1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune: Microsoft greift Apple an
  6. T…

Typisch Microsoft...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Herb 15.09.06 - 10:13

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [ich projiziere meinen Futterneid auf Microsoft]

    Oder hast du den Keller voll mit Apple-Aktien? Vielleicht musst du ja zwanghaft Microsoft-Produkte kaufen (MS-Possessiv-Neurose)? Möglicherweise siehst du seit Neuestem schon unter Linux Blue-Screens?

    Oder was treibt dich so an?

    Auf neudeutsch: What's your major disfunction?

    :)

  2. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Zockel 15.09.06 - 10:14

    aua.

    *ohnmachtvorschmerz*

  3. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:14

    "exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es passiert selten, dass andere milliarden schwere
    > unternehmen so dreist abkupfern wie microsofrt.

    Zugegeben, es gibt nicht besonders viele Unternehmen die *so* reich sind... Aber abzukupfern ist gang und gebe. Etwas voellig normales.

    > bei apple war es eine innovation, weil dieses
    > elegante gehäuse damals neu war und ein sehr
    > wichtiger kaufgrund ist, weshalb der ipod zu
    > erfolgreich war uns ist.

    Wenn Microsoft die Ecken des Displays mehr abgerundet haette, das Gehaeuse drei Ecken haette, und der runde Knopf in der Mitte oval geworden waere, waere also alles in Ordnung, ja?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  4. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: dasmihi 15.09.06 - 10:14

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.
    >
    > wenn sony bei der playstation 3 die
    > controller-funktionen von nintendos wii abkupfert,
    > brüllen alle lautstark und sind empört
    > (verständlicher weise), wenn aber microsoft derart
    > dreist abkupfert, sind sie alle begeistert. gebe
    > es wenigstens austauschbare akkus, das hat mich am
    > ipod immer gestört, aber nein, alles wie bei
    > apple, nur ein paar bekannte funktionen mehr.
    >
    > so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz
    > egal wie gut der player am ende sein soll. zune
    > bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese
    > ist, dessen monopol immer den totalen
    > weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal
    > in welchem bereich.
    >
    > x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht
    > neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar
    > für sich sprechen lassen. wer so etwas
    > unterstützt, der hat sie nicht mehr alle -
    > verachtenswert!
    >
    > zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.



    Ok abkupfern scheint dich zu stören:
    -Was ist mit Design von Kameras. Hmm irgendwie sehen die alle so gleich aus.
    -Designs bei Bildschirmen? Hmm eckig, ich starre vorne rauf... ein neuer Monitor wird wohl selten einen Innovationspreis gewinnen
    -Autos. Oh mein Gott, alle Autos bringen im Grunde die gleiche Funktion mit.
    -Mp3Player. Apple war weder der Erste, noch der Innovationsmotor. Apple konnte nur aufgrund des vorhandenen Budgets besser werben, bis vermarkten und das Bedienkonzept stammt von Creative... huch, der war ja weit davor auf dem Markt. Verbrennt Apple, das sind alles Hexen!

    Komm mal runter und erfreu dich einfach an dem belebten Markt und kauf das, was du für richtig hältst. Aber äußer dich einfach besser nicht mehr dazu. Denn das tut beim Lesen weh.


    Gruß

  5. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:15

    > Dann ist jeder MP3 Player mit der Andeutung eines Rades ein Clon bzw.

    die form ist identisch, das display ist (fast) identisch, das rad ist fast identisch. aus mehr besteht der ipdo doch kaum.

    > der Ipod auch nur ein Clon eines anderen MP3 Players.

    der wäre?

    > Apple hat nur massiv Werbung betrieben und das Ding massiv in den Markt gedrückt. Das haben andere Hersteller nicht, da sie auch nicht über die finaziellen Möglichkeiten verfügen. Geld ist auch die einzige Gemeinsamkeit zwischen Apple und MS in diesem Fall.

    sicherlich ein argument, aber trotzdem ein unerschied. wnen überhaupt, dann hat apple ein noch nicht so erfolgreiches produkt geclont. microsofrt aber hat ein immens erfolgreiches produkt geclont. wer ist jetzt mutiger gewesen?

  6. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: snyd 15.09.06 - 10:15

    > Weil es jetzt Microsoft ist, oder weil gutes
    > übernommen wird?
    >

    Naja Microsoft hat ein nettes Office Paket und ein paar brauchbare Mäuse sonst haben sie leider keine attraktiven Produkte im Angebot. Naja aber niedlich wie sie es halt immer wieder versuchen:

    http://www.live.com/

  7. Re: mp3 player fuer jedes OS ist doch gut :D

    Autor: Frage. 15.09.06 - 10:16

    e680 Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedes betriebsystem hat jetzt nen music/video
    > player.
    >
    > Apple OS-X = iPod = audio, video, games
    >
    > MS Windows = mPod(Zune) = audio, video
    >
    > Linux = ePod(moto e680/i) = audio, video, games,
    > cam, internet, GSM-phone, mms/sms, Rechner, Timer,
    > Kalender, chatten, und vieles mehr.
    >
    > hehehe :D :D :D


    Microsoft: Qtek 9000

    Audio, Video, Games, 2 x Cam, Internet, GSM, UMTS, MMS, SMS, E-Mail, Rechner, Timer, W-Lan, Kalender, Bluetooth, Tastatur, grosses Display mit 640 x 480 Pixeln, extrem vielfältige Software-Erweiterungsfähigkeiten, usw. usw.

  8. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:16

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die form ist identisch, das display ist (fast)
    > identisch, das rad ist fast identisch. aus mehr
    > besteht der ipdo doch kaum.

    Merkwuerdig... Egal von welchem Hersteller ich Reis kaufe...sieht immer gleich aus... Dabei koennte man mit Genmanipulation so viel erreichen. Wuerfelfoermiger Reis, das waer doch mal was.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  9. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:17

    Zockel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aua.
    >
    > *ohnmachtvorschmerz*

    Wo tuts denn weh?


    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  10. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:17

    > Zugegeben, es gibt nicht besonders viele
    > Unternehmen die *so* reich sind... Aber
    > abzukupfern ist gang und gebe. Etwas voellig
    > normales.

    wie gesagt, so dreist wie microsoft, die sich NUR auf ihre milliarden verlassen, macht es niemand!
    und es sogar noch dreister machen, in dem sie gar jahrelang verluste in kauf nehmen, wie bei der x-box.
    null innovation, verluste, aber trotzdem wird es in den amrkt geprescht.

    > Wenn Microsoft die Ecken des Displays mehr
    > abgerundet haette, das Gehaeuse drei Ecken haette,
    > und der runde Knopf in der Mitte oval geworden
    > waere, waere also alles in Ordnung, ja?

    in ordnung würd ich nicht sagen, aber ich würde mich wahrscheinlich nicht ganz so aufregen.

  11. Re: mp3 player fuer jedes OS ist doch gut :D

    Autor: e680 Lover 15.09.06 - 10:19

    Frage. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > e680 Lover schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedes betriebsystem hat jetzt nen
    > music/video
    > player.
    >
    > Apple OS-X =
    > iPod = audio, video, games
    >
    > MS Windows =
    > mPod(Zune) = audio, video
    >
    > Linux =
    > ePod(moto e680/i) = audio, video, games,
    > cam,
    > internet, GSM-phone, mms/sms, Rechner, Timer,
    >
    > Kalender, chatten, und vieles mehr.
    >
    > hehehe :D :D :D
    >
    > Microsoft: Qtek 9000
    >
    > Audio, Video, Games, 2 x Cam, Internet, GSM, UMTS,
    > MMS, SMS, E-Mail, Rechner, Timer, W-Lan, Kalender,
    > Bluetooth, Tastatur, grosses Display mit 640 x 480
    > Pixeln, extrem vielfältige
    > Software-Erweiterungsfähigkeiten, usw. usw.


    lol.. und hast wohl nen reset-knopf/ctrl-alt-del-knoepfe auch gerade dabei. hehehe... ;)

  12. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:19

    > Merkwuerdig... Egal von welchem Hersteller ich
    > Reis kaufe...sieht immer gleich aus... Dabei
    > koennte man mit Genmanipulation so viel erreichen.
    > Wuerfelfoermiger Reis, das waer doch mal was.

    ich seh schon, wenn einem die argumente ausgehen, wird man sarkastisch.

  13. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: n00B 15.09.06 - 10:19

    Und Apple ist da besser ?!

    ich sag nur "Shuffle" Wow sehr neue Idee -> Titel werden zufällig abgespielt.

    Aber die Spitze des Hohn war ja wohl die "Mighty Mouse"
    echt krass die hat zwei Tasten und nen Scrollrad - Was für eine Innovation!
    Das hatte vorher niemand.

    Na ja manche sind halt gleicher

    der n00B


    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohne eigene innovationen einfach ein ein
    > erfolgreiches modell abgekupfert. die drahtlose
    > übertragung ist ja nun wirklich keine innovation,
    > sondern lediglich eine standardisierte erweiterung
    > die auch apple irgendwan hinzugefügt hätte.
    >
    > wenn sony bei der playstation 3 die
    > controller-funktionen von nintendos wii abkupfert,
    > brüllen alle lautstark und sind empört
    > (verständlicher weise), wenn aber microsoft derart
    > dreist abkupfert, sind sie alle begeistert. gebe
    > es wenigstens austauschbare akkus, das hat mich am
    > ipod immer gestört, aber nein, alles wie bei
    > apple, nur ein paar bekannte funktionen mehr.
    >
    > so etwas kaufe ich schon aus prinzip nicht, ganz
    > egal wie gut der player am ende sein soll. zune
    > bestätigt nur, dass microsoft ein milliardsriese
    > ist, dessen monopol immer den totalen
    > weiterentwicklungsstillstand mit sich zieht, egal
    > in welchem bereich.
    >
    > x-box, zune, ie, vista, alles abgekupfert, nicht
    > neues, nichts eigenes, nur die milliarden dollar
    > für sich sprechen lassen. wer so etwas
    > unterstützt, der hat sie nicht mehr alle -
    > verachtenswert!
    >
    > zune wird eine totgeburt - meine hoffnung.


  14. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:20

    > und ein produkt als schlecht zu deklarieren nur weil microsoft die gelder für die entwicklung gegeben hat ist noch viel dämlicher ;)

    du kannst nicht richtig lesen. ich habe das produkt nicht als schlecht deklariert, ich unterstütze diese dreiste art von microsofrt einfach nicht. ich will innvation fördern, durch den kauf von zune vernichte ich diesen gedanken aber.

  15. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: effzehn 15.09.06 - 10:21

    Abgekupfert, geklaut, blabla. Schon einmal überlegt, wo die Menschheit ohne regelmäßiges Abkupfern wäre?
    Das ist typisch. Sobald eine Firma gewisse Standards etabliert und dabei noch sympathisch wirkt, scheint die ein sozial-dynamisches de-facto Patent auf diese Standards zu bekommen.
    Ich habe einen iPod und einen Mac, freue mich aber über jede Konkurrenz und werde mir den Zune mal genauer ansehen. Schließlich belebt das gegenseitige Abkupfern das Geschäft ;-)

  16. Re: mp3 player fuer jedes OS ist doch gut :D

    Autor: Frage. 15.09.06 - 10:23

    e680 Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > lol.. und hast wohl nen
    > reset-knopf/ctrl-alt-del-knoepfe auch gerade
    > dabei. hehehe... ;)


    Jap, den ich etwa alle 4 Wochen einmal benütze. Nur weil man das halt macht :o)

    Gibts eigentlich für dein Linux-Teil eine OpenOffice Variante?

  17. Re: mp3 player fuer jedes OS ist doch gut :D

    Autor: Phil K. 15.09.06 - 10:23

    Frage. schrieb:

    > Microsoft: Qtek 9000
    >
    > Audio, Video, Games, 2 x Cam, Internet, GSM, UMTS,
    > MMS, SMS, E-Mail, Rechner, Timer, W-Lan, Kalender,
    > Bluetooth, Tastatur, grosses Display mit 640 x 480
    > Pixeln, extrem vielfältige
    > Software-Erweiterungsfähigkeiten, usw. usw.

    Und warum dann noch nen Zune?

  18. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Gnarf 15.09.06 - 10:29

    Ja, da bin ich voll Deiner Meinung!

    Deshalb kaufe ich ja auch keine anderes Auto als 'n Mercedes Benz! So schamlos wie Ford da abgekupfert hat!

    Apropos Ford: Ich kaufe auch grundsätzlich nur handgefertigte Mercedes, weil die das Fliessband von Ford abgekupfert haben. Und nur Otto-Benziner. Ohne Handschuhfach. Und Blinker. Und Xenon-Scheinwerfer. Eigentlich bewege ich mich nur zu Fuss, weil die Europäer das Rad von den Sumerern abgekupfert haben.

    MANN!

    Mir geht das sowas von auf den Sack! Schon mal überlegt, dass Apple die Player auch nicht erfunden hat? Und dass Innovationen häufig übernommen werden, wenn sie funktionieren, WEIL sie funktionieren?

    Ich kauf mir jedenfalls keinen iPod, die haben ja bloss schamlos von Sony abgekupfert (und wie war das: "nur eine neue Verpackung drum herum macht noch keine Innovation")...


  19. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: Private Paula 15.09.06 - 10:30

    !exx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie gesagt, so dreist wie microsoft, die sich NUR
    > auf ihre milliarden verlassen, macht es niemand!
    > und es sogar noch dreister machen, in dem sie gar
    > jahrelang verluste in kauf nehmen, wie bei der
    > x-box.
    > null innovation, verluste, aber trotzdem wird es
    > in den amrkt geprescht.

    Ist bei Lidl, Plus, Aldi auch nicht anders. Die nehmen auch in Kauf, dass Produkte unter dem Einkaufspreis ueber die Ladentheke gehen.

    Von Microsoft weiss man, dass sie mit der XBox Verluste ein Kauf genommen haben. Die XBox war aber niemals deutlich guenstiger als die PS2. Ich wuerde sogar davon ausgehen, dass auch Sony mit seiner PS2 Verluste geschrieben hat! Sony ist auch ein milliarden schweres Unternehmen, die es sich ebenso leisten koennen wie Microsoft mit Verlusten auf den Markt zu preschen.

    Die Warheit ist, dass sich hier keiner fuer die Geschaeftspraktiken anderer Unternehmen interessiert, aber alles was Microsoft angelastet werden kann, schonungslos ans Tageslicht zerrt.

    Keiner regt sich ueber die Preisabsprachen der Mineraloelkonzerne, die den Markt fein saeuberlich unter sich aufteilen, auf. Niemanden interessiert es, dass die Stahlproduzenten in Deutschland, den Markt ebenfalls unter sich aufgeteilt hatten. Schienen, Traeger, Rohre...jeder Hersteller konnte bestimmte Produkte davon exklusiv produzieren, die anderen Hersteller mussten diese dann dort einkaufen. Damit hat man die Existenz der Stahlunternehmen in Deutschland gesichert. Alle Welt schreit laut auf, wenn Microsoft den Haendlern Knebelvertraege auf den Tisch knallt 'Wenn du OEM Versionen verkaufen willst, dann darfst du keine anderen Betriebssysteme verkaufen'. Mach dir mal den Spass, und geh mal zum naechsten BMW Vertragshaendler, und versuche dort einen neuen Mitsubishi zu kaufen. Oder beim Volkswagen Vertragshaendler einen neuen Honda. Oder beim Honda Vertragshaendler einen Mercedes... Ich wuerde meinen Hintern darauf verwetten, dass Knebelvertraege mit Vertragshaendlern in der Automobilbranche voellig normal sind.

    Aber wenn Microsoft das macht, ist das boese. Und entschuldigt wird das immer wieder mit der Monopolstellung. Mag sein, dass Microsoft in Sachen Betriebssysteme eine Monopolstellung hat (ich bin da immer noch anderer Meinung), aber ob die Knebelvertraege von einem Monopolisten auf den Tisch gelegt werden, oder von einem anderen x-beliebigen Unternehmen, spiel keine Rolle: sie sind grundsaetzlich nicht in Ordnung.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  20. Re: Typisch Microsoft...

    Autor: !exx 15.09.06 - 10:32

    und jetzt frage dich mal, wieso das so ist. gerade diese grauen computerkisten, über die motzt doch schon seit jahren jeder herum. wer aber traut sich u.a. mal was neues zu machen - apple! sie trauen sich neue innovationen in den markt zu bringen, auch wenn es floppen könnte. und genau so etwas fördere ich.

    microsoft ist da sicherlich nicht schlimmer als viele andere firmen, aber microsofrt hätte das geld und damit die finanzielle ausdauer, ebenfalls innovationen in den markt zu bringen. stattdessen machen sie genau das gegenteil, sogar in ihrem hauptbereich, in der der sw-entwicklung kopieren sie dermaßen dreist ein open-source sw-produkt wie firefox, das man sie einfach nur hassen muss.



    > Weisst Du, an den Kraftfahrzeugen hat sich seit
    > dem ersten Automobil von Carl Benz nicht besonders
    > viel getan. Und auch die viel aelteren Otto
    > Motoren sind bis heute nicht im wesentlichen
    > veraendert worden. Oh ja, stimmt, die haben
    > heutzutage mehr Zylinder, und sind aus anderen
    > Materialien gefertigt.
    >
    > Und auch bei den Computern tut sich nicht
    > besonders viel. Ob ein SATA Anschluss mehr auf dem
    > Board eine technische Innovation darstellt? Oder
    > ein leiserer Luefter auf der Northbridge?
    >
    > Hier liegt mal wieder etwas in der Form: Microsoft
    > ist von Natur aus boese. Sie kupfern ab, und
    > deshalb muss man sie verteufeln. Machen nur
    > hunderttausende andere Unternehmen ebenfalls.
    >
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  2. Max Grundig Klinik GmbH, Bühl (Baden)
  3. HYPE Softwaretechnik GmbH, Bonn
  4. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,89€
  2. 9,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de