1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anbieter fürs Spezielle: SIM-Karten…

Ernüchterung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ernüchterung

    Autor: co 06.03.20 - 09:24

    Ich hab hier einen kleinen GPS Tracker (alcatel Move Track) und wollte den mit einer SIM versorgen.
    Das Mitgelieferte Paket von Vodafone war mir mit 3.99 pro Monat zu teuer, außerdem suche ich mir gerne selbst einen Tarif raus, statt den irgendwie von vodafone zugewiesen zu bekommen.
    Also hab ich angefangen zu suchen.
    1nce wäre toll gewesen, leider nur für Geschäftskunden. SIM4IoT hab ich nicht gefunden, also hab ich mir eine Karte bei Things Mobile geholt, die aber nicht funktioniert hat laut amazon Bewertung meines Trackers bin ich da nicht der einzige.
    Mittlerweile bin ich bei Netzclub gelandet. Funktioniert ohne Probleme und kostet bis auf ein paar Werbemails nichts.

  2. Re: Ernüchterung

    Autor: DerYupp 06.03.20 - 14:48

    Ich habe auch eine Hand voll von diesen Trackern gekauft und scheitere nun an einer passenden SIM. Bei den 3,99 der beiliegenden Karte oder den Preisen der hier vorgestellten SIMs kann man ja gleich ne Discounter-Karte nehmen.
    Was für ein Datenvolumen fällt den mit diesen Trackern pro Stunde/Tag/Monat so an? Wir wollen sie erst mal für die Hunde nehmen für den Fall eines Ausreißers.
    Und die Software-Updates gehen ja dann auch über die SIM-Karten, oder?

  3. Re: Ernüchterung

    Autor: co 06.03.20 - 22:54

    Ich tracke seit einer Woche mein Auto damit, einfach als Spielerei.
    In der Woche hat sich das vielleicht in Summe 2h bewegt und da fällt laut Netzclub ein halbes MB an. So ganz versteh ich auch noch nicht, wie oft da Daten gesendet werden. Mal sind es in 5 Minuten 10 Punkte, mal nur einer, bei gleicher Geschwindigkeit.
    Ja, die Updates laufen auch über das Volumen, aber da hab ich pro Monat 200MB for free und ich weiß nicht, wie groß das eine Update, das ich bis jetzt gemacht hab, war.

  4. Re: Ernüchterung

    Autor: DerYupp 07.03.20 - 11:47

    Danke. Habe mir gedacht, dass das nicht so direkt ermittelbar ist sondern so je nach dem. Aber das ist schon mal ein Anhaltswert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solution Architect Custom & AI Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  4. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter