1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünheide: Tesla darf Wald…

Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: vvwolf 21.02.20 - 03:57

    Hier im Garten sind sie schon mit Nestbau beschäftigt. (Zur Info: Zur Schonung von nistenden Vögeln dürfen in den Nistzeiten keine Baumarbeiten vorgenommen werden, die die Vögel beeinträchtigen könnten.)

    Was die Zeit angeht (Ende Februar): Gut, dass wir keine menschengemachte Klimaerwärmung haben, sonst müsste man ja eventuell darüber nachdenken, ob man nicht vielleicht handeln sollte...

    PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald" vermeiden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.20 04:01 durch vvwolf.

  2. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: derJimmy 21.02.20 - 04:03

    Das ist garkein Problem. Bei dem Tempo, das Tesla vorlegt, ist das Ding Ende der Woche abgeerntet. Dann ist Essig mit nisten.

  3. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Vögelchen 21.02.20 - 04:37

    vvwolf schrieb:
    ...
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!


    Dein Nick verrät dich.

  4. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: jimbokork 21.02.20 - 04:38

    er meint (nicht unbegründet), dass die bisher festgelegten schonzeiten sich real soweit verschoben haben könnten, dass auch dort schon heute genistet wird.

    also könnte der grund für die verbissene eile und aufregung der befürworter schon längst eingetreten sein ...

  5. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Vögelchen 21.02.20 - 04:44

    Da darfst dich bei den Leuten beklagen, die das, aus welchen Motiven auch immer, wieder um ein paar Tage verzögert haben.

  6. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: jimbokork 21.02.20 - 04:57

    nur bei denen, die erst seit november auf die tube drücken als gäbe es kein morgen

    ob das werk nun 21, 22 oder woanders gebaut wird, ändert im ausblick nichts an den niederen und selbstsüchtigen motiven die es bedienen soll.

  7. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Kleba 21.02.20 - 06:36

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!

    Aber es ist doch letztlich eine Plantage, was hat das mit Innovation oder Dramaturgie zu tun? Die Kiefern dort wurden nur für die Papierproduktion gepflanzt und es ist eine langweilige Monokultur.

  8. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Matthias Wagner 21.02.20 - 06:50

    Die wiederum woanders 3-fach als Mischwald nachgepfanzt wird...

  9. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Psy2063 21.02.20 - 07:22

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier im Garten sind sie schon mit Nestbau beschäftigt... Gut, dass wir keine menschengemachte
    > Klimaerwärmung haben, sonst müsste man ja eventuell darüber nachdenken, ob
    > man nicht vielleicht handeln sollte...

    es steht dir frei dich für eine Änderung der Schutzzeiten einzusetzen. Dass man dann vielleicht noch 3 Wochen im Jahr hat um ein Baufeld frei zu machen wird der deutschen Wirtschaft sicherlich gut tun.

    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!

    der Nutzwert dieser Holzspargel geht nun mal nicht über die Papierherstellung hinaus, das taugt noch nicht mal um Zahnstocher geschweige denn ein halbwegs stabiles Regalbrett draus zu machen.

  10. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Reinheitsgebot 21.02.20 - 07:55

    Und wenn Elon Musk in Wirklichkeit irgendwo ein Mischwald pflanzt, der 3x so groß ist, wie der jetzige Kiefernwald, dann ist das eine win-win Situation. Es wird Arbeitsplätze in einer schwachen Region geben und zu dem ein Wald, der verschiedenen Tieren und Pflanzen Lebensraum geben wird.
    Kiefern benötigen sowieso Unmengen an Wasser um wachsen zu können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.20 07:58 durch Reinheitsgebot.

  11. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: .mojo 21.02.20 - 08:20

    jimbokork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er meint (nicht unbegründet), dass die bisher festgelegten schonzeiten sich
    > real soweit verschoben haben könnten, dass auch dort schon heute genistet
    > wird.
    >
    > also könnte der grund für die verbissene eile und aufregung der
    > befürworter schon längst eingetreten sein ...

    in de gehst nur um vorschriften. nicht um die tatsächliche faktenlage. wenn in deutschland beschlo0en ist das Vögel vor März nicht nisten dann tun sie dies auch nicht. Das muss eben alles seine Ordnung haben.

  12. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: laolamia 21.02.20 - 08:22

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier im Garten sind sie schon mit Nestbau beschäftigt. (Zur Info: Zur
    > Schonung von nistenden Vögeln dürfen in den Nistzeiten keine Baumarbeiten
    > vorgenommen werden, die die Vögel beeinträchtigen könnten.)

    halbwahrheiten....durch staendiges wiederholen wird es nicht besser.

    >
    > Was die Zeit angeht (Ende Februar): Gut, dass wir keine menschengemachte
    > Klimaerwärmung haben, sonst müsste man ja eventuell darüber nachdenken, ob
    > man nicht vielleicht handeln sollte...

    darum gehts nicht bei der faellung der baeume. grade tesla "provitiert" ja vom klimawandel und baut darum dort eine fabrik die autos herstellen will die kein oel verbrennen.
    ob der fahrer dann atomstrom, braunkohlestrom oder ökostrom tankt ist ihm ueberlassen. und nun bitte lkeine diskussion über seltende erden und so weiter.... dann schmeiss dein handy weg und zieh in eine höhle

    >
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!

    keiner bestreitet das eine kiefer ein baum ist.
    ob du es wald oder plantage nennst ist letzendlich total egal fuer das was dort geschieht.

    wäre es kein gewerbegebiet und würde dort ein eichen oder buchenwald sein haette es auch wahrscheinlich keine fabrik dort gegeben...haette haette



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.20 08:25 durch laolamia.

  13. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: Tuxraxer007 21.02.20 - 08:28

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist garkein Problem. Bei dem Tempo, das Tesla vorlegt, ist das Ding
    > Ende der Woche abgeerntet. Dann ist Essig mit nisten.
    Das genau das wird auch so sein.

    Da dort keine Rücksicht auf den Waldboden genommen werden muss, werden die Bäume nicht mit Kettensägen gefällt sondern mit einem Vollernter. Und die machen einige Festmeter pro Stunde transportfertig zugeschnitten und entastet.
    Mehrere davon und der Wald ist in ein paar Tagen weg,

  14. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: rtlgrmpf 21.02.20 - 08:29

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!

    Nein Innovativ ist das sicher nicht und dramatisch auch nicht.
    Das Gegenstück dazu nannten wir schon zu tiefsten DDR-Zeiten beim Namen: "Fichtenbeet"

  15. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: thinksimple 21.02.20 - 08:52

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier im Garten sind sie schon mit Nestbau beschäftigt. (Zur Info: Zur
    > Schonung von nistenden Vögeln dürfen in den Nistzeiten keine Baumarbeiten
    > vorgenommen werden, die die Vögel beeinträchtigen könnten.)
    >
    > Was die Zeit angeht (Ende Februar): Gut, dass wir keine menschengemachte
    > Klimaerwärmung haben, sonst müsste man ja eventuell darüber nachdenken, ob
    > man nicht vielleicht handeln sollte...
    >
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!


    Da täuscht du dich. Die Schonzeit beginnt lt. Landesnaturschutzgesetz Brandenburg §34 erst am 15.03.. Desweiteren gelten Schonzeiten nicht für Wälder und auch nicht für Stockplantagen.
    Somit kann diese Ansammlung von Zahnstocherholz jederzeit umgeschmissen werden. Problem ist nur das Menschen wie du glauben das es ab 01.03. verboten wäre und daher sich irgendwo festketten oder Bäume besetzen. Deswegen will man fertig werden.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  16. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: dermamuschka 21.02.20 - 08:56

    Ich bin zwar auch voll für naturschutz, aber ich finds wild dass der gesetzgeber einerseits nistende vögel beim bau von wichtiger infrastruktur bedenkt, andererseits industrielle tierhaltung unter grausamsten bedingungen völlig in ordnung findet

  17. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: MadCat_me 21.02.20 - 09:10

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS. Die Wortwahl "Kiefernplantage" ist sowohl innovativ als auch
    > dramaturgisch lobenswert. Um Gottes Willen die Wörter "Baum" und "Wald"
    > vermeiden!

    Ist ein Weizenfeld für Dich auch eine Wiese? Weizen gehört schließlich zu den Gräsern.

  18. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: nightmar17 21.02.20 - 09:16

    jimbokork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur bei denen, die erst seit november auf die tube drücken als gäbe es kein
    > morgen
    >
    > ob das werk nun 21, 22 oder woanders gebaut wird, ändert im ausblick nichts
    > an den niederen und selbstsüchtigen motiven die es bedienen soll.


    Was soll man jetzt machen? Die Brutzeiten ausweiten von Januar bis Dezember? Damit Deutschland komplett den Anschluss verliert und hier in 5 Jahren keine Fabrik mehr zu finden ist?

    Scheiß auf die Vögel, die bauen sich nächste Woche ein neues Nest 100 Meter weiter.
    Bis Montag ist der Wald sowieso weg.

  19. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: .02 Cents 21.02.20 - 09:20

    > keiner bestreitet das eine kiefer ein baum ist.
    > ob du es wald oder plantage nennst ist letzendlich total egal fuer das was
    > dort geschieht.

    So traurig es ist - das ist leider nicht egal. Genau auf der Tonspur fahren doch all die selbsterklärten Umweltschützer, die dann gleich noch einen gemeinnützigen Verein gründen, und schwupp-di-wupp bietet so ein Verein jede Menge Möglichkeiten für Posten und Pöstchen, denn für die Gemeinnützigkeit muss man nur den kleineren Teil der Spendengelder für etwas anderes als die Bezüge der Posten-Inhaber verwenden (damit muss man das nicht einmal Gehalt nennen ... Entschädigungen, Ausgleichszahlungen ... und man kann sich in der Öffentlichkeit mit ein paar hundert k Euro Einnahmen pro Jahr Ehrenamtlich nennen) und je mehr Tränendrüsen und Mediale Selbstdarstellung, je besser für den Spendenfluss.

    Und es ist definitiv so, dass die Landwirtschaftlich intensiv genutzte Forst-Fläche ökologisch so wertvoll ist, wie jede andere Landwirtschaftlich intensiv genutzte Fläche. Es sieht grün aus, also ist es für den deutschen Vereinsorganisierten-Wandersmann Natur. Aber abgesehen von den Nadelbäumen ist die Zahl der Arten, die sich da halten können, verschwindend. Irgendwelche Baumhöhlen gibt es nicht. Lichtungen gibt es nicht. Büsche und ähnliches Unterholz gibt es vielleicht noch in schmalen Streifen entlang der Forstwege. Das bedeutet, dass die meisten einigermassen Natur-belassenen Gärten mehr Lebensraum für Insekten, Vögel etc. bieten, als der typische deutsche Nadelbaum Forst.

    > wäre es kein gewerbegebiet und würde dort ein eichen oder buchenwald sein
    > haette es auch wahrscheinlich keine fabrik dort gegeben...haette haette

    Das witzige ist - diese Art Naturliebhaber kann auch durch landwirtschaftlich intensiv genutzte Felder wandern, und das als Natur wahrnehmen. Ich habe das erst vor kurzem wieder mit Verwandschaft von mir erlebt. Familien Besuch, anschliessend Spazierengehen. Der Weg führte unter einer kleineren Autobahn (nur 4 spurig ...) durch vorbei an sich kreuzenden Hochspannungs-Trassen über unbefestigte Wirtschaftswege (Feldwege) durch vor allem für Mais Anbau genutzte Felder. In meiner Kindheit (70er/80er) gab es da noch Streifen mit Gebüsch und sogar einzelne (Laub) Bäume. Das ist heute alles weg - neben dem Wirtschaftsweg gibt es noch ein paar Gräser und sehr hartgesottene Kräuter auf einer Breite von wenige Zentimetern, dann folgt Ackerfläche. Das wurde alles als "Natur" wahrgenommen. "Verschandelt" wurde all das in der allgemeinen Wahrnehmung durch eine Windkraft Anlage, die in den letzten 4/5 Jahren gebaut worden ist ...

  20. Re: Spätestens März nisten die Vögel, da ist dann Essig

    Autor: thinksimple 21.02.20 - 09:26

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jimbokork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nur bei denen, die erst seit november auf die tube drücken als gäbe es
    > kein
    > > morgen
    > >
    > > ob das werk nun 21, 22 oder woanders gebaut wird, ändert im ausblick
    > nichts
    > > an den niederen und selbstsüchtigen motiven die es bedienen soll.
    >
    > Was soll man jetzt machen? Die Brutzeiten ausweiten von Januar bis
    > Dezember? Damit Deutschland komplett den Anschluss verliert und hier in 5
    > Jahren keine Fabrik mehr zu finden ist?
    >
    > Scheiß auf die Vögel, die bauen sich nächste Woche ein neues Nest 100 Meter
    > weiter.
    > Bis Montag ist der Wald sowieso weg.


    Machen die Naturschützerchen doch eh. Verbiegen die Gesetze um zu erklären das vom 01.03. bis 01.10. die Vögel Vögel und ab 01.10 bis 01.03. Die Fledermäuse Mäusen. Sich aber mal das Naturschutzgesetz durchzulesen was da tatsächlich drin steht machen die nicht. Deswegen scheitern sie ja meist vor Gericht.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, verschiedene Standorte
  2. Bioinformatikerin / Bioinformatiker oder Biotechnologin / Biotechnologe - Mikrobiologie und ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Frontend Engineer/Web-Entwickler (w/m/d) Redispatch und Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
  4. Data Analysis / Data Science Engineer (m/f/d)
    QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)
  3. (u. a. The Elder Scrolls V: Skyrim - Anniversary Edition)
  4. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de