1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Linux

Falsch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsch!

    Autor: schnipp 17.09.06 - 10:49

    Irgendetwas ist falsch!

    Linux ist kein OS. Das OS ist GNU (bzw. GNU/Linux) und Linux eigentlich nur ein alternativer Kelnel für GNU/Hurd (so wie L4 oder Mach). GNU wurde 1983 ins Leben gerufen.

    Also nix "Das freie Betriebssystem Linux"

    Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und normalerweise einiges mehr.

  2. Re: Falsch!

    Autor: Mr404 17.09.06 - 10:57

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist kein OS. Das OS ist GNU (bzw. GNU/Linux)
    > und Linux eigentlich nur ein alternativer Kelnel
    > für GNU/Hurd (so wie L4 oder Mach). GNU wurde 1983
    > ins Leben gerufen.
    >
    > Also nix "Das freie Betriebssystem Linux"
    >
    > Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS
    > kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux
    > kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und
    > normalerweise einiges mehr.

    Auch Windows benötigt einen Bootloader. Lösche dir doch einfach mal deine c:\ntldr
    Dann kann windows auch nimmer booten


  3. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 11:18

    Linux wird aber vom Hersteller nur als Kernel bereitgestellt. Ohne ein GNU um Linux, könnte man damit nicht viel machen ;) Das ist der unterschied zu Windows welches am Stück vom Microsoft kommt (warum auch immer).

    Ahso, wenn Linux 15 Jahre wird dann bin ich auch schon 10 Jahre dabei, mannnnn wie die Zeit vergeht :)

  4. Re: Falsch!

    Autor: oqp34g 17.09.06 - 12:15

    Wegen solchen Leuten wie dir wird Linux niemalds ein ernsthaftes Betriebssystem werden. Ooooohhhh :P

  5. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 12:18

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux wird aber vom Hersteller nur als Kernel
    > bereitgestellt. Ohne ein GNU um Linux, könnte man
    > damit nicht viel machen ;)
    Naja, allerdings könnte man ohne den Linux Kernel mit GNU auch nicht viel anfangen ;-)

    > Ahso, wenn Linux 15 Jahre wird dann bin ich auch
    > schon 10 Jahre dabei, mannnnn wie die Zeit vergeht
    > :)
    Ja, Kernel 1.2 war mein Einstieg, also in etwa die gleiche Zeitspanne.

    PS. Wenn ich die Fernbedienung bei Deiner Webcam richtig deute, dann hast Du die Box hoffentlich aud Linux umgerüstet *LOL*

  6. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 12:24

    hmhmhm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, allerdings könnte man ohne den Linux Kernel
    > mit GNU auch nicht viel anfangen ;-)
    >

    Das wird die FSF nicht gerne hören, immerhin gibt es doch Hurd ;)

    > PS. Wenn ich die Fernbedienung bei Deiner Webcam
    > richtig deute, dann hast Du die Box hoffentlich
    > aud Linux umgerüstet *LOL*
    >

    Jup da arbeitet ein Yadi-Image auf der Box :)

  7. Korrektur. Re: Falsch!

    Autor: Korretur 17.09.06 - 12:26

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS
    > kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux
    > kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und
    > normalerweise einiges mehr.

    Das stimmt nicht. Wenn du den Kernel an den ersten Sektor des Bootmediums kopierst (Also so, dass der Kernel dort anfängt) Bootet der Kernel sehr wohl selbstständig. Zumindest bei den älteren ging das. Bei den Neueren weiss ich das nicht, weil ich es schon ewig nicht mehr gemacht habe.

    Ein OS ist ein Kernel + weitere Software. Die genaue Definition habe ich gerade nicht zur Hand, aber der Kernel ist nur das Verwaltungsteilstück eines OS. Ein vollständiges OS braucht noch Schnittstellen zum User, etc...

  8. Re: Falsch!

    Autor: Windows Nutzer 17.09.06 - 12:31

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist kein OS.

    Also bis hier stimmt es. :)


  9. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 12:33

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmhmhm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, allerdings könnte man ohne den Linux
    > Kernel
    > mit GNU auch nicht viel anfangen
    > ;-)
    >
    > Das wird die FSF nicht gerne hören, immerhin gibt
    > es doch Hurd ;)
    Ja, nun, also, ooch. OK aber irgendjemand sagte mal Hurd hurts :-)

  10. Re: Korrektur. Re: Falsch!

    Autor: anyGnom 17.09.06 - 12:39

    endlich mal jemand, der weiss wovon er schreibt :D *full ack*

    Korretur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das stimmt nicht. Wenn du den Kernel an den ersten
    > Sektor des Bootmediums kopierst (Also so, dass der
    > Kernel dort anfängt) Bootet der Kernel sehr wohl
    > selbstständig. Zumindest bei den älteren ging das.
    > Bei den Neueren weiss ich das nicht, weil ich es
    > schon ewig nicht mehr gemacht habe.
    >
    > Ein OS ist ein Kernel + weitere Software. Die
    > genaue Definition habe ich gerade nicht zur Hand,
    > aber der Kernel ist nur das Verwaltungsteilstück
    > eines OS. Ein vollständiges OS braucht noch
    > Schnittstellen zum User, etc...
    >
    >


  11. Re: Falsch!

    Autor: MrCheckOff 17.09.06 - 13:24

    Ähm...und bei den kostenlosen Distis is Grub oder sowas dabei, das ist wiederum auch GNU-Stuff(also für umme) also bootet es!

    Versteh den Sinn der Diskussion nicht. Windows und Linux bruachen beide Bootmanager zum starten, M$ liefert sein NTDL mit, Linux greift auf fertige Produkte die OpenSource sind zurück! Warum ist Linux deswegen kein Betriebssystem?

  12. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 13:35

    Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also GNU/Linux. Wobei das eben je nach Kernel auch anderes sein kann (das es nur einen brauchbaren Kernel gibt ist egal)!

    GNU/Linux
    GNU/Hurd
    ...

  13. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 14:35

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das
    > System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem
    > ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also
    > GNU/Linux.
    Also wenn ich mal die Wikipedia Definition http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem als Grundlage nehme

    ---------------------------------------- schnipp --------------------------
    Betriebssysteme bestehen in der Regel aus einem Kern (englisch: Kernel), der die Hardware des Computers verwaltet, sowie grundlegenden Systemprogrammen, die dem Start des Betriebssystems und dessen Konfiguration dienen.
    ---------------------------------------- schnapp --------------------------

    dann ist weder der Kernel (hier Linux) noch die Programme zu Benutzerführung (hier GNU) alleinstehend als Betriebssystem zu betrachten, sondern das Betriebssystem ist das System welches beide Komponenten bedinhaltet.

    Und aus meiner Sicht ist das auch logisch (Alte Vulkanische Redensart) da keines alleinstehend in der Lage ist, sinnvolle Aufgaben zu übernehmen.

  14. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 14:37

    Darum auch GNU/Linux ;)

  15. Re: Falsch!

    Autor: MaX 17.09.06 - 14:57

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das
    > System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem
    > ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also
    > GNU/Linux.

    Zumindest sagt das immer RSM. Ich bin allerdings der Meinung, das wenn man schon "Korintenkacker" spielen will man das System GNU/Linux/X/KDE/Apache/BSD nennen müste. Der einfach halt halber sage ich immer Linux, da aus dem Kontext herraus deutlich wird, ob es der Kernel oder das System ist.
    Das Problem von dem Begriff Basissystem ist eigentlich, das als der Begriff entstanden ist es noch sehr eindeutig war, was alles dazu gehört. Auch kam damals ein Betrtiebssystem immer von einem Hersteller. Das alles ist bei Linux(Betriebssystem) ja etwas anders und damit nicht mehr so eindeutig.
    Als Betriebssystem würde ich aber eigentlich immer das Basissystem der Distributuionen sehen und Linux ist ehr die Summer aller Systeme mit dem Linuxkernel.

    > Wobei das eben je nach Kernel auch
    > anderes sein kann (das es nur einen brauchbaren
    > Kernel gibt ist egal)!
    >
    Es gibt auch ein GNU/OpenSolaris-Kernel und ein GNU/FreeBSD

  16. Re: Falsch!

    Autor: MaX 17.09.06 - 15:01

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darum auch GNU/Linux ;)
    >
    Dann aber mitte mit der grafischen Oberfläche also
    GNU/Linux/X
    oder noch besser
    GNU/Linux/X/KDE

    (Ich benutze zwar Gnome, aber das ist ja schon im GNU enthalten, und mit KDE bekomme ich einen vierten Eintrag in meine Liste ;)

    Aber mehr zum Thema hier:
    https://forum.golem.de/read.php?13324,731561,731839#msg-731839

  17. Re: Falsch!

    Autor: huibu 17.09.06 - 16:17

    Windows Nutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schnipp schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist
    > kein OS.
    >
    > Also bis hier stimmt es. :)
    >
    >


    Windows doch auch nicht, für den Linux-Kernel gibts allerdings noch GNU zur funktionellen Komplettierung....

  18. Re: Falsch!

    Autor: MichaelM 17.09.06 - 16:29

    huibu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows Nutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > schnipp schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist
    > kein OS.
    >
    > Also bis
    > hier stimmt es. :)
    >
    > Windows doch auch nicht, für den Linux-Kernel
    > gibts allerdings noch GNU zur funktionellen
    > Komplettierung....
    Nuja für Windows gibts ja Cygwin, aber das wird nich vom Hersteller mitgeliefert, eine Schande, und so richtig brauchbar ists ja auch nich.

    Aber abseits dessen ist diese Diskussion großer Müll und Korinthenkackerei ... der TO is wohl Jurist ;)
    Gruß,
    Michael

  19. Total ACK (n/t)

    Autor: e-user 17.09.06 - 16:56


  20. Re: Total ACK (n/t)

    Autor: dsfsdf 17.09.06 - 16:58

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >


    also wirklich spamfrei is das ja nicht. Ich mein viele quadratwurzeln schiffrieren ihre tagebuecher, aber nehmen wir mal den fall bönig, ein guter abwehrspieler ..mehr jedoch leider nicht.

    Greetz

    dsfsdf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39