1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linspire bietet Bares für…

Finger weg!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg!

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 17:57

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Name ist Holger Sonnschein, ich bin Mitarbeiter eines namhaften IT-Konzerns mit Sitz in deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk tätig, bin also ausgewiesener Fachspezialist. Als Mann an vorderster Front empfehle ich aufgrund meines umfassenden Know-Hows nur Windows XP oder Windows Vista. Da steht ein Konzern mit hervorragendem Ruf dahinter, IT Spezialisten aller Länder und aller Branchen geben mir Recht. Es kann ja wohl kaum sein, dass sich Millionen von IT-Entscheidern irren.

    Merke: produktive Computer aller Klassen laufen mit Windows. Und das aus gutem Grund: geprüfte Qualität, hervorragender Support und erstklassische Unterstützung sämtlicher Komponenten.

    Deshalb: in der Produktion Finger weg von solchen Eintagsfliegen wie Linux. Es kann sich niemals durchsetzen, da es auf Qualitätscomputern nicht lauffähig ist. Windows hingegen werden alle wichtigen Aufgaben in Forschung und Wirtschaft anvertraut. Es gibt keine Alternative zu Windows.

  2. Re: Finger weg!

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 18:03

    Der Informatik-Student neben mir meinte gerade er könne einen Fachspezialisten wie mich belehren:

    Er schwafelte etwas von Unix, OS390 und BSD. NEIN, NEIN, NEIN sagte ich. Alles unzuverlässige Kopien eines ausgereiften und wirklich starken Produktes. Nur Windows kann sich den wirklich wichtigern Aufgaben erfolgreich stellen. Nur Windows.

    Der Junge ist wirklich von gestern: da redet er was von Grossrechnern... tststs. Sowas hab ich noch nie gesehen. Und ich bin immerhin schon 5 Jahre beim Helkpdesk-Engeneering. Die heutigen PC's sind so schnell, da braucht es soetwas wie Grossrechner nicht mehr. Das ist alter Mist, der nur Geld kostet und nix bringt. Sonst wärs ja verbreitet. Hat sich aber auch nicht durchgesetzt. So einfach ist das.

    Dem habe ich gleich mal gezeigt, wie inkompetent und grün er hinter den Ohren ist. Will mir etwas erzählen... einem ausgewiesenen Fachspezialisten....

  3. Re: Finger weg!

    Autor: Roger Sonnenbrand 14.09.06 - 18:09

    Sachen gibts!
    Ich freude mich schon auf den Tag, an dem der Herr Holger sein Weltbild umkrempeln muss, weil Windows nicht mehr top ist. Da wird ihm auch sein Hilfepult nichts mehr nützen.

  4. Re: Finger weg!

    Autor: Manfred Dosenbomber 14.09.06 - 18:09

    Mein sehr geehrter Hr. Sonnenschein,

    bei allen nötigen Respekt, ihnen sollte als IT-Spezialist wohl klar sein das ohne Unix bzw. Unix-ähnlichen Derviate wie zum Beispiel Linux, kein Internet, keine Web & Mailserver und soweiter es gäbe. Ausserdem stellen sie im Desktop-Bereich ein preisgünstiger und Sicherer Alternative zu Windows dar.

    Ich nutze beides sowohl Windows als auch Linux. Und ich würde jeden kleinen und mittelständigen Unternehmen empfehlen lieber auf Linux zusetzen. Da sie definitiv sicher und stabiler sind als "kleinweich" Produkte aus Redmonde.

    Linux ist ein gutes Produkt, das ist Windows auch. Dennoch wird die Zukunft eines Tages so aussehen das Mircosoft ein paar Marktanteile an Linux abgeben wird.

    Mfg
    Dosenbomber

  5. Re: Finger weg!

    Autor: Glücklicher Windowsbenutzer 14.09.06 - 18:19

    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Holger Sonnschein, ich bin
    > Mitarbeiter eines namhaften IT-Konzerns mit Sitz
    > in deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk tätig,
    > bin also ausgewiesener Fachspezialist. Als Mann an
    > vorderster Front empfehle ich aufgrund meines
    > umfassenden Know-Hows nur Windows XP oder Windows
    > Vista. Da steht ein Konzern mit hervorragendem Ruf
    > dahinter, IT Spezialisten aller Länder und aller
    > Branchen geben mir Recht. Es kann ja wohl kaum
    > sein, dass sich Millionen von IT-Entscheidern
    > irren.
    >
    > Merke: produktive Computer aller Klassen laufen
    > mit Windows. Und das aus gutem Grund: geprüfte
    > Qualität, hervorragender Support und
    > erstklassische Unterstützung sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb: in der Produktion Finger weg von solchen
    > Eintagsfliegen wie Linux. Es kann sich niemals
    > durchsetzen, da es auf Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig ist. Windows hingegen werden alle
    > wichtigen Aufgaben in Forschung und Wirtschaft
    > anvertraut. Es gibt keine Alternative zu Windows.

    Das sind wahre Worte. Das sollte auch den letzten Linuxfrickler überzeugen.

  6. Re: Finger weg!

    Autor: asdff 14.09.06 - 18:22

    der nach-post war um einiges besser als der erste :-D

    ich hab mich echt gekugelt :-D
    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Informatik-Student neben mir meinte gerade er
    > könne einen Fachspezialisten wie mich belehren:
    >
    > Er schwafelte etwas von Unix, OS390 und BSD. NEIN,
    > NEIN, NEIN sagte ich. Alles unzuverlässige Kopien
    > eines ausgereiften und wirklich starken Produktes.
    > Nur Windows kann sich den wirklich wichtigern
    > Aufgaben erfolgreich stellen. Nur Windows.
    >
    > Der Junge ist wirklich von gestern: da redet er
    > was von Grossrechnern... tststs. Sowas hab ich
    > noch nie gesehen. Und ich bin immerhin schon 5
    > Jahre beim Helkpdesk-Engeneering. Die heutigen
    > PC's sind so schnell, da braucht es soetwas wie
    > Grossrechner nicht mehr. Das ist alter Mist, der
    > nur Geld kostet und nix bringt. Sonst wärs ja
    > verbreitet. Hat sich aber auch nicht durchgesetzt.
    > So einfach ist das.
    >
    > Dem habe ich gleich mal gezeigt, wie inkompetent
    > und grün er hinter den Ohren ist. Will mir etwas
    > erzählen... einem ausgewiesenen
    > Fachspezialisten....


  7. Re: Finger weg!

    Autor: lachkrampf 14.09.06 - 18:24

    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Holger Sonnschein, ich bin
    > Mitarbeiter eines namhaften IT-Konzerns mit Sitz
    > in deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk tätig,
    > bin also ausgewiesener Fachspezialist. Als Mann an
    > vorderster Front empfehle ich aufgrund meines
    > umfassenden Know-Hows nur Windows XP oder Windows
    > Vista. Da steht ein Konzern mit hervorragendem Ruf
    > dahinter, IT Spezialisten aller Länder und aller
    > Branchen geben mir Recht. Es kann ja wohl kaum
    > sein, dass sich Millionen von IT-Entscheidern
    > irren.
    >
    > Merke: produktive Computer aller Klassen laufen
    > mit Windows. Und das aus gutem Grund: geprüfte
    > Qualität, hervorragender Support und
    > erstklassische Unterstützung sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb: in der Produktion Finger weg von solchen
    > Eintagsfliegen wie Linux. Es kann sich niemals
    > durchsetzen, da es auf Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig ist. Windows hingegen werden alle
    > wichtigen Aufgaben in Forschung und Wirtschaft
    > anvertraut. Es gibt keine Alternative zu Windows.


    Ich lese mir ja wirklich mit Begeisterung ab und an diese schwachsinngen Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    Eine Frage stellt sich mir dabei immer wieder: Wie langweilig muss jemandem eigentlich sein, um sich diese ganze Scheiße auszudenken?

    Wenn ihr echt nichts besseres zu tun habt, dann holt euch einen runter, geht das Beet vom Unkraut befreien, helft sozialen Projekten oder macht sonstiges.

  8. Re: Finger weg!

    Autor: StonedOne 14.09.06 - 18:32

    lachkrampf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Holger Sonnschein schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Holger Sonnschein, ich bin
    >
    > Mitarbeiter eines namhaften IT-Konzerns mit
    > Sitz
    > in deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk
    > tätig,
    > bin also ausgewiesener Fachspezialist.
    > Als Mann an
    > vorderster Front empfehle ich
    > aufgrund meines
    > umfassenden Know-Hows nur
    > Windows XP oder Windows
    > Vista. Da steht ein
    > Konzern mit hervorragendem Ruf
    > dahinter, IT
    > Spezialisten aller Länder und aller
    > Branchen
    > geben mir Recht. Es kann ja wohl kaum
    > sein,
    > dass sich Millionen von IT-Entscheidern
    >
    > irren.
    >
    > Merke: produktive Computer aller
    > Klassen laufen
    > mit Windows. Und das aus gutem
    > Grund: geprüfte
    > Qualität, hervorragender
    > Support und
    > erstklassische Unterstützung
    > sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb:
    > in der Produktion Finger weg von solchen
    >
    > Eintagsfliegen wie Linux. Es kann sich
    > niemals
    > durchsetzen, da es auf
    > Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig ist.
    > Windows hingegen werden alle
    > wichtigen
    > Aufgaben in Forschung und Wirtschaft
    >
    > anvertraut. Es gibt keine Alternative zu Windows.
    >
    > Ich lese mir ja wirklich mit Begeisterung ab und
    > an diese schwachsinngen
    > Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    > Eine Frage stellt sich mir dabei immer wieder: Wie
    > langweilig muss jemandem eigentlich sein, um sich
    > diese ganze Scheiße auszudenken?
    >
    > Wenn ihr echt nichts besseres zu tun habt, dann
    > holt euch einen runter, geht das Beet vom Unkraut
    > befreien, helft sozialen Projekten oder macht
    > sonstiges.
    >

    Ich finde es kreativ und eine gesunde Portion Ironie ;). Ausserdem ist so ein Text in 5 min geschrieben, in dieser Zeit lässt sich niemals die Welt retten, der Post bleibt aber sehr lange.

    So wie ich Holger einschätze ist er ein begeisterter Simpsons und Southpark Fan.

  9. Re: Finger weg!

    Autor: lachkrampf 14.09.06 - 18:36

    StonedOne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lachkrampf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Holger Sonnschein schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Sehr geehrte Damen und
    > Herren,
    >
    > mein Name ist Holger
    > Sonnschein, ich bin
    >
    > Mitarbeiter eines
    > namhaften IT-Konzerns mit
    > Sitz
    > in
    > deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk
    >
    > tätig,
    > bin also ausgewiesener
    > Fachspezialist.
    > Als Mann an
    > vorderster
    > Front empfehle ich
    > aufgrund meines
    >
    > umfassenden Know-Hows nur
    > Windows XP oder
    > Windows
    > Vista. Da steht ein
    > Konzern mit
    > hervorragendem Ruf
    > dahinter, IT
    >
    > Spezialisten aller Länder und aller
    >
    > Branchen
    > geben mir Recht. Es kann ja wohl
    > kaum
    > sein,
    > dass sich Millionen von
    > IT-Entscheidern
    >
    > irren.
    >
    > Merke:
    > produktive Computer aller
    > Klassen laufen
    >
    > mit Windows. Und das aus gutem
    > Grund:
    > geprüfte
    > Qualität, hervorragender
    >
    > Support und
    > erstklassische Unterstützung
    >
    > sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb:
    > in der Produktion Finger weg von
    > solchen
    >
    > Eintagsfliegen wie Linux. Es
    > kann sich
    > niemals
    > durchsetzen, da es
    > auf
    > Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig
    > ist.
    > Windows hingegen werden alle
    >
    > wichtigen
    > Aufgaben in Forschung und
    > Wirtschaft
    >
    > anvertraut. Es gibt keine
    > Alternative zu Windows.
    >
    > Ich lese
    > mir ja wirklich mit Begeisterung ab und
    > an
    > diese schwachsinngen
    >
    > Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    > Eine Frage
    > stellt sich mir dabei immer wieder: Wie
    >
    > langweilig muss jemandem eigentlich sein, um
    > sich
    > diese ganze Scheiße auszudenken?
    >
    > Wenn ihr echt nichts besseres zu tun habt,
    > dann
    > holt euch einen runter, geht das Beet
    > vom Unkraut
    > befreien, helft sozialen
    > Projekten oder macht
    > sonstiges.
    >
    > Ich finde es kreativ und eine gesunde Portion
    > Ironie ;). Ausserdem ist so ein Text in 5 min
    > geschrieben, in dieser Zeit lässt sich niemals die
    > Welt retten, der Post bleibt aber sehr lange.
    >
    > So wie ich Holger einschätze ist er ein
    > begeisterter Simpsons und Southpark Fan.
    >
    >

    Seine Kreativität kann man sicherlich sinnvoller "mißbrauchen" bzw üben.

    Ich gucke auch mit Begeisterung die Simpsons und Southpark.

    Aber die fünf Minuten würde ich wohl eher noch zum staubsaugen verwenden, bzw auf der Arbeit sinnvoll einbringen.

  10. Re: Finger weg!

    Autor: lachkrampf 14.09.06 - 18:42

    lachkrampf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > StonedOne schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > lachkrampf schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Holger Sonnschein
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Sehr geehrte Damen
    > und
    > Herren,
    >
    > mein Name ist
    > Holger
    > Sonnschein, ich bin
    >
    > Mitarbeiter eines
    > namhaften IT-Konzerns
    > mit
    > Sitz
    > in
    > deutschen Landen. Ich
    > bin im Helpdesk
    >
    > tätig,
    > bin also
    > ausgewiesener
    > Fachspezialist.
    > Als Mann
    > an
    > vorderster
    > Front empfehle ich
    >
    > aufgrund meines
    >
    > umfassenden Know-Hows
    > nur
    > Windows XP oder
    > Windows
    > Vista.
    > Da steht ein
    > Konzern mit
    > hervorragendem
    > Ruf
    > dahinter, IT
    >
    > Spezialisten aller
    > Länder und aller
    >
    > Branchen
    > geben mir
    > Recht. Es kann ja wohl
    > kaum
    > sein,
    >
    > dass sich Millionen von
    >
    > IT-Entscheidern
    >
    > irren.
    >
    > Merke:
    > produktive Computer aller
    > Klassen
    > laufen
    >
    > mit Windows. Und das aus
    > gutem
    > Grund:
    > geprüfte
    > Qualität,
    > hervorragender
    >
    > Support und
    >
    > erstklassische Unterstützung
    >
    > sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb:
    > in der Produktion Finger weg
    > von
    > solchen
    >
    > Eintagsfliegen wie
    > Linux. Es
    > kann sich
    > niemals
    >
    > durchsetzen, da es
    > auf
    >
    > Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig
    >
    > ist.
    > Windows hingegen werden alle
    >
    > wichtigen
    > Aufgaben in Forschung und
    >
    > Wirtschaft
    >
    > anvertraut. Es gibt
    > keine
    > Alternative zu Windows.
    >
    > Ich lese
    > mir ja wirklich mit
    > Begeisterung ab und
    > an
    > diese
    > schwachsinngen
    >
    > Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    > Eine
    > Frage
    > stellt sich mir dabei immer wieder:
    > Wie
    >
    > langweilig muss jemandem eigentlich
    > sein, um
    > sich
    > diese ganze Scheiße
    > auszudenken?
    >
    > Wenn ihr echt nichts
    > besseres zu tun habt,
    > dann
    > holt euch
    > einen runter, geht das Beet
    > vom Unkraut
    >
    > befreien, helft sozialen
    > Projekten oder
    > macht
    > sonstiges.
    >
    > Ich finde es
    > kreativ und eine gesunde Portion
    > Ironie ;).
    > Ausserdem ist so ein Text in 5 min
    >
    > geschrieben, in dieser Zeit lässt sich niemals
    > die
    > Welt retten, der Post bleibt aber sehr
    > lange.
    >
    > So wie ich Holger einschätze ist
    > er ein
    > begeisterter Simpsons und Southpark
    > Fan.
    >
    > Seine Kreativität kann man sicherlich sinnvoller
    > "mißbrauchen" bzw üben.
    >
    > Ich gucke auch mit Begeisterung die Simpsons und
    > Southpark.
    >
    > Aber die fünf Minuten würde ich wohl eher noch zum
    > staubsaugen verwenden, bzw auf der Arbeit sinnvoll
    > einbringen.


    Außerdem besteht innerhalb der Kommunikation bei der Verwendung von Ironie die Gefahr, dass der Empfänger diese gar nicht so aufnimmt, sondern an das Vorgetragene glaubt.

    Und wer möchte schon, dass immer mehr Sinnbefreite plötzlich anfangen, mit Windows zu frickeln?

  11. Re: Finger weg!

    Autor: fischmir 14.09.06 - 18:55

    Oh Mann Jungs...was geht denn hier? Zieht mal eure Sch**** wieder ein.

    Ist euch eigentlich klar das ihr hier Äpfel mit Birnen vergleicht?!
    Linux und Windows <<<--- hat beides Berechtigung - es kommt aufs Umfeld an. Je nachdem was für Anforderungen gewünscht sind.

    Stellt euch mal nen Dienstleistungsbetrieb wie die Deutsche Bahn vor: (Mal unabhängig davon, dass ich garnicht weiß, ob die überhaupt Windows nutzen)
    Aber stell Dir vor, du willst wissen, wie du von Buxtehude nach Castrup-Rauxel kommt - dann bin ich froh die Servicekraft DAS schafft!!! Da kann ich der nicht noch mit Linux als OS auf dem Rechner kommen - da kommt es also nicht auf Performance an, sondern darauf, dass jeder Idiot mit dem Ding zurecht kommt! Stabil sollte es sein und leicht zu pflegen...es gibt genug Adminsysteme um diese Anforderungen zu erfüllen. Und wenn unser Mann vom ServiceDesk sagt, dass Windows-Systeme leichter zu behandeln sind als Linuxsysteme, dann glaube ich ihm das. Stellt euch mal vor: Der kriegt jetzt schon Menge Anrufe von Windows-Nutzern - wieviele wären es, wenn es Linux OS wäre...das kennt doch niemand aus dem Home-Bereich.

    Bin ich allerdings Hoster und stelle Platz für Internetseiten parat wäre ich ohne Linux aufgeschmissen. Sag dann mal nem Admin er soll mit Windows arbeiten - der wird dir ein puppsen. Denn hier kommt es auf Performance an! Und nicht darauf, dass jeder Idiot mit klarkommmt.

    Beide Welten prallen nun aufeinander, und beide OS wollen dem anderen Marktanteile abjagen - in ihrem jeweiligen Zielgruppen (Backendsysteme und Business&Home). Und hier kann man unterschiedlicher Meinung sein.

    Meine Meinung ist: Der Support ist für Windows-Maschinen einfacher als für Linux. Wer selber gerne "hinter die Kulissen" schaut ist bei Linux richtig. Aber warum wollen immer alle Leute, die Linux nutzen, es anderen aufschwätzen?! Es interessieren sich auch garnicht alle dafür - manche sind froh, wenn sie einfach nur stabiles System haben. Lasst die Leute doch in Ruhe.

    Und nun gebbet Frieden, beide OS haben Anwendungsbereiche und Sinn. Kein OS kann pauschal alles für sich behaupten. Beide OS haben Vor- und Nachteile. Jeder sollte selber entscheiden.

    Aus reiner Marketingsicht, wird niemand zu Linux wechseln, wenn er mit Windows zufrieden ist. Würdest du dein Auto eintauschen, wenn du doch bisher damit zufrieden bist.
    Okay, das andere Auto fährt schneller und hat einen CD-Wechsel...dafür ist die nächste Tankstelle 30km (Gas) entfernt und die nächste Werkstatt 50km...


    lachkrampf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Holger Sonnschein schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Holger Sonnschein, ich bin
    >
    > Mitarbeiter eines namhaften IT-Konzerns mit
    > Sitz
    > in deutschen Landen. Ich bin im Helpdesk
    > tätig,
    > bin also ausgewiesener Fachspezialist.
    > Als Mann an
    > vorderster Front empfehle ich
    > aufgrund meines
    > umfassenden Know-Hows nur
    > Windows XP oder Windows
    > Vista. Da steht ein
    > Konzern mit hervorragendem Ruf
    > dahinter, IT
    > Spezialisten aller Länder und aller
    > Branchen
    > geben mir Recht. Es kann ja wohl kaum
    > sein,
    > dass sich Millionen von IT-Entscheidern
    >
    > irren.
    >
    > Merke: produktive Computer aller
    > Klassen laufen
    > mit Windows. Und das aus gutem
    > Grund: geprüfte
    > Qualität, hervorragender
    > Support und
    > erstklassische Unterstützung
    > sämtlicher
    > Komponenten.
    >
    > Deshalb:
    > in der Produktion Finger weg von solchen
    >
    > Eintagsfliegen wie Linux. Es kann sich
    > niemals
    > durchsetzen, da es auf
    > Qualitätscomputern nicht
    > lauffähig ist.
    > Windows hingegen werden alle
    > wichtigen
    > Aufgaben in Forschung und Wirtschaft
    >
    > anvertraut. Es gibt keine Alternative zu Windows.
    >
    > Ich lese mir ja wirklich mit Begeisterung ab und
    > an diese schwachsinngen
    > Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    > Eine Frage stellt sich mir dabei immer wieder: Wie
    > langweilig muss jemandem eigentlich sein, um sich
    > diese ganze Scheiße auszudenken?
    >
    > Wenn ihr echt nichts besseres zu tun habt, dann
    > holt euch einen runter, geht das Beet vom Unkraut
    > befreien, helft sozialen Projekten oder macht
    > sonstiges.
    >


  12. Re: Finger weg!

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 18:59

    StonedOne schrieb:

    > So wie ich Holger einschätze ist er ein
    > begeisterter Simpsons und Southpark Fan.


    NNNEIIINNN! Verflucht woher weiss er das!?

    Auf Pro7 lief grade eben Simpsons...


  13. Re: Finger weg!

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 19:04

    Das hast du verdammt schön geschrieben. Mann, ich hab fast geweint. Sowas schönes hab ich nicht mehr erlebt, seit sie meinen (Ex-)Boss auf der Toilette beim V.xen erwischt und fristlos aus der Bude geschmissen haben.

  14. Re: Finger weg!

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 19:11

    > Wenn ihr echt nichts besseres zu tun habt, dann
    > holt euch einen runter,

    Mach ich doch schon den ganzen Tag...

    > geht das Beet vom Unkraut befreien,

    Mein Vormund hat mir körperliche Arbeit verboten: VIIEL zu gefährlich für mich!

    > helft sozialen Projekten

    Ich stelle mich ab und zu als Testperson bei Pharmazeutischen Experimenten zur verfügung. Bringt nicht viel, aber mit den 5 Euro kann ich mir im Aldi n' 6-Pack kaufen.


  15. Re: Finger weg!

    Autor: Tach 14.09.06 - 19:18

    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Holger Sonnschein

    Ja genau. Da hat wohl die Sonne etwas zu viel geschienen. :D

    Mehr davon - ich lach mich kringelig. :D

    !=Tach

  16. Re: Finger weg!

    Autor: Zwerg Nasenbär 14.09.06 - 19:27

    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich stelle mich ab und zu als Testperson bei
    > Pharmazeutischen Experimenten zur verfügung.
    > Bringt nicht viel, aber mit den 5 Euro kann ich
    > mir im Aldi n' 6-Pack kaufen.

    Schreib weiter.
    Gaga und Dada bis das Forum geschlossen wird!!

  17. Gaga und Dada

    Autor: Holger Sonnschein 14.09.06 - 20:04

    Zwerg Nasenbär schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Schreib weiter.
    > Gaga und Dada bis das Forum geschlossen wird!!
    >

    hab doch nix böses getan ? Hab doch bloss XP von Windows verteidigt... ;)

    Bei der Gelegenheit: einen lieben Gruss von meinem lieben Kumpel Siggi! Er ist hier auch als Windows_Gott bekannt.


  18. Re: Finger weg!

    Autor: Jehan Aud 14.09.06 - 20:30

    > Ich lese mir ja wirklich mit Begeisterung ab und
    > an diese schwachsinngen
    > Möchtegernschwanzvergleiche durch.
    > Eine Frage stellt sich mir dabei immer wieder: Wie
    > langweilig muss jemandem eigentlich sein, um sich
    > diese ganze Scheiße auszudenken?
    >

    Da gibt es doch dieses Generatortool ...

    http://www.microsoft.com/de/myultimativetestimonial

    ;)

  19. Re: Gaga und Dada

    Autor: Zwerg Nasenbär 14.09.06 - 21:16

    Holger Sonnschein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der Gelegenheit: einen lieben Gruss von meinem
    > lieben Kumpel Siggi! Er ist hier auch als
    > Windows_Gott bekannt.

    Danke.
    Auch von meinen Kumpels die besten Grüße.
    Deren Namen sind mir leider spontan entfallen. ;)

  20. Re: Finger weg!

    Autor: Olga Sonnenfleck 14.09.06 - 21:56

    jo is klar holger, du bist der King des wichtigsten IT-special-ultra-service-providing-shit von ganz deutschland.

    selbst die filialleiterin vom tante-emma laden hier um die ecke würde nicht son dreck verzapfen wie du. aber hauptsache ich hab gut gelacht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried