1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Linux

Falsch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsch!

    Autor: schnipp 17.09.06 - 10:49

    Irgendetwas ist falsch!

    Linux ist kein OS. Das OS ist GNU (bzw. GNU/Linux) und Linux eigentlich nur ein alternativer Kelnel für GNU/Hurd (so wie L4 oder Mach). GNU wurde 1983 ins Leben gerufen.

    Also nix "Das freie Betriebssystem Linux"

    Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und normalerweise einiges mehr.

  2. Re: Falsch!

    Autor: Mr404 17.09.06 - 10:57

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist kein OS. Das OS ist GNU (bzw. GNU/Linux)
    > und Linux eigentlich nur ein alternativer Kelnel
    > für GNU/Hurd (so wie L4 oder Mach). GNU wurde 1983
    > ins Leben gerufen.
    >
    > Also nix "Das freie Betriebssystem Linux"
    >
    > Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS
    > kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux
    > kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und
    > normalerweise einiges mehr.

    Auch Windows benötigt einen Bootloader. Lösche dir doch einfach mal deine c:\ntldr
    Dann kann windows auch nimmer booten


  3. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 11:18

    Linux wird aber vom Hersteller nur als Kernel bereitgestellt. Ohne ein GNU um Linux, könnte man damit nicht viel machen ;) Das ist der unterschied zu Windows welches am Stück vom Microsoft kommt (warum auch immer).

    Ahso, wenn Linux 15 Jahre wird dann bin ich auch schon 10 Jahre dabei, mannnnn wie die Zeit vergeht :)

  4. Re: Falsch!

    Autor: oqp34g 17.09.06 - 12:15

    Wegen solchen Leuten wie dir wird Linux niemalds ein ernsthaftes Betriebssystem werden. Ooooohhhh :P

  5. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 12:18

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux wird aber vom Hersteller nur als Kernel
    > bereitgestellt. Ohne ein GNU um Linux, könnte man
    > damit nicht viel machen ;)
    Naja, allerdings könnte man ohne den Linux Kernel mit GNU auch nicht viel anfangen ;-)

    > Ahso, wenn Linux 15 Jahre wird dann bin ich auch
    > schon 10 Jahre dabei, mannnnn wie die Zeit vergeht
    > :)
    Ja, Kernel 1.2 war mein Einstieg, also in etwa die gleiche Zeitspanne.

    PS. Wenn ich die Fernbedienung bei Deiner Webcam richtig deute, dann hast Du die Box hoffentlich aud Linux umgerüstet *LOL*

  6. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 12:24

    hmhmhm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, allerdings könnte man ohne den Linux Kernel
    > mit GNU auch nicht viel anfangen ;-)
    >

    Das wird die FSF nicht gerne hören, immerhin gibt es doch Hurd ;)

    > PS. Wenn ich die Fernbedienung bei Deiner Webcam
    > richtig deute, dann hast Du die Box hoffentlich
    > aud Linux umgerüstet *LOL*
    >

    Jup da arbeitet ein Yadi-Image auf der Box :)

  7. Korrektur. Re: Falsch!

    Autor: Korretur 17.09.06 - 12:26

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum Linux kein OS ist ist ganz logisch: Ein OS
    > kann für gewöhnlich selbstständig booten. Linux
    > kann das nicht. Es braucht nen Bootloader und
    > normalerweise einiges mehr.

    Das stimmt nicht. Wenn du den Kernel an den ersten Sektor des Bootmediums kopierst (Also so, dass der Kernel dort anfängt) Bootet der Kernel sehr wohl selbstständig. Zumindest bei den älteren ging das. Bei den Neueren weiss ich das nicht, weil ich es schon ewig nicht mehr gemacht habe.

    Ein OS ist ein Kernel + weitere Software. Die genaue Definition habe ich gerade nicht zur Hand, aber der Kernel ist nur das Verwaltungsteilstück eines OS. Ein vollständiges OS braucht noch Schnittstellen zum User, etc...

  8. Re: Falsch!

    Autor: Windows Nutzer 17.09.06 - 12:31

    schnipp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist kein OS.

    Also bis hier stimmt es. :)


  9. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 12:33

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmhmhm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, allerdings könnte man ohne den Linux
    > Kernel
    > mit GNU auch nicht viel anfangen
    > ;-)
    >
    > Das wird die FSF nicht gerne hören, immerhin gibt
    > es doch Hurd ;)
    Ja, nun, also, ooch. OK aber irgendjemand sagte mal Hurd hurts :-)

  10. Re: Korrektur. Re: Falsch!

    Autor: anyGnom 17.09.06 - 12:39

    endlich mal jemand, der weiss wovon er schreibt :D *full ack*

    Korretur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das stimmt nicht. Wenn du den Kernel an den ersten
    > Sektor des Bootmediums kopierst (Also so, dass der
    > Kernel dort anfängt) Bootet der Kernel sehr wohl
    > selbstständig. Zumindest bei den älteren ging das.
    > Bei den Neueren weiss ich das nicht, weil ich es
    > schon ewig nicht mehr gemacht habe.
    >
    > Ein OS ist ein Kernel + weitere Software. Die
    > genaue Definition habe ich gerade nicht zur Hand,
    > aber der Kernel ist nur das Verwaltungsteilstück
    > eines OS. Ein vollständiges OS braucht noch
    > Schnittstellen zum User, etc...
    >
    >


  11. Re: Falsch!

    Autor: MrCheckOff 17.09.06 - 13:24

    Ähm...und bei den kostenlosen Distis is Grub oder sowas dabei, das ist wiederum auch GNU-Stuff(also für umme) also bootet es!

    Versteh den Sinn der Diskussion nicht. Windows und Linux bruachen beide Bootmanager zum starten, M$ liefert sein NTDL mit, Linux greift auf fertige Produkte die OpenSource sind zurück! Warum ist Linux deswegen kein Betriebssystem?

  12. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 13:35

    Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also GNU/Linux. Wobei das eben je nach Kernel auch anderes sein kann (das es nur einen brauchbaren Kernel gibt ist egal)!

    GNU/Linux
    GNU/Hurd
    ...

  13. Re: Falsch!

    Autor: hmhmhm 17.09.06 - 14:35

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das
    > System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem
    > ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also
    > GNU/Linux.
    Also wenn ich mal die Wikipedia Definition http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem als Grundlage nehme

    ---------------------------------------- schnipp --------------------------
    Betriebssysteme bestehen in der Regel aus einem Kern (englisch: Kernel), der die Hardware des Computers verwaltet, sowie grundlegenden Systemprogrammen, die dem Start des Betriebssystems und dessen Konfiguration dienen.
    ---------------------------------------- schnapp --------------------------

    dann ist weder der Kernel (hier Linux) noch die Programme zu Benutzerführung (hier GNU) alleinstehend als Betriebssystem zu betrachten, sondern das Betriebssystem ist das System welches beide Komponenten bedinhaltet.

    Und aus meiner Sicht ist das auch logisch (Alte Vulkanische Redensart) da keines alleinstehend in der Lage ist, sinnvolle Aufgaben zu übernehmen.

  14. Re: Falsch!

    Autor: pr0xyzer 17.09.06 - 14:37

    Darum auch GNU/Linux ;)

  15. Re: Falsch!

    Autor: MaX 17.09.06 - 14:57

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es nunmal nur der Kernel ist und GNU das
    > System! Fakt ist nunmal einmal das Betriebsystem
    > ist GNU und nicht Linux, richtig wäre also
    > GNU/Linux.

    Zumindest sagt das immer RSM. Ich bin allerdings der Meinung, das wenn man schon "Korintenkacker" spielen will man das System GNU/Linux/X/KDE/Apache/BSD nennen müste. Der einfach halt halber sage ich immer Linux, da aus dem Kontext herraus deutlich wird, ob es der Kernel oder das System ist.
    Das Problem von dem Begriff Basissystem ist eigentlich, das als der Begriff entstanden ist es noch sehr eindeutig war, was alles dazu gehört. Auch kam damals ein Betrtiebssystem immer von einem Hersteller. Das alles ist bei Linux(Betriebssystem) ja etwas anders und damit nicht mehr so eindeutig.
    Als Betriebssystem würde ich aber eigentlich immer das Basissystem der Distributuionen sehen und Linux ist ehr die Summer aller Systeme mit dem Linuxkernel.

    > Wobei das eben je nach Kernel auch
    > anderes sein kann (das es nur einen brauchbaren
    > Kernel gibt ist egal)!
    >
    Es gibt auch ein GNU/OpenSolaris-Kernel und ein GNU/FreeBSD

  16. Re: Falsch!

    Autor: MaX 17.09.06 - 15:01

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darum auch GNU/Linux ;)
    >
    Dann aber mitte mit der grafischen Oberfläche also
    GNU/Linux/X
    oder noch besser
    GNU/Linux/X/KDE

    (Ich benutze zwar Gnome, aber das ist ja schon im GNU enthalten, und mit KDE bekomme ich einen vierten Eintrag in meine Liste ;)

    Aber mehr zum Thema hier:
    https://forum.golem.de/read.php?13324,731561,731839#msg-731839

  17. Re: Falsch!

    Autor: huibu 17.09.06 - 16:17

    Windows Nutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schnipp schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist
    > kein OS.
    >
    > Also bis hier stimmt es. :)
    >
    >


    Windows doch auch nicht, für den Linux-Kernel gibts allerdings noch GNU zur funktionellen Komplettierung....

  18. Re: Falsch!

    Autor: MichaelM 17.09.06 - 16:29

    huibu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows Nutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > schnipp schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Irgendetwas ist falsch!
    >
    > Linux ist
    > kein OS.
    >
    > Also bis
    > hier stimmt es. :)
    >
    > Windows doch auch nicht, für den Linux-Kernel
    > gibts allerdings noch GNU zur funktionellen
    > Komplettierung....
    Nuja für Windows gibts ja Cygwin, aber das wird nich vom Hersteller mitgeliefert, eine Schande, und so richtig brauchbar ists ja auch nich.

    Aber abseits dessen ist diese Diskussion großer Müll und Korinthenkackerei ... der TO is wohl Jurist ;)
    Gruß,
    Michael

  19. Total ACK (n/t)

    Autor: e-user 17.09.06 - 16:56


  20. Re: Total ACK (n/t)

    Autor: dsfsdf 17.09.06 - 16:58

    e-user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >


    also wirklich spamfrei is das ja nicht. Ich mein viele quadratwurzeln schiffrieren ihre tagebuecher, aber nehmen wir mal den fall bönig, ein guter abwehrspieler ..mehr jedoch leider nicht.

    Greetz

    dsfsdf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Hays AG, Baden-Würrtemberg
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30