1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › What3Words: Die Jurte in der…

email + GPS?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. email + GPS?

    Autor: amagol 03.03.20 - 02:44

    Warum nicht einfach die email verwenden und der Inhaber der email-Adresse kann die GPS-Koordinaten beliebig setzen (um die 3 Woerter zu finden braucht man ja auch schon Internet)?

    Ich meine dem Nomaden in der Mongolischen Steppe hilft es ja auch recht wenig wenn seine Amazon-Lieferung dahin geliefert wird, wo er letzte Woche war. Genausowenig kann ich mir ernsthaft ein paar dutzend sinnlose 3-Work-Kombinationen merken, und wenn ich's abspeichere ist GPS, email oder eine 50-stellige Zahl genauso gut.

    Und wird ein Postbote mein Paket mit apfel.birne.zitrusfrucht in meinem Kraeuterbeet ablegen oder vor der Haustuer?

    Mal ueberlegen was die Szenarien sind (fuer statische Adressen), per
    - Visitenkarte: QR code
    - eMail: GPS
    - Webbestellung: GPS
    - Telefon: GPS per SMS, notfalls gesprochen
    - persoenlich: NFC/Barcode + Camera/notfalls GPS-Koordinaten

    Also welcher Fall wird wirklich vereinfacht? Ich kann mir nur vorstellen, das Leute die mit der Technik auf Kriegsfuss stehen die 3 Worte irgendwie lieber moegen als einen QR code oder eine Zahlenkolonne.

  2. Re: email + GPS?

    Autor: LH 04.03.20 - 13:06

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht einfach die email verwenden und der Inhaber der email-Adresse
    > kann die GPS-Koordinaten beliebig setzen (um die 3 Woerter zu finden
    > braucht man ja auch schon Internet)?

    Weil man damit eben die umständlichen, langen Geo-Koordinaten austauschen muss.

    > Ich meine dem Nomaden in der Mongolischen Steppe hilft es ja auch recht
    > wenig wenn seine Amazon-Lieferung dahin geliefert wird, wo er letzte Woche
    > war.

    Die Nomaden ziehen nicht täglich weiter, der Aufbau der Zelte ist aufwendig, daher passt das sicherlich. Immerhin nutzt man dort das System freiwillig, ergo funktioniert es für diese Anforderungen.

    > Genausowenig kann ich mir ernsthaft ein paar dutzend sinnlose
    > 3-Work-Kombinationen merken, und wenn ich's abspeichere ist GPS, email oder
    > eine 50-stellige Zahl genauso gut.

    Man wohnt auch als Nomade nicht gleichzeitig an dutzenden Orten. Man muss sich also nur 3 Worte für ein paar Wochen merken, danach eben drei neue. Einfacher als die Koordinaten ist es in jedem Fall.

    Aber wie gesagt, dort funktioniert die Methode, was also ist dein Problem damit? Das du es nicht verstehst, oder dass du nicht glaubst, dass die Leute dort ihren Bedarf kennen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, Halle (Saale)
  4. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,29€
  2. 16,99€
  3. 5,29€
  4. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme