1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Industriestrategie: EU plant Allianz…

Re: Weil die deutsche Industrie erst sehr spät auf den Li-Akku-Zug aufgesprungen ist

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Weil die deutsche Industrie erst sehr spät auf den Li-Akku-Zug aufgesprungen ist

Autor: gaciju 12.03.20 - 11:56

Dwalinn schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Ja ein kleiner Furz war eine Untertreibung aber was macht der individual
> Verkehr in Endeffekt? Je nach Statistik (mal ging es um Energiebedarf mal
> um co2 Ausstoß) reden wir von einen Anteil von 15-20%. Und nur um diesen
> Anteil zu schützen würden die Leute am Liebsten jeden wasserstoff
> befürworter abschieben. Ein Unterschied zwischen "macht wasserstoff sinn"
> und "macht wasserstoff im Privaten PKW sinn" sieht scheinbar niemand.

Es geht eigentlich immer um den Energieverbrauch. Und der resultiert konventionell eben in CO2 Ausstoss.
Ich sehe den Unterschied durchaus. Ich sage auch, dass Wasserstoff seinen Platz hat. Aber augrund der schlechten Effizienz erst, wenn bessere Moeglichkeiten ausgeschoepft sind. Es ist immer besser, Strom direkt zu verbrauchen als in Wasserstoff, dann in Methan und dann wieder in Strom andere Energieformen (Bewegung, Waermeenergie) zu wandeln, weil die Verluste enorm sind.

> > Wenn Wasserstoff im Stahlwerk zur Reduktion eingesetzt wird, wird
> trotzdem
> > mit Strom beheizt. Warum also nicht gleich Elektrostahl? Was ist an
> > Wasserstoff besser, wenn wir heute weder den Strom noch den Wasserstoff
> > haben?
> Ich bin mir nicht sicher worauf du hinaus willst, der wasserstoff wird
> genutzt um Sauerstoff zu entziehen, lichtbögenofen sind soweit ich weiß ein
> anderer Schuh.

Ja, das sind sie. Und ich wollte wissen, was ist an ihnen schlechter ist. Abgesehen davon, dass sie teuer als konventionelle (nicht die mit H2) Oefen sind, was sicher wie ueberall sonst auch massgeblich nicht am eigentlichen Preis, sondern an Rahmenbedingungen liegt. Und die kann man aendern.

Strom ist immer gleich teuer und gleich stark belastet, egal was man damit macht*. Die fossilen Energietraeger sind voellig unterschiedlich belastet. Heizoel ist billiger als Diesel, nicht weil das Material ein anderes, sondern weil die Steuerlast niedriger ist. Die kWh Strom ist viel staerker belastet als die kWh Benzin usw. Auf Oelprodukte zahlt man also ganz unterschiedliche Abgaben, je nachdem ob man damit Faehrt, Heizt oder sonstwas macht. Auf Strom zahlt man immer den vollen Betrag.


* Natuerlich mit Ausnahme vom Industrieprivileg in der EEG-Umlage.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Weil die deutsche Industrie erst sehr spät auf den Li-Akku-Zug aufgesprungen ist

vvwolf | 11.03.20 - 08:50
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

Dwalinn | 11.03.20 - 14:24
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

gaciju | 11.03.20 - 17:00
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

DAASSI | 12.03.20 - 08:15
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

gaciju | 12.03.20 - 12:00
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

Dwalinn | 12.03.20 - 08:29
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst sehr spät auf den Li-Akku-Zug aufgesprungen ist

gaciju | 12.03.20 - 11:56
 

Re: Weil die deutsche Industrie erst...

Dwalinn | 12.03.20 - 14:01

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme