1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune: Microsoft greift Apple an

Typisch Microsoft...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:26

    ohne eigene innovationen einfach ein ein erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose übertragung ist ja nun wirklich keine innovation, sondern lediglich eine standardisierte erweiterung die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.

    wenn sony bei der playstation 3 die controller-funktionen von nintendos wii abkupfert, brüllen alle lautstark und sind empört (verständlicher weise), wenn aber microsoft derart dreist abkupfert, sind sie alle begeistert. gebe es wenigstens austauschbare akkus, das hat mich am ipod immer gestört, aber nein, alles wie bei apple, nur ein paar bekannte funktionen mehr.

    so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz egal wie gut der player am ende sein soll. zune bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese ist, dessen monopol immer den totalen weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal in welchem bereich.

    x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar für sich sprechen lassen. wer so etwas unterstützt, der hat sie nicht mehr alle - verachtenswert!

    zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.

  2. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Frage. 15.09.06 - 09:30

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz
    > egal wie gut der player am ende sein soll. zune
    > bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese
    > ist, dessen monopol immer den totalen
    > weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal
    > in welchem bereich.

    Moment, kaufst du es jetzt nicht, weil es von Microsoft ist, oder weil ein gutes Gerät "nachgebaut" wird?

    Wie war das damals mit den Asiaten...? :o)

    >
    > x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht
    > neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar
    > für sich sprechen lassen. wer so etwas
    > unterstützt, der hat sie nicht mehr alle -
    > verachtenswert!

    Weil es jetzt Microsoft ist, oder weil gutes übernommen wird?

    Ach, z.B Linux... da ist ja ALLES so eigenständig ;)

    >
    > zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.

    Naja, würde wenigstens niemandem so richtig schaden wenn es so wäre, daher, von mir aus.

  3. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Maggi 15.09.06 - 09:30

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.

    Ja und der Mp3-Player an sich ist auch keine Innovation von Apple, den gabs nämlich vorher auch schon, aber das wisst ihr Kiddies natürlich nicht, ist schon zu lange her...

  4. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: trallidalli 15.09.06 - 09:30

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.
    >
    > wenn sony bei der playstation 3 die
    > controller-funktionen von nintendos wii abkupfert,
    > brüllen alle lautstark und sind empört
    > (verständlicher weise), wenn aber microsoft derart
    > dreist abkupfert, sind sie alle begeistert. gebe
    > es wenigstens austauschbare akkus, das hat mich am
    > ipod immer gestört, aber nein, alles wie bei
    > apple, nur ein paar bekannte funktionen mehr.
    >
    > so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz
    > egal wie gut der player am ende sein soll. zune
    > bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese
    > ist, dessen monopol immer den totalen
    > weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal
    > in welchem bereich.
    >
    > x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht
    > neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar
    > für sich sprechen lassen. wer so etwas
    > unterstützt, der hat sie nicht mehr alle -
    > verachtenswert!
    >
    > zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.



    frage mich nur warum die linuxgemeinde noch keine wirkliche iPod-kopie auf den markt gebracht hat. da is doch denke ich immer die innovationsmaschine. aber die warten wahrscheinlich bis sie wieder ein fertiges microsoft-produkt kopieren können

    <trollthread value="start">

  5. die ersetzten nur das OS

    Autor: seiplanlos 15.09.06 - 09:36

    ...und das ist denen beim iPod ja bereits gelungen!

  6. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:37

    > Moment, kaufst du es jetzt nicht, weil es von
    > Microsoft ist, oder weil ein gutes Gerät
    > "nachgebaut" wird?

    ich kaufe nichts vom dem milliarden schweren monopolisten microsoft, was so dreist von ihnen nachgekupfert wird. ansonsten habe ich kein problem mit microsofrt produkten.

    > Wie war das damals mit den Asiaten...? :o)

    weiß nicht, da war ich wohl noch zu jung. aber die asiaten kannst du nicht mit diesem milliarden schweren megamonopolisten vergleichen.

    > Weil es jetzt Microsoft ist, oder weil gutes
    > übernommen wird?

    siehe oben.

    > Ach, z.B Linux... da ist ja ALLES so eigenständig
    > ;)

    linux ist open-source.

  7. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:39

    > Ja und der Mp3-Player an sich ist auch keine
    > Innovation von Apple, den gabs nämlich vorher auch
    > schon, aber das wisst ihr Kiddies natürlich nicht,
    > ist schon zu lange her...

    weshalb der ipod jedoch so erfolgreich ist, liegt nicht einfach daran weil es ein mp3-player ist, davon gibt es tausende, sondern weil apple es verstanden hat einen genialen mp3-player mit stil auf den markt zu bringen. microsofrt bringt mit zune einfach einen etwas abgeänderten ipod auf den markt - punkt.

  8. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:42

    > frage mich nur warum die linuxgemeinde noch keine
    > wirkliche iPod-kopie auf den markt gebracht hat.
    > da is doch denke ich immer die
    > innovationsmaschine. aber die warten
    > wahrscheinlich bis sie wieder ein fertiges
    > microsoft-produkt kopieren können
    >
    > <trollthread value="start">

    was hat denn die linuxgemeinde mit hardwareentwicklung zu tun?

  9. Re: Typisch Microsoft... Copycenter ;-)

    Autor: fuuuuzz 15.09.06 - 09:43

    Mal abgesehen davon, dass es kaum noch wirklich innovative Sachen auf dem Markt gibt und alle ein bisschen voneinander abkupfern, kann niemand bestreiten dass M$ sich zu einem Copy-Center entwickelt.

    Bestes Beispiel ist bereits Vista... die ach so tollen Funktionen gibt es bereits Jahre in Apple's Mac OS und die Ähnlichkeit ist verblüffend, wie stark sich die Funktionen ähnlich sind. Aus diesem Grund hatte Apple in Redmond auch wohl schön groß Plakate aufgehängt mit dem Motto: "Mac OS Leopard, let's start your photocopiers".

  10. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: trallidalli 15.09.06 - 09:48

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > frage mich nur warum die linuxgemeinde noch
    > keine
    > wirkliche iPod-kopie auf den markt
    > gebracht hat.
    > da is doch denke ich immer
    > die
    > innovationsmaschine. aber die warten
    >
    > wahrscheinlich bis sie wieder ein fertiges
    >
    > microsoft-produkt kopieren können
    >
    > <trollthread value="start">
    >
    > was hat denn die linuxgemeinde mit
    > hardwareentwicklung zu tun?



    genauso viel wie microsoft. nämlich garnichts! der zune wird von toshiba gefertigt und wurde garantiert auch von toshiba entwickelt. halt mit dem geld von microsoft, aber das ist ja egal, irgendwer sponsort immer. microsoft selbst entwickelt keine hardware. oder hat schonmal irgendwer ne grafikkarte von microsoft gekauft? oder ein mobiles endgerät?

  11. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 09:51

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.

    Das Problem ist, dass es nicht mehr besonders viel machen kann, was einzigartig und neu ist.

    Apple hat dieses komische Rad erfunden? Ich weiss nicht wirklich, was daran innovativ ist. Als ob ein paar einzelne Knoepfe es nicht auch getan haetten.

    Und wenn man ehrlich ist: Schon vor dem iPod gab es tragbare MP3 Player...sogar mit Display. Apple hat auf seinen iPod drauf geschrieben, und alle sind begeistert.

    Auch der iPod war keine wirkliche Innovation. Er war dahingehend innovativ, dass Apple auf modischen Schnickschnack am Gehaeuse verzichtet hat.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Maggi 15.09.06 - 09:51

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > weshalb der ipod jedoch so erfolgreich ist, liegt
    > nicht einfach daran weil es ein mp3-player ist,
    > davon gibt es tausende,

    ... ach!

    > sondern weil apple es
    > verstanden hat einen genialen mp3-player mit stil
    > auf den markt zu bringen. microsofrt bringt mit
    > zune einfach einen etwas abgeänderten ipod auf den
    > markt - punkt.

    Na klar, jeder Player mit Display und Festplatte ist gleich ein iPod Klon... der Zune sieht halt mal überhaupt nicht aus wie ein Ipod zumal die Bedienung auch komplett anders ist. Kann ich den Ipod quer benutzen? Ich denke nicht...


  13. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:52

    ist mir doch scheiss egal wer da alles dahinter steckt. microsofrt ist der drahtziehen von diesem produkt und hat das ganze auch angestoßen, der rest ist völlig uninteressant.
    microsofrt hat sich entschieden ein konkurrenzprodukt zum ipod auf den markt zu bringen und hat entsprechende vorstellungen an die entwickler weitergegeben. letztlich entscheidet microsofrt, was gebaut wird und was nicht.

    das mit linux-entwicklern zu vergleichen ist dämlich!

    > genauso viel wie microsoft. nämlich garnichts! der
    > zune wird von toshiba gefertigt und wurde
    > garantiert auch von toshiba entwickelt. halt mit
    > dem geld von microsoft, aber das ist ja egal,
    > irgendwer sponsort immer. microsoft selbst
    > entwickelt keine hardware. oder hat schonmal
    > irgendwer ne grafikkarte von microsoft gekauft?
    > oder ein mobiles endgerät?


  14. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 09:53

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich kaufe nichts vom dem milliarden schweren
    > monopolisten microsoft, was so dreist von ihnen
    > nachgekupfert wird. ansonsten habe ich kein
    > problem mit microsofrt produkten.

    Kaufst Du denn von anderen milliarden schweren Unternehmen dreist abgekupferte Produkte?

    Merke: einfach nur ein neues Gehaeuse drum zu packen, ist keine Innovation.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  15. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Phil K. 15.09.06 - 09:54

    trallidalli schrieb:

    > irgendwer sponsort immer. microsoft selbst
    > entwickelt keine hardware. oder hat schonmal
    > irgendwer ne grafikkarte von microsoft gekauft?
    > oder ein mobiles endgerät?
    Tastatur, Maus, Sidewinder...

  16. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 09:55

    der zune sieht 100%ig aus wie ein ipod-clon, wasch dir mal die augen. und die paar anderen features helfen da auch nicht weiter. es wäre auch extrem lächerlich, wenn der zune nicht eine einzige änderung gegenüber dem ipod hätte.
    sag mal, arbeitest du zufällig bei microsofrt? diese betriebsblindheit, das wäre schon möglich.

    > Na klar, jeder Player mit Display und Festplatte
    > ist gleich ein iPod Klon... der Zune sieht halt
    > mal überhaupt nicht aus wie ein Ipod zumal die
    > Bedienung auch komplett anders ist. Kann ich den
    > Ipod quer benutzen? Ich denke nicht...


  17. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: trallidalli 15.09.06 - 09:56

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ja und der Mp3-Player an sich ist auch
    > keine
    > Innovation von Apple, den gabs nämlich
    > vorher auch
    > schon, aber das wisst ihr Kiddies
    > natürlich nicht,
    > ist schon zu lange her...
    >
    > weshalb der ipod jedoch so erfolgreich ist, liegt
    > nicht einfach daran weil es ein mp3-player ist,
    > davon gibt es tausende, sondern weil apple es
    > verstanden hat einen genialen mp3-player mit stil
    > auf den markt zu bringen. microsofrt bringt mit
    > zune einfach einen etwas abgeänderten ipod auf den
    > markt - punkt.


    konkurrenz belebt das geschäft. ist doch auch im betriebssystemmarkt so. und jetzt ist der konkurrent eben nicht linux, sondern microsoft. was ist daran so schlimm?

    und btw...du kaufst dir bestimmt auch die zellstofftaschentücher von k-classic oder tip, obwohl procter&gamble die marke tempo schon viel früher auf dem markt hatte. und ohne all die konkurenz wäre ein zellstofftaschentuch wahrscheinlich immernoch so hart wie ein baum und würde 5 euro pro packung kosten.

  18. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 09:57

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weshalb der ipod jedoch so erfolgreich ist, liegt
    > nicht einfach daran weil es ein mp3-player ist,
    > davon gibt es tausende, sondern weil apple es
    > verstanden hat einen genialen mp3-player mit stil
    > auf den markt zu bringen. microsofrt bringt mit
    > zune einfach einen etwas abgeänderten ipod auf den
    > markt - punkt.

    Was ist am iPod genial? Der iPod sieht verdammt sexy aus, aber ueber Geschmack kann man bekanntlicher Weise vortrefflich streiten. Apple hat als erstes Unternehmen einen tragbaren MP3 Player mit einer eigenen Verkaufsplattform auf den Markt geschmissen.

    Du hattest Microsoft einen Monopolisten genannt. Wenn diese Verbindung von iPod und iTunes Shop keine Monopolstellung ist... Aber Apple sind die Guten? Und Microsoft die schlechten?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  19. Seid Ihr's nicht langsam satt?

    Autor: eisenlauer 15.09.06 - 09:57

    Jeeeedesmal wenn das Thema MS fällt kann man die Sekunden zählen bis immmmmer wieder die Beiträge á la "Microsoft ist so doof und böse und gemein zu allen" kommen.

    Seht ihr's denn nicht? Blöd sind nicht die, die's herstellen, sondern die die's kaufen! Und solange die User so doof sind und kaufen was MS so macht schimpft lieber auf die User und nicht auf MS! Vor denen sollte man eher den Hut ziehen, daß sie seit Jahrzehnten mit der selben Methode Geld machen können!

    Ich vergöttere MS mit Sicherheit nicht, aber denkt mal drüber nach, ob an obiger Aussage nicht auch n fünkchen Wahrheit dran ist!

  20. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Knubbelknödel 15.09.06 - 09:58

    Du gehörst auch zu den Leuten, die alles gleich scheiße finden, sobald irgendwo in Namen die Buchstaben M und S auftauchen, egal in welcher Reihenfolge. Oder?

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.
    >
    > wenn sony bei der playstation 3 die
    > controller-funktionen von nintendos wii abkupfert,
    > brüllen alle lautstark und sind empört
    > (verständlicher weise), wenn aber microsoft derart
    > dreist abkupfert, sind sie alle begeistert. gebe
    > es wenigstens austauschbare akkus, das hat mich am
    > ipod immer gestört, aber nein, alles wie bei
    > apple, nur ein paar bekannte funktionen mehr.
    >
    > so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz
    > egal wie gut der player am ende sein soll. zune
    > bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese
    > ist, dessen monopol immer den totalen
    > weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal
    > in welchem bereich.
    >
    > x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht
    > neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar
    > für sich sprechen lassen. wer so etwas
    > unterstützt, der hat sie nicht mehr alle -
    > verachtenswert!
    >
    > zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), WD Red Plus NAS-Festplatte 4 TB...
  2. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  3. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...
  4. (u. a. MatePad T 10s 10,1 Zoll 64GB für 175€, MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de