1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Cortana verschwindet…

Tja, Cortana hätte nützlich sein können.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Beitrag
  1. Thema

Tja, Cortana hätte nützlich sein können.

Autor: Hotohori 29.02.20 - 19:27

Aber wie man an den Kommentaren sieht, hat es Microsoft gründlich versaut und zukünftige digitale Assistenten werden es schwer haben die Nutzer noch mal zu überzeugen.

Danke Microsoft, wie so oft gute Arbeit geleistet keine gute Arbeit zu leisten.

Hätten sie es richtig umgesetzt, vor allem ohne den Cloud Mist und als absolut offene Schnittstelle für Jedermann, dann könnte Cortana heute viel beliebter sein. Aber es musste ja unbedingt die Cloud Anbindung her (die Lösung für alle Probleme, laut fast aller IT Unternehmen) und Cortana selbst zu erweitern war auch nur viel zu beschränkt möglich.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass so ein digital Assistent durchaus von Nutzen sein kann, aber nicht SO wie es Microsoft angegangen ist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Tja, Cortana hätte nützlich sein können.

Hotohori | 29.02.20 - 19:27
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

blaub4r | 01.03.20 - 18:48
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

eidolon | 01.03.20 - 19:26
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

bombinho | 02.03.20 - 03:35
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

vvwolf | 02.03.20 - 03:51
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

n0x30n | 02.03.20 - 09:31
 

Re: Tja, Cortana hätte nützlich sein...

Legendenkiller | 02.03.20 - 09:54

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  3. Simovative GmbH, München
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?