1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Besitzer des…

Bearbeitungsgebühr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bearbeitungsgebühr

    Autor: sevenacids 19.02.20 - 12:57

    Das Dreisteste an der Sache ist ja die angegebene Bearbeitungsgebühr von 560 Euro. Wozu gibt es dann überhaupt noch Garantie, wenn diese sowas nicht abdeckt? Wenn sich identische Fälle häufen kann von einem Selbstverschulden doch eigentlich keine Rede sein.

    Stellt sich die Frage ob es überhaupt Sinn macht so ein Gerät zu erwerben. Die Dinger sind zwar toll, aber in Sachen Wartbarkeit sind die Geräte von Microsoft mindestens genauso schlimm wie die von Apple, wenn nicht sogar noch schlimmer (siehe Surface Go). Lenovo beispielsweise ist da noch ein bisschen besser, obwohl deren High-End-Geräte mittlerweile auch immer mehr auf den Alles-Verlötet-Zug aufspringen. Aber zumindest dort könnte ich ein Display, wenn es denn sein müsste, für weit weniger Geld selbst erwerben und tauschen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.20 12:58 durch sevenacids.

  2. Re: Bearbeitungsgebühr

    Autor: loktron 19.02.20 - 13:34

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Dreisteste an der Sache ist ja die angegebene Bearbeitungsgebühr von
    > 560 Euro. Wozu gibt es dann überhaupt noch Garantie, wenn diese sowas nicht
    > abdeckt? Wenn sich identische Fälle häufen kann von einem Selbstverschulden
    > doch eigentlich keine Rede sein.
    >
    > Stellt sich die Frage ob es überhaupt Sinn macht so ein Gerät zu erwerben.
    > Die Dinger sind zwar toll, aber in Sachen Wartbarkeit sind die Geräte von
    > Microsoft mindestens genauso schlimm wie die von Apple, wenn nicht sogar
    > noch schlimmer (siehe Surface Go). Lenovo beispielsweise ist da noch ein
    > bisschen besser, obwohl deren High-End-Geräte mittlerweile auch immer mehr
    > auf den Alles-Verlötet-Zug aufspringen. Aber zumindest dort könnte ich ein
    > Display, wenn es denn sein müsste, für weit weniger Geld selbst erwerben
    > und tauschen.

    Weil es aus der Sicht von M$ an der Stelle kein Garantieschaden war, sondern User Error.
    Normal hätte die Reperatur 800$ gekostet, sie sind aus ihrer Sicht aber kulant gewesen, das das Gerät noch Garantie hatte und haben die Kosten netterweise auf 560$ reduziert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  3. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  4. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  4. 13,49


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum