1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Linux

Erschreckend falsche Einleitung...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erschreckend falsche Einleitung...

    Autor: FUDinator 17.09.06 - 14:30

    1) Linus Torvald ist kein Erfinder, sondern ein Entwickler.

    2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein Kernel.

  2. Re: Erschreckend falsche Einleitung...

    Autor: Tach 17.09.06 - 15:54

    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) Linus Torvald ist kein Erfinder, sondern ein
    > Entwickler.
    >
    > 2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein
    > Kernel.
    >
    >

    3. Für Linus Torvalds war es kein Hobby, sondern er wollte sich ein OS für sein Studium basteln, weil kommerzielle Systeme zu teuer waren. Das Motiv lag daher schon im beruflichen Blickpunkt, auch wenn er es so nicht beschrieben hat.

    Und ansonsten: Glücklichen Herzwunsch zum 15! Immerhin bin ich seit 10 Jahren dabei. :)

    !=Tach

  3. Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: Seit 9 Jahren dabei 17.09.06 - 15:57

    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein
    > Kernel".

    "GNU/Linux" - träumt ihr nachts auch von solchen Haarspaltereien?

  4. Re: Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: FUDinator 17.09.06 - 15:59

    Seit 9 Jahren dabei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > 2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein
    > > Kernel".
    > "GNU/Linux" - träumt ihr nachts auch von solchen
    > Haarspaltereien?

    Keine ahnung, ich benutze Ubuntu Linux.

  5. Re: Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: MichaelM 17.09.06 - 16:33

    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit 9 Jahren dabei schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > 2) Linux ist kein Betriebssystem,
    > sondern ein
    > > Kernel".
    > "GNU/Linux" -
    > träumt ihr nachts auch von solchen
    >
    > Haarspaltereien?
    >
    > Keine ahnung, ich benutze Ubuntu Linux.
    >
    >
    Nene das ist Falsch. Das müsste eigentlich Ubuntu GNU/Linux heissen.
    Hält sich kein Schwein dran, RMS und seine FSF ärgerts aber Doppelnamen sind nunmal ungebräuchlich ...
    Aber sind wir doch mal ehrlich, wer will schon nen Gnu? Dann schon lieber nen vollgefressenen Pinguin.
    Gruß,
    Michael
    P.S. Alles gute du Kernel-König :)

  6. Re: Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: FUDinator 17.09.06 - 18:43

    MichaelM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nene das ist Falsch. Das müsste eigentlich Ubuntu
    > GNU/Linux heissen.

    Nein. Wieder so ein Troll der nichts kapiert und das auch noch Zelebriert...

  7. Erstlesen dann schreiben!!

    Autor: Bo_Sven 17.09.06 - 19:19

    Naja es gibt soo Spruch:
    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten!! "

    Linux ist laut definition sehr wohl ein Betriebssystem!
    Schaue dir einfach mal den Artikel bei Wikipedia zu Betriebssystemen an!!

    MFG Sven


    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) Linus Torvald ist kein Erfinder, sondern ein
    > Entwickler.
    >
    > 2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein
    > Kernel.
    >
    >


  8. Re: Erstlesen dann schreiben!!

    Autor: BufferOverflow 17.09.06 - 19:51

    Bo_Sven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja es gibt soo Spruch:
    > "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe
    > halten!! "
    >
    > Linux ist laut definition sehr wohl ein
    > Betriebssystem!
    > Schaue dir einfach mal den Artikel bei Wikipedia
    > zu Betriebssystemen an!!

    Ja, Wikipedia hat immer Recht!
    Ist ja fast noch schlimmer, als wenn man google mittels Trefferquote entscheiden zu laesst, was "richtiger" ist.

  9. Re: Erschreckend falsche Einleitung...

    Autor: Hello_World 17.09.06 - 19:59

    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) Linus Torvald ist kein Erfinder, sondern ein
    > Entwickler.
    > 2) Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein
    > Kernel.
    Brauchst Du noch ein paar Haare zum Spalten? Hast du nichts besseres zu tun als den Leuten von Golem mit so einer Kinderkacke ans Bein zu pissen? Du tust mir leid...

  10. Fass dir an die eigene Nase...

    Autor: FUDinator 17.09.06 - 20:03

    Bo_Sven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja es gibt soo Spruch:
    > "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe
    > halten!! "

    Hättest du ihn nur befolgt...

    > Schaue dir einfach mal den Artikel bei Wikipedia
    > zu Betriebssystemen an!!

    [..]Betriebssysteme bestehen in der Regel aus einem Kern (englisch: Kernel), der die Hardware des Computers verwaltet, sowie grundlegenden Systemprogrammen, die dem Start des Betriebssystems und dessen Konfiguration dienen.[..] (von http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem )

    Und da du schienbar an die allwissendheit der Wipe glaubst, hier noch etwas Lesefutter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Linux_(Betriebssystem)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Linux_(Kernel)
    http://de.wikipedia.org/wiki/GNU/Linux-Namensstreit

  11. Re: Erschreckend falsche Einleitung...

    Autor: FUDinator 17.09.06 - 20:05

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Ein Fachjournal sollte zumindest ansatzweise um Professionalitaet bemüht sein. Und dazu gehört auch das richtige verwenden der richtigen Begriffe. Es ist nun mal eine unumstössliche tatsache das LInus Torvald lediglich den Linux-Kernel entwickelt hat, während der ganze rest von anderen Entwicklern stammt.

    Wenn du dich mit so einem miesen Niveau zufrieden geben willst, dein problem.

  12. naja, wenn wikipedia unrecht hat -

    Autor: xX1X1Xx 17.09.06 - 23:07

    warum korrigierst du nicht, wenn du es besser weißt?

    eventuell weil du nur ein klugscheisser-arsch bist? :D

  13. ein troll der über trolle jammert.

    Autor: xX1X1Xx 17.09.06 - 23:09

    niedlich. :D

  14. gib's doch zu

    Autor: xX1X1Xx 17.09.06 - 23:11

    du bist n windows-fanboi und es geilt dich auf, "linuxer" zu ärgern... :D

  15. Re: Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: Autor angeben 18.09.06 - 00:08

    > Aber sind wir doch mal ehrlich, wer will schon nen
    > Gnu?

    gnu ist cool, der Pinguin auch. Man das sind Freunde, du Freak! Immerhin haben die ein Haus ohne eingeschlagene Fenster!

  16. Re: naja, wenn wikipedia unrecht hat -

    Autor: Bibabuzzelmann 19.09.06 - 00:46

    xX1X1Xx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eventuell weil du nur ein klugscheisser-arsch
    > bist? :D

    Das hört sich ja nach South Park an *g


  17. Re: naja, wenn wikipedia unrecht hat -

    Autor: BufferOverflow 19.09.06 - 00:50

    xX1X1Xx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum korrigierst du nicht, wenn du es besser
    > weißt?

    Du weisst ja echt viel. Versuch mal nen Artikel dort zu aendern, da gibts genug Spackos, die nur darauf warten, es wieder in "ihren" Zustand zurueck zu versetzen.

    > eventuell weil du nur ein klugscheisser-arsch
    > bist? :D

    Ich habe lediglich nem Klugscheisser widersprochen, Du HonK.
    Get a life!

  18. Re: Fass dir an die eigene Nase...

    Autor: Bibabuzzelmann 19.09.06 - 00:51

    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bo_Sven schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja es gibt soo Spruch:
    > "Wenn man keine
    > Ahnung hat, einfach mal die Klappe
    > halten!!
    > "
    >
    > Hättest du ihn nur befolgt...
    >
    > > Schaue dir einfach mal den Artikel bei
    > Wikipedia
    > zu Betriebssystemen an!!
    >
    > [..]Betriebssysteme bestehen in der Regel aus
    > einem Kern (englisch: Kernel), der die Hardware
    > des Computers verwaltet, sowie grundlegenden
    > Systemprogrammen, die dem Start des
    > Betriebssystems und dessen Konfiguration
    > dienen.[..] (von de.wikipedia.org )

    Und konfigurieren muss man von Hand zu Fuss, oder ?

  19. Re: Manchen Leuten fällt auch nach 10 Jahren nichts Neues ein...

    Autor: giana 19.09.06 - 01:00

    Ich hätte ne Lösung:
    Gnubuntu Linux 11 (ist dann auch das aktuelle Linux)


    FUDinator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit 9 Jahren dabei schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > 2) Linux ist kein Betriebssystem,
    > sondern ein
    > > Kernel".
    > "GNU/Linux" -
    > träumt ihr nachts auch von solchen
    >
    > Haarspaltereien?
    >
    > Keine ahnung, ich benutze Ubuntu Linux.
    >
    >


  20. Re: Fass dir an die eigene Nase...

    Autor: FUDinator 19.09.06 - 07:44

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und konfigurieren muss man von Hand zu Fuss, oder
    > ?

    Keine ahnung wovon du redest. Aber plonken ist ungesund.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  3. Quentic GmbH, Berlin
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
    Eine Analyse von Peter Osteried