1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zum Fire TV Stick…

Wozu Smart-TV?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu Smart-TV?

    Autor: Crass Spektakel 11.03.20 - 11:37

    Das könnt klappen schlicht weil echte Smart-TVs völlig am Kunden vorbeientwickelt werden.

    Die meisten Smart-TV-Geräte haben bestenfalls drei Jahre brauchbaren Support, dann vergammelt das OS und die Apps werden nicht mehr angepaßt. Anders ist das bisher lediglich bei Android TV. Da vergammelt das OS zwar auch nach 3-5 Jahren aber Apps kann man normalerweise sogar zehn Jahre später noch aktualisieren. Auf meinem Samsung Bj2013 bekomme ich heute praktisch nichts mehr zum laufen. Kein Joyn, kein Disney+, die Netflix-App ist grauenhaft, Kino1 stürzt nur noch ab. Lediglich die uralten Mediathek-Anwendungen von ARD, ZDF, PRO7 laufen noch und das immer schlechter. Kann man vergessen.

    Bei einem externen Smart-Modul für ¤50-¤100 stört ein lausiges OS hingegen nicht mehr: Erstens wird der Fire-Stick relativ lange aktuell gehalten - deutlich länger als viele Smartphones und Smart-TVs - zweitens kostet ein Austausch nur ein paar Euro. Im Gegenzug zahlt man für einen dummen Fernseher nur ¤300 statt ¤600 für einen schlauen Fernseher. Win-Win.

    Ja, mir wäre ein gut unterstützter Android-Fernseher lieber als die Kombi Dumb-TV mit Fire-Stick. Aber so wie es heute läuft ist der Stick einfach die schlauere Lösung.

  2. Re: Wozu Smart-TV?

    Autor: sphere 11.03.20 - 14:01

    Leider vertragen sich beste Bildqualität und Dumb TV heutzutage nicht mehr. Die OLED-Geräte von LG z.B. gibt es nur mehr oder weniger "smart" mit webOS, auf das ich getrost verzichten könnte, da eh ein SHIELD TV dran hängt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  3. Simovative GmbH, München
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten