1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune: Microsoft greift Apple an

3x in 3 Tage

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3x in 3 Tage

    Autor: Burgis 15.09.06 - 08:54

    Die Tauschfunktion wäre das Killerfeature, wenn Microsoft es geschafft hätte ein Lizenzmodell dafür zu kriegen. Wäre aber auch ein Wunder gewesen.

    Dieses 3x anhören in 3 Tagen ist doch sinnlos. Hört sich nett an, aber in der Praxis. Interessant auch wie die Akkulaufzeit mit dem Display und dem WLAN aussehen wird.

    Optisch macht die Software was her, da muß man sich nicht vor Apple verstecken.

  2. Re: 3x in 3 Tage

    Autor: NeoTiger 15.09.06 - 10:49

    Burgis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Tauschfunktion wäre das Killerfeature, wenn
    > Microsoft es geschafft hätte ein Lizenzmodell
    > dafür zu kriegen. Wäre aber auch ein Wunder
    > gewesen.
    >
    > Dieses 3x anhören in 3 Tagen ist doch sinnlos.
    > Hört sich nett an, aber in der Praxis. Interessant
    > auch wie die Akkulaufzeit mit dem Display und dem
    > WLAN aussehen wird.

    Also der 3-Tage-Beschränkung hätte ich zugejubelt, denn das wäre ein guter Kompromiss gewesen. Drei Tage lang reicht doch jedem Konsumenten sich zu entscheiden, ob ihm ein Song tatsächlich so gefällt, dass er ihn auch selbst für den weiteren "Genuss" kaufen will.

    Aber die Beschränkung auf nur 3x abspielen ist wiederum kagge. Damit soll wohl verhindert werden, dass durch wiederholtes Abspielen dem potenziellen Kunden der Song nach drei Tagen schon zu den Ohren raushängt ... was leider aufgrund der kurzlebigen effektheischenden Qualität heutiger Balladen leider auch die Regel ist.

    Bleibt außerdem die Frage ob die gekauften Songs dann immer noch auf zukünftiger Hardware auch von anderen Anbietern abspielbar sein werden. Was bringt es mir Nutzungsrecht eines Songs zu kaufen, die implizit an die Lebensdauer einer bestimmten Hardwaregeneration geknüpft ist und mir nicht mehr die Möglichkeit bietet mich später für einen anderen Hardwareanbieter zu entscheiden?

    Apples iTunes hat hier von einem quasi-Monopol der Hardware profitiert. Sollte Microsoft aber mit Zunes erfolgreich sein, dann werden beiden Anbietern in ihren Musik-Shops die Umsätze einbrechen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart
  2. KiKxxl GmbH, Osnabrück
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. simple system GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert