1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune: Microsoft greift Apple an
  6. T…

Typisch Microsoft...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: trallidalli 15.09.06 - 09:58

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist mir doch scheiss egal wer da alles dahinter
    > steckt. microsofrt ist der drahtziehen von diesem
    > produkt und hat das ganze auch angestoßen, der
    > rest ist völlig uninteressant.
    > microsofrt hat sich entschieden ein
    > konkurrenzprodukt zum ipod auf den markt zu
    > bringen und hat entsprechende vorstellungen an die
    > entwickler weitergegeben. letztlich entscheidet
    > microsofrt, was gebaut wird und was nicht.
    >
    > das mit linux-entwicklern zu vergleichen ist
    > dämlich!
    >


    und ein produkt als schlecht zu deklarieren nur weil microsoft die gelder für die entwicklung gegeben hat ist noch viel dämlicher ;)

  2. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Mama 15.09.06 - 10:00

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der zune sieht 100%ig aus wie ein ipod-clon, wasch
    > dir mal die augen. und die paar anderen features
    > helfen da auch nicht weiter. es wäre auch extrem
    > lächerlich, wenn der zune nicht eine einzige
    > änderung gegenüber dem ipod hätte.
    > sag mal, arbeitest du zufällig bei microsofrt?
    > diese betriebsblindheit, das wäre schon möglich.

    Dann ist jeder MP3 Player mit der Andeutung eines Rades ein Clon bzw. der Ipod auch nur ein Clon eines anderen MP3 Players. Apple hat nur massiv Werbung betrieben und das Ding massiv in den Markt gedrückt. Das haben andere Hersteller nicht, da sie auch nicht über die finaziellen Möglichkeiten verfügen. Geld ist auch die einzige Gemeinsamkeit zwischen Apple und MS in diesem Fall.

  3. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Knubbelknödel 15.09.06 - 10:01

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!

    Sehr cool!
    :-D

  4. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:02

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der zune sieht 100%ig aus wie ein ipod-clon, wasch
    > dir mal die augen. und die paar anderen features
    > helfen da auch nicht weiter. es wäre auch extrem
    > lächerlich, wenn der zune nicht eine einzige
    > änderung gegenüber dem ipod hätte.
    > sag mal, arbeitest du zufällig bei microsofrt?
    > diese betriebsblindheit, das wäre schon möglich.

    Weisst Du, an den Kraftfahrzeugen hat sich seit dem ersten Automobil von Carl Benz nicht besonders viel getan. Und auch die viel aelteren Otto Motoren sind bis heute nicht im wesentlichen veraendert worden. Oh ja, stimmt, die haben heutzutage mehr Zylinder, und sind aus anderen Materialien gefertigt.

    Und auch bei den Computern tut sich nicht besonders viel. Ob ein SATA Anschluss mehr auf dem Board eine technische Innovation darstellt? Oder ein leiserer Luefter auf der Northbridge?


    Hier liegt mal wieder etwas in der Form: Microsoft ist von Natur aus boese. Sie kupfern ab, und deshalb muss man sie verteufeln. Machen nur hunderttausende andere Unternehmen ebenfalls.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  5. Re: Was kaufst du dann überhaupt ...

    Autor: HtB 15.09.06 - 10:02

    > ich kaufe nichts vom dem milliarden schweren
    > monopolisten microsoft,

    Das ist wieder diese fanatische Prinzipeinstllung.
    Ich kaufe nicht von Microsoft, weil die ganz dolle böhse sind und damit super-reich werden.
    Meinst du die Brüder Albrecht machen es nicht anders - kaufen Markenprofukte und machen ihr Label drauf. Und nicht nur ALDI.

    Aber du als Individualist bäckst sicher dein eigenes Brot und hast nen fetten Bauernhof mit Kühen und Schweinen und so.

    Und meinst Du Apple war bisher nicht der bstimmende Monopolist auf dem portablen Musik-Sektor (is schon scheiße son Mrd.schwerer Firmenchef - ihh Apple da kauf ich nix ;-) ).

    Konkurenz belebt das Geschäft - viell. werden dann die Scheiß teueren iPods billiger.

  6. Re: Typisch Microsoft... Copycenter ;-)

    Autor: ~jaja~ 15.09.06 - 10:03

    fuuuuzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon, dass es kaum noch wirklich
    > innovative Sachen auf dem Markt gibt und alle ein
    > bisschen voneinander abkupfern, kann niemand
    > bestreiten dass M$ sich zu einem Copy-Center
    > entwickelt.

    Blablabla.

    > Bestes Beispiel ist bereits Vista... die ach so
    > tollen Funktionen gibt es bereits Jahre in Apple's
    > Mac OS und die Ähnlichkeit ist verblüffend, wie
    > stark sich die Funktionen ähnlich sind.

    So wie der integrierte Samba, der Microsofts SMB bzw. CIFS kopiert?
    Oder das Dashboard, das nichts anderes als eine Kopie des Konfabulators ist? Ja, die Jungs von Apple sind innovativ, nur die anderen klauen.

    > Aus diesem
    > Grund hatte Apple in Redmond auch wohl schön groß
    > Plakate aufgehängt mit dem Motto: "Mac OS Leopard,
    > let's start your photocopiers".

    Und die Apple Evangelisten hatten schon wieder Schaum vor dem Mund beim Anbeten ihres Gottes. Hör bloss auf. ~rolleyes~


    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  7. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: AAAAA!!!!! 15.09.06 - 10:03

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der zune sieht 100%ig aus wie ein ipod-clon, wasch
    > dir mal die augen.

    wasch doch selber die augen. jedes gerät mit einem display und ein paar bedienelementen sieht wie ipod aus. oder wie stellst du dir "das Anders" vor? ein dreieckiger Display? oder Knöpfe auf der Rückseite?

    ach ne...man schreibt einfach statt "Microsoft" z.B. "Sun" drauf und schon ist das keine Kopie des tollen iPods mehr...


  8. Re: Seid Ihr's nicht langsam satt?

    Autor: holzlauer 15.09.06 - 10:03

    Denken? Tut das weh?

    eisenlauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeeeedesmal wenn das Thema MS fällt kann man die
    > Sekunden zählen bis immmmmer wieder die Beiträge á
    > la "Microsoft ist so doof und böse und gemein zu
    > allen" kommen.
    >
    > Seht ihr's denn nicht? Blöd sind nicht die, die's
    > herstellen, sondern die die's kaufen! Und solange
    > die User so doof sind und kaufen was MS so macht
    > schimpft lieber auf die User und nicht auf MS! Vor
    > denen sollte man eher den Hut ziehen, daß sie seit
    > Jahrzehnten mit der selben Methode Geld machen
    > können!
    >
    > Ich vergöttere MS mit Sicherheit nicht, aber denkt
    > mal drüber nach, ob an obiger Aussage nicht auch n
    > fünkchen Wahrheit dran ist!


  9. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: trallidalli 15.09.06 - 10:03

    Phil K. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trallidalli schrieb:
    >
    > > irgendwer sponsort immer. microsoft
    > selbst
    > entwickelt keine hardware. oder hat
    > schonmal
    > irgendwer ne grafikkarte von
    > microsoft gekauft?
    > oder ein mobiles
    > endgerät?
    > Tastatur, Maus, Sidewinder...
    >
    >

    inwieweit microsoft da wirklich selbst entwickelt kann ich nicht beurteilen. jedoch würde es mich nicht wundern, wenn diese geräte auch nur in lizenz gebaut werden.

  10. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Maggi 15.09.06 - 10:03

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der zune sieht 100%ig aus wie ein ipod-clon, wasch
    > dir mal die augen. und die paar anderen features
    > helfen da auch nicht weiter. es wäre auch extrem
    > lächerlich, wenn der zune nicht eine einzige
    > änderung gegenüber dem ipod hätte.
    > sag mal, arbeitest du zufällig bei microsofrt?
    > diese betriebsblindheit, das wäre schon möglich.
    >

    *OMG* das mußte ja kommen, immer wenn den Leuten die Argumente ausgehen (hast du überhaupt schon ein sinnvolles gebracht?) kommen solche Sprüche... ganz arm, fast schon erbärmlich.

    Was genau sieht denn am Zune wie ein iPod aus? Ich mein, dass er in nem Gehäuse steckt is schon klar, oder? Oder hast du erwartet, dass Microsoft uns die Platine in die Hand drückt? Er hat ne andere Farbe, das Material ist anders, die Proportionen sind anders...
    Er hat absolut nix mit nem iPod zu tun. Sorry aber du bist hier der Blinde.

  11. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:04

    trallidalli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und btw...du kaufst dir bestimmt auch die
    > zellstofftaschentücher von k-classic oder tip,
    > obwohl procter&gamble die marke tempo schon
    > viel früher auf dem markt hatte. und ohne all die

    Nur mit dem Unterschied, dass die Taschentuecher von Tempo ein eingraviertes 'Tempo' haben. Bei denen von tip ist 'tip' eingepraegt. Das koennen keine Klone sein, auch wenn sie gleich aussehen!

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Zockel 15.09.06 - 10:04


    > Was ist am iPod genial?

    Das ist ja wohl ganz klar und muss doch nicht extra erwaehnt werden?! Die _Bedienung_ ist doch das, was den iPod von ALLEN anderen unterscheided. Hab noch nichts vergleichbares gesehen. Der iRiver z.B. hat ja auch ein Touchpad, aber ein vertikales. Schonmal bedient im Vergleich zum iPod? Laecherlich.

    Und von irgendwelche Knoepfen wollen wir gar nicht sprechen.

  13. Re: Seid Ihr's nicht langsam satt?

    Autor: Phil K. 15.09.06 - 10:04

    eisenlauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeeeedesmal wenn das Thema MS fällt kann man die
    > Sekunden zählen bis immmmmer wieder die Beiträge á
    > la "Microsoft ist so doof und böse und gemein zu
    > allen" kommen.
    Dazu fällt mir ein:
    Woran erkennt man den Idioten, wenn jemand mit einem Idioten streitet? :)

  14. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: "exx 15.09.06 - 10:06

    > Kaufst Du denn von anderen milliarden schweren Unternehmen dreist abgekupferte Produkte?

    es passiert selten, dass andere milliarden schwere unternehmen so dreist abkupfern wie microsofrt.

    > Merke: einfach nur ein neues Gehaeuse drum zu packen, ist keine Innovation.

    bei apple war es eine innovation, weil dieses elegante gehäuse damals neu war und ein sehr wichtiger kaufgrund ist, weshalb der ipod zu erfolgreich war uns ist.

    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

    na dann zähle ich dich mal zu den psychisch labilen menschen! :-P

  15. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Frage. 15.09.06 - 10:06

    Zockel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Was ist am iPod genial?
    >
    > Das ist ja wohl ganz klar und muss doch nicht
    > extra erwaehnt werden?! Die _Bedienung_ ist doch
    > das, was den iPod von ALLEN anderen unterscheided.
    > Hab noch nichts vergleichbares gesehen. Der iRiver
    > z.B. hat ja auch ein Touchpad, aber ein
    > vertikales. Schonmal bedient im Vergleich zum
    > iPod? Laecherlich.
    >
    > Und von irgendwelche Knoepfen wollen wir gar nicht
    > sprechen.


    Von der I-Pod Bedienung bekommt man einen I-Pod-Daumen. (http://www.netzeitung.de/wissenschaft/367534.html)

    Da hat man dann viel davon...

  16. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Zockel 15.09.06 - 10:09


    Ja super. Das gibts auch bei Emacs, beim Tennis spielen und ich weiss nicht wo sonst.

    Vorallem was bekommst Du, wenn Du dauernd einen Button druecken musst, um Deine 13k MP3s zu scrollen? Oder beim iRiver?

    Nene, meiner Meinung nach (bis jetzt) mit weitem Abstand die beste Loesung.

  17. mp3 player fuer jedes OS ist doch gut :D

    Autor: e680 Lover 15.09.06 - 10:10

    Jedes betriebsystem hat jetzt nen music/video player.

    Apple OS-X = iPod = audio, video, games

    MS Windows = mPod(Zune) = audio, video

    Linux = ePod(moto e680/i) = audio, video, games, cam, internet, GSM-phone, mms/sms, Rechner, Timer, Kalender, chatten, und vieles mehr.

    hehehe :D :D :D

  18. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Zockel 15.09.06 - 10:11


    Achso! Und frueher hiess es mal, dass die viele Jugendlichen Fingerprobleme haben wegen Discos! Das dauernde Fingerschnippsen...

  19. Re: Was kaufst du dann überhaupt ...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:11

    > Das ist wieder diese fanatische Prinzipeinstllung.

    nein, das idt nicht fantatisch, das ist konsequent. eine konsequenz, die konsumsüchtigen menschen völlig abgeht.

    > Ich kaufe nicht von Microsoft, weil die ganz dolle böhse sind und damit super-reich werden.

    hat wer behauptet? ich nicht.

    > Meinst du die Brüder Albrecht machen es nicht anders - kaufen Markenprofukte und machen ihr Label drauf. Und nicht nur ALDI.

    da vergleich jemand äpfel mit birnen.
    apple und microsoft kaufen auch markenoprodukte für ihr label, nämlich robbie williams, madonna, michael jackson etc.

    > Aber du als Individualist bäckst sicher dein eigenes Brot und hast nen fetten Bauernhof mit Kühen und Schweinen und so.

    du hast nichts verstanden.

    > Und meinst Du Apple war bisher nicht der bstimmende Monopolist auf dem portablen Musik-Sektor (is schon scheiße son Mrd.schwerer Firmenchef - ihh Apple da kauf ich nix ;-) ).

    mein problem ist ja nicht das monopolisten dasein, sondern wie sich microsofrt als monopolist verhält.

    > Konkurenz belebt das Geschäft - viell. werden dann die Scheiß teueren iPods billiger.

    das mag sein, der kunde kann fast nur provotieren, aber ich schätze iddenreichtum und innovation. wenn das immer so dreist abgekupfert wird, werden sich die firmen zukünftig nicht mehr so die mühe machen, innovationen auf den markt zu bringen, weil das immer das risiko bringt, ein flopp werden zu können. also kopieren sie alle lieber. aber was heißt zukünftig, das ist doch größtenteils jetzt schon der fall.

    euer problem ist, ihr denkt zu kurzfristig.

  20. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:11

    Zockel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Was ist am iPod genial?
    >
    > Das ist ja wohl ganz klar und muss doch nicht
    > extra erwaehnt werden?! Die _Bedienung_ ist doch
    > das, was den iPod von ALLEN anderen unterscheided.

    Welch eine Innovation... Andere Menschen haben in ihrer Zeit etwas erfunden, was die Menschheit bereichert hat...etwas, ohne das unsere Zivilisation heute ganz anders aussehen wuerde...

    Stell dir mal vor, man haette die Gluehbirne nicht erfunden. Wir wuerden immer noch im Kerzenlicht arbeiten muessen.

    Oder der Telegraph waere nicht erfunden worden. Dann haette es natuerlich auch nie das Telefon gegeben. Man muesste jedes Mal einen Boten an das andere Ende der Stadt schicken, wenn man sich mit seiner Liebsten verabreden moechte.

    Und wenn vor hundertausenden von Jahren das Feuer nicht erfunden worden waere, wuerden wir vermutlich noch immer in den Baeumen leben.


    Aber die Bedienung des iPods ist eine Innovation...etwas grosses...etwas einzigartiges. Das werden wir vermutlich erst in zehntausen Jahren merken, wenn die ersten Kinder mit runden Haendern geboren werden, damit der iPod perfekt bedient werden kann.


    Apple wird mit der Erfindung des iPod in die Annalen der Geschichte eingehen; soviel steht fest.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leibniz Universität Hannover, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Packsize GmbH, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen