1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Cortana verschwindet…

Hatte nie igendeine Verwendung

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: Keridalspidialose 29.02.20 - 12:51

    für den Mist.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: Sharra 29.02.20 - 13:27

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für den Mist.


    Win10 installiert, Cortana sämtliche Rechte entzogen, und verrecken lassen.
    Dummerweise funktioniert die interne Suche nicht mehr ordentlich, wenn das Ding nicht mehr da ist. Also läuft der Dummyprozess, hat aber keinen Zugriff mehr auf irgendwas.

  3. Re: Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: User_x 29.02.20 - 14:06

    So kastriert, dass zur Suche selbst nicht mehr ein anderer Browser verwendet wird als der Deppen-Edge.

  4. Re: Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: packansack 29.02.20 - 21:42

    Das hier benutzen:

    [www.voidtools.com]

    Quasi Google für die Festplatte. Nur offline. Und nicht von Google. Findet alles in no time auch auf HDDs. Hat schon alles ausgespuckt bevor die Windows Suche auch nur angefangen hat, loszurödeln.

    Wenn du die Liste nach 'Geändert am' sortierst, kannst du quasi in Echtzeit beobachten, wie Windows Dateien erstellt und ändert. Oder sortiere nach Größe und die siehst sofort die Platzfresser auf der Festplatte.

  5. Re: Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: FreiGeistler 02.03.20 - 07:37

    Och, Launchy und Everything sind auch gut.
    Zum arbeiten nutze ich aber XFCE.

  6. Re: Hatte nie igendeine Verwendung

    Autor: n0x30n 02.03.20 - 09:28

    Ich nutze Cortana zum Beispiel ständig um Einheiten oder Währungen umzurechnen. Besonders wenn ich YouTube Videos gucke. Da lässt sich so etas immer sehr viel leichter während des Videos einsprechen als erst mühsam im Browser einzutippen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen