergleich hinkt nicht nur, sondern liegt regungslos auf dem Boden.

  36. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: thorben 18.02.20 - 06:48

    War bei mir letztes Jahr ähnlich.
    Einige Anrufe von UM in Abwesenheit und mal schauen 2-3 Mails vom Dienstleister, dass sie tv sperren wollen.
    Joaar. Können sie meinetwegen machen, aber Irgendweder sie zahlen mir Verdienstausfall oder können unter der Woche ab 1800 Uhr kommen oder halt am Samstag.
    Seitdem ist Ruhe.
    Ich bin Mieter, aber dann privater Vermieterin gibt es keinen Vertrag mit UM.
    Vor ca 1 Jahr wären das übrigens 20¤ Aufpreis für Sd gewesen und 30¤ für hd.
    Ja nö - da war tv ganz schnell unattraktiv ^^

  37. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: LinuxMcBook 18.02.20 - 06:53

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joaar. Können sie meinetwegen machen, aber Irgendweder sie zahlen mir
    > Verdienstausfall oder können unter der Woche ab 1800 Uhr kommen oder halt
    > am Samstag.
    > Seitdem ist Ruhe.
    > Ich bin Mieter, aber dann privater Vermieterin gibt es keinen Vertrag mit
    > UM.

    Hast du als Mieter mal in deinen Mietvertrag geguckt, was dort steht wann du bei rechtzeitiger Vorankündigung Dritten durch deinen Vermieter beauftragt Zutritt zur Wohnung gewähren musst? Das ist garantiert nicht nur Samstags oder am 29. Februar.

    Hat deine Vermieterin mal in Vertrag nach geguckt was ihr allein dadurch, dass UM ihr irgendwann mal das Kabel ins Haus gelegt hat für Pflichten obliegen, wenn UM Zugang zum Kabel haben möchte?

    Wahrscheinlich zwei mal "nein"...

  38. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: AllDayPiano 18.02.20 - 07:17

    Das ist dann aber im Verantwortungsbereich des Vermieters. Er muss den Vertrag mit UM abschließen und dafür Sorge tragen, dass er erfüllt wird. Und er muss dafür Sorge tragen, dass er seine Pflichten aus dem Vertrag nachkommt.

    Den Mieter geht das überhaupt nichts an.

  39. Re: Bei 2Play keine...

    Autor: LinuxMcBook 18.02.20 - 14:48

    AllDayPiano schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Den Mieter geht das überhaupt nichts an.
    Das habe ich ja auch gar nicht behauptet.

    > Das ist dann aber im Verantwortungsbereich des Vermieters. Er muss den
    > Vertrag mit UM abschließen und dafür Sorge tragen, dass er erfüllt wird.
    > Und er muss dafür Sorge tragen, dass er seine Pflichten aus dem Vertrag
    > nachkommt.
    Und genau deswegen steht ja im Mietvertrag drin, dass der Mieter dem Vermieter nach Ankündigung (nicht gleichseitige Terminabsprache, sondern Ankündigung durch den Vermieter) Zugang zur Wohnung gewähren muss.
    Eben auch dann, wenn Unitymedia irgendwas machen will.
    Und damit ist die Aussage von Thorben, der irgendwas von Kosten für Verdienstausfall faselt Blödsinn.

  40. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: ManuPhennic 17.02.20 - 17:49

    Ich habe meinen Kabelanschluss schon vor 3,5 Jahren gekündigt aber irgendwie funktioniert es bis heute, auch wenn ich es zu 99% nicht mehr nutze

  41. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: PiranhA 17.02.20 - 18:54

    Das ist ja das Ding. Es gibt bei TV keinen Rückkanal. Daher wissen die Anbieter nicht mal, ob jemand das nutzt. Sie können nur die Dose verplomben. Aber wenn man die für Internet benötigt, geht nicht mal das.

  42. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: most 17.02.20 - 19:10

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja das Ding. Es gibt bei TV keinen Rückkanal. Daher wissen die
    > Anbieter nicht mal, ob jemand das nutzt. Sie können nur die Dose
    > verplomben. Aber wenn man die für Internet benötigt, geht nicht mal das.

    Die Sperrfilter kann man imho schon verplomben, alles andere wäre ja auch sinnlos

  43. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: jaylia.zasha 17.02.20 - 20:52

    Nach dem Verstärker wird eine Weiche installiert, nichts anderes als ein popeliger Y-Verteiler. Einmal für Internet einmal für TV. TV wurde vor Urzeiten mit einem Abschlusswiderstand versehen ... Hat früher schon keinen gejuckt wenn die Plombe ab war und heute erst recht niemanden. Ohne Smartcard ist dank DigitalTV, wofür man bei Kabel immer extra zahlt eh Fierabend mit Schwarzsehen.
    Und zur ursprungsfrage. nein, als eigenheim besitzer zahlt man keine weitere Grundgebühr wenn man nur Internet+ Telefon hat. Das gab nur in den Ur-anfangszeiten als man noch mit unter 3Mbit im Kabelnetz unterwegs war.

  44. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Crolham 18.02.20 - 01:57

    Scheint so ne Masche zu sein bei denen mit dem telefonterror.. uns wollten sie auch 24,99 oder so monatlich zusätzlich anknüpfen bis wir gemeint haben sie sollen jemand durchschicken der verplomben soll, weil wirs nicht nutzen.. dann war plötzlich Ruhe

  45. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 18.02.20 - 10:58

    wer um himmels willen schaut fernsehen über kabel? ich nutze iptv und zattoo

  46. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Gurli1 18.02.20 - 12:37

    Wir haben im EFH (Neubau) das Kabel von Vodafone liegen, nutzen es aber nicht, da wir zusätzlich auch FTTH haben.

    Wir zahlen an Vodafone überhaupt nichts.

    Nach Einzug kam mal ein Techniker von VF vorbei und wollte die "TV Dose" verplomben. Das war aber schwierig, denn der Kabelanschluss wurde vom Elektriker schon beim Hausbau technisch komplett eingerichtet, mit Verstärker, Verzweiger für Internet und TV und Verkabelung für das Fernsehsignal im ganzen Haus auf 10 Dosen. Ich habe ihm gesagt, dass er gerne machen kann was immer er will. Allerdings habe ich baulichen Veränderungen bzw. Verplombungen von im Wohnbereich sichtbaren Dosen nicht zugestimmt. Nach einem kurzen Telefonat mit seinem Vorgesetzten rückte der Techniker unverrichteter Dinge wieder ab.

    Unser sehr geringer Konsum von klassischem Fernsehen beschränkt sich auf das Abrufen von Inhalten aus den Mediatheken. Grundsätzlich kann ich aber bestätigen, dass an den Dosen ein unverschlüsseltes TV Signal anliegt, und zwar HD für die Öffentlich-Rechtlichen und SD für die Privatsender. Wenn wir wollten, könnten wir also den TV Anschluss nutzen, ohne irgendetwas dafür zu bezahlen.

    Der FTTH Anschluss bietet übrigens auch Fernsehen über 1-Weg DVB (ohne Rückkanal, über "RF Overlay"), welches wir aber nicht gebucht haben. Das Signal ist prinzipiell auch dort unverschlüsselt (ÖR in HD und Private in SD), allerdings kann der Anbieter den Koax-Anschluss des FTTH-Umsetzers offensichtlich ferngesteuert abschalten (da geht Fiber rein und Ethernet bzw. Koax raus). Dieser Koaxialkabel-Anschluss ist dementsprechend tot und liefert kein Signal.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.20 12:44 durch Gurli1.

  47. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 02:18

    6 mal bearbeitet? eeeeeeeeeegal. solange dort keine elektronen frei gehen, ist alles gut.

    das mit dem vodafone kabel ist schön für dich. nutz es doch, deine eigene schuld, wenn du dir das ansiehst. bis auf 3sat habe ich inzwischen angst, den fernseher einzuschalten, weil ich sonst von politikern mit ihren reden erschlagen und verstrahlt werde (habe noch eine alte röhre an meinem coax).

    mich wundert die technik dahinter. fernsehen gibt es nur, wenn ein signal anliegt und ein signal liegt nur an, wenn ein vertrag mit vodafone für ein paar euro im monat abgeschlossen wird. vielleicht ein alter anschluss mit alten konditionen?

    das mit ftth und fernsehen habe ich noch weniger verstanden, wohl deshalb, weil aus dem glasfasermodem seltenst coax kommt.

  48. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: LinuxMcBook 19.02.20 - 02:24

    qq1 schrieb:
    > das mit ftth und fernsehen habe ich noch weniger verstanden, wohl deshalb,
    > weil aus dem glasfasermodem seltenst coax kommt.

    Solche Geräte gibt es leider:


    Das grüne ist der Glasfasereingang, die Antennenausgänge sind unschwer zu erkennen...

  49. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Gurli1 19.02.20 - 11:16

    @qq1: Vodafone kann das Signal nicht abschalten. Es ist Broadcast, das liegt einfach an, solange man das Kabel nicht physisch trennt.

    @LinuxMcBook:
    Warum "leider"? Für lineares Fernsehen ist das klassische Koaxialkabel doch immer noch die einfachste Lösung: Die Kabel liegen bereits im Immobilienbestand, und eine LAN Dose hinterm Fernseher haben die wenigsten. Und: man braucht keine Set Top Box.

    Auch für die FTTH-Anbieter hat es Vorteile: Das DVB Signal kann einfach direkt vom Satelliten übernommen werden, sogar die Verschlüsselung von PayTV (Sky, Kabelkiosk) wird direkt durchgeschleift. So ein DVB-S zu DVB-C Head End kostet einen Bruchteil von einer IPTV Lösung. Wenn man bedenkt, dass die Kunden für Fernsehen kaum noch mehr als 5 Euro im Monat zahlen wollen, braucht der Anbieter eben eine wirtschaftliche Lösung.

    Die Möglichkeit, Fernsehen über Internet zu beziehen, bleibt davon ja unberührt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.20 11:18 durch Gurli1.

  50. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 11:30

    Aber warum hat nicht jeder broadcast? Woher wusste der techniker, dass bei ihnen fernsehen möglich ist.

    Sie sind vermerkt bei vodafone kabel. Vielkeicht als abzweiger/dieb von einer bezahlten leitubg oder vertraglkch war da etwas, bevor sie einzogen.

    Ich teste das auch mal in einer immo die ich vor kurzem erworben habe. Hausanschluss und verstärker erneuert, 1 gbits liegt an.

    Fair finde ich das nicht. Andere bezahken 12 ¤ im monat für das selbe programm

  51. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: Gurli1 19.02.20 - 12:50

    Warum? Ich nutze es ja nicht. Ich schaue grundsätzlich kein lineares TV. Also warum sollte ich dann zahlen?

    Selbstverständlich hat jeder Kunde, der einen Kabelanschluss hat, Broadcastfernsehen.

    Nochmal, es ist mein eigenes, selbst gebautes Haus, und Vodafone hat den Anschluss selbst in mein Haus gelegt.

    Und wie gesagt, der Techniker von Vodafone kann doch gar nichts machen. Er könnte allenfalls das Kabel im Keller meines Hauses abklemmen. Aber das könnte ich dann einfach wieder anklemmen. Eine Möglichkeit, den Anschluss außerhalb meines Hauses zu deaktivieren, hat Vodafone technisch nicht.

    Und da die Grundverschlüsselung der Signale im Kabel in Deutschland schon vor langer Zeit bin der BNetzA verboten wurde, liegen die Signale aller freien Sender unverschlüsselt an.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.20 12:52 durch Gurli1.

  52. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 13:00

    Du musst unbedingt lernen, wie man auf beiträge antwortet.

    Ich einer immobilie, in der ich nur eine wohnung besitze, kommt kein fernsehen aus der tv dose, man kann aber für internet zahlen, für fernsehen müsste man sehr viel zahlen (18 ¤) weil einfach kein signal anliegt, die anderen wohnungen beziehen fernsehen über satellit. Das wurde so beschlossen, damit man kosten sparen kann. In einer anderen wohnung zahlt man über das hausgeld etwa 6 ¤ für fernsehen, dass ich nicht will. Einmal kam jemand von vodafone und wollte mir ein upgrade verkaufen mit mehr HD oder so.

    Ich teste das mal in der neulich erworbenen immobilie, dann sehen wir. Dort zahle ich nicht an vodafone bzw. habe vor kurzem den hausanschluss erneuern müssen, sonst gäbe es kein internet.

  53. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 21:40

    alter schwede: internet läuft fast wie bestellt, von 500 mbits gehen 130 abends und ich habe fernsehen!

    Status Sendersuchlauf

    Kabelanbieter: Kabel Deutschland

    92 TV-Sender gefunden

    89 Radiostationen gefunden

    Sendersuche abgeschlossen

    mit der fritzbox 6490

    ich traue meinen augen nicht. etwas abgehackt nachdem ich den link in vlc android auf meinem lg g5 poste. auf einem fernseher oder laptop mit x86 könnte es anders sein.

    ich kann es nicht fassen. warum zahlen dann mehrparteienhäuser dafür?

  54. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 19.02.20 - 21:44

    hinzufügen kann ich noch, dass die fritzbox baubedingt keine bezahlsender auflistet.

  55. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 02.03.20 - 13:38

    eben auch in der wohnung getestet, in der durch sparmaßnahmen keine zahlung über das hausgeld an vodafone geschieht und angeblich kein kabelfernsehen läuft. möchte ich dort hd-fernsehen gucken, muss ich mehr zahlen als vergleichbare haushalte.

    auch hier 100 tv-sender, alle die man kennt!

    HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ????????????!!!!!!!!!

    umso besser :)

  56. Re: Kabel Grundgebühr zusätzlich?

    Autor: qq1 08.03.20 - 23:50

    mot der xoro hrk 8750 ci+ (billigbox) finde ich auch hunderte von pay-tv sendern und jede menge radiosender.

    habe erfahren dass man das schwarzfernsehen nennt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  3. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  4. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind