1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienstaatsvertrag: Droht…

Warum sollten sie es nicht dürfen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: unbuntu 05.03.20 - 09:00

    Wenn für eine Leistung Geld verlangt wird kann man eine Firma schlecht verklagen, wenn sie diese Leistung überhaupt nicht einkaufen will.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: Theoretiker 05.03.20 - 09:07

    Genau das merken die jetzt auch und wollen die Abnahme gesetzlich verpflichtend machen. Kann man sich nicht ausdenken.

  3. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: blbm9 05.03.20 - 09:16

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn für eine Leistung Geld verlangt wird kann man eine Firma schlecht
    > verklagen, wenn sie diese Leistung überhaupt nicht einkaufen will.

    Die Parallelen zum Rundfunkbeitrag werden offensichtlich.

  4. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: HoffiKnoffu 05.03.20 - 09:58

    -1

  5. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: Whitey 05.03.20 - 10:05

    blbm9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn für eine Leistung Geld verlangt wird kann man eine Firma schlecht
    > > verklagen, wenn sie diese Leistung überhaupt nicht einkaufen will.
    >
    > Die Parallelen zum Rundfunkbeitrag werden offensichtlich.

    Nein, werden sie nicht, weil das ÖR-Angebot in einem - auch historisch - völlig anderen Kontext zu situieren ist.

  6. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: rafterman 05.03.20 - 10:09

    Der Rundfunkbeitrag ist von uns allen beauftragt, deshalb müssen wir alle auch zahlen und das ist auch genau richtig so.

  7. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: ibsi 05.03.20 - 10:16

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Rundfunkbeitrag ist von uns allen beauftragt
    Äh, nein?

    >, deshalb müssen wir alle
    > auch zahlen
    Ja

    > und das ist auch genau richtig so.
    Jain. Grundsätzlich ja, aber das ist leider ein reiner Selbstbedienungsladen für Leute die nichts arbeiten und einen großen Teil davon für nichts bekommen.
    Klein stampfen, 5¤ maximal, fertig. Aber das ist ja eine ewige Diskussion, und mit der aktuellen Politik wird das nichts. Und die AFD will es ganz einstampfen

  8. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: dbettac 05.03.20 - 10:39

    Wenn die AfD etwas tun möchte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es keine gute Idee ist.

  9. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: ibsi 05.03.20 - 10:58

    danke das du mich bestätigst

  10. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: zenker_bln 05.03.20 - 11:06

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich ja, aber das ist leider ein reiner
    > Selbstbedienungsladen für Leute die nichts arbeiten und einen großen Teil
    > davon für nichts bekommen.

    Dafür hätte ich gerne handfeste Belege!

  11. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: ubuntu_user 05.03.20 - 11:11

    dbettac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die AfD etwas tun möchte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es
    > keine gute Idee ist.

    manche haben echt ein sehr einfaches Weltbild

  12. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: aha47 05.03.20 - 11:44

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dbettac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die AfD etwas tun möchte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass
    > es
    > > keine gute Idee ist.
    >
    > manche haben echt ein sehr einfaches Weltbild

    Stimmt, AfD-Wähler zum Beispiel.

  13. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: Zeroslammer 05.03.20 - 12:07

    >
    > Stimmt, AfD-Wähler zum Beispiel.

    Dem ist zuzustimmen +1

  14. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: narfomat 05.03.20 - 12:55

    > Wenn die AfD etwas tun möchte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es keine gute Idee ist.

    ziemlich populistische aussage... :)

  15. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: ibsi 05.03.20 - 13:17

    Schau Dir an was die Personen dort "verdienen". Teilweise sitzen die nur in irgendeinem Ausschuss und bekommen im Monat mehr als Du und ich zusammen. Und zwar ... von uns.
    Wozu die teuren Moderatoren? Wozu soooo viele Sender usw.
    Es wird immer nur mehr mehr mehr, wo andere sparen müssen, machen die nur mehr mehr mehr mehr, weil: Kommt ja immer Geld rein

    Ich hab schon einmal irgendwo geschrieben:
    Warum nicht im ÖR Newcomer nehmen? Leute die am Anfang der Karriere sind und nicht die die überall einen Job bekommen und gigantische Löhne fordern?
    Als würde es nur 5 Personen geben, die irgendwas moderieren können.

  16. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: Trockenobst 05.03.20 - 13:37

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die AFD will es ganz einstampfen

    Für "libertäre" Eingestellte kann es keinen Staatsfunk geben, sondern nur kommerzielle Angebote. Man kann sich vielleicht zu einem ganz kleinen 2¤ Euro Nachrichten only Angebot durchringen, weil eine relativ unpolitische Faktenreporter braucht. Aber das wäre dann etwas anderes als Tagesschau und Heute Journal.

    Es ist natürlich schon eine Frage, warum man von 12 Uhr bis 1 Nachts Uhr 30 verschiedene Nachrichtensprecher in der ARD Mediathek sehe, die alle das selbe erzählen, aber die gobalen News erzählt natürlich der NRW Nachrichtenmann "anders" als die Dame aus Berlin.
    Das ist schon ein Machtblock den man da aufgebaut hat, die werden ja alle fürs wiederholen bezahlt.

    Wenn die Leute wirklich Schwedenkrimis und Rateshows auf Deutsch sehen wollen, würden die das PayTV-ZDF auch bezahlen. Vielleicht nicht so viele, aber ein paar Millionen würden es schon sein. Natürlich ist dann der teure Sport raus, die teuren Shows und ob das Traumschiff für ein paar Euro funktioniert ist fraglich.

    Die Holländer haben ein anderes Modell, über eine Vereinsstruktur die dann über Spenden das Programm generiert, mit einer sehr hohen Bandbreite an Inhalten. Was wäre, wenn man nur über 10% seines GEZ Beitrages selbst entscheiden könnte, und nicht nur durch Einschaltquoten?

  17. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: zenker_bln 05.03.20 - 14:33

    also doch keine handfesten belege, sondern einzig und allein persönliches "mimimimi", schwurbeletta!
    hät ich mir auch vorher denken können, das du "deine anschuldigungen" dir nur aus dem allerwertesten ziehst.--

  18. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: dBmDs 05.03.20 - 14:44

    Nur weil die AfD mit auf irgendeinen Zug springt, ist das Thema für dich erledigt. Sehr, sehr einfache Denke.

    Auf das was die AfD sagt und tut kann man ja wohl pfeifen.
    Ziemlich billige Ausrede.

    Die ÖR sind so über dimensional aufgeblasen, dass es mittlerweile jeder erkannt hat, der nicht verzweifelt an seinem Tatort klammert.

    Die jüngste Generation hat das verstanden und wird das nicht mehr länger mitmachen. Sobald die SamstagabendvormTV-Generation wegstirbt. Ist dieser Elefant wohl auch endlich eine Maus.

    Das eigentlich angebrachte AfD-Bashing ist hier absuter Bullshit.

  19. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: unbuntu 05.03.20 - 14:56

    Claus Kleber ist Nachrichtenmoderator und hat ein Gehalt von 600.000¤ pro Jahr. Der Programmbereichsleiter Sport im Bayrischen Rundfunk bekommt 130.000¤ im Jahr.

    Meinst du die würden in der freien Wirtschaft auch so viel bekommen, wenn sie nicht die GEZ-Selbstbedienung hätten?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Warum sollten sie es nicht dürfen?

    Autor: Schattenwerk 05.03.20 - 15:06

    +1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  2. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  3. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe
  4. CHECK24 Kontomanager GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


      Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
      Threat-Actor-Expertin
      Militärisch, stoisch, kontrolliert

      Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
      Ein Porträt von Maja Hoock

      1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
      2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
      3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware