1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Computerspiele boomen wegen…

Pokemon Go als Virenschleuder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pokemon Go als Virenschleuder

    Autor: devzero 16.03.20 - 14:14

    In Pokemon Go sind die Raids noch immer aktiv, bei denen es erforderlich ist, sich zu mehrt dort zu treffen.

    Es scheinen auch noch immer einige Leute das in Anspruch nehmen zu wollen.
    Das hätten sie schon längst abdrehen sollen.

  2. Re: Pokemon Go als Virenschleuder

    Autor: GIBCARDHOCK 16.03.20 - 17:42

    devzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Pokemon Go sind die Raids noch immer aktiv, bei denen es erforderlich
    > ist, sich zu mehrt dort zu treffen.
    >
    > Es scheinen auch noch immer einige Leute das in Anspruch nehmen zu wollen.
    > Das hätten sie schon längst abdrehen sollen.


    Wer spielt dann bitte noch pokemon go richtig?
    Also ich kenne niemanden mehr bei denn meistens raids steht meistens 20 Leute und wenn ich dort stehe sehe ich keinen einzigen.
    Würde sagen 70% benutzen spoofer weil naja anderst lassen sich die Zahlen für mich nicht erklären



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.20 17:42 durch GIBCARDHOCK.

  3. Re: Pokemon Go als Virenschleuder

    Autor: devzero 16.03.20 - 18:46

    GIBCARDHOCK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Pokemon Go sind die Raids noch immer aktiv, bei denen es erforderlich
    > > ist, sich zu mehrt dort zu treffen.
    > >
    > > Es scheinen auch noch immer einige Leute das in Anspruch nehmen zu
    > wollen.
    > > Das hätten sie schon längst abdrehen sollen.
    >
    > Wer spielt dann bitte noch pokemon go richtig?
    > Also ich kenne niemanden mehr bei denn meistens raids steht meistens 20
    > Leute und wenn ich dort stehe sehe ich keinen einzigen.
    > Würde sagen 70% benutzen spoofer weil naja anderst lassen sich die Zahlen
    > für mich nicht erklären

    Bei uns in südlichem Österreich ist die Community mit ~1500 User am Server noch immer sehr aktiv.
    Also genug Potential vorhanden.

  4. Re: Pokemon Go als Virenschleuder

    Autor: quineloe 16.03.20 - 20:40

    GPS Spoofer waren für mich der Grund schließlich aufzuhören. Wenig verwunderlich, dass sich da nichts geändert hat. Hat schon seinen Grund, warum ich mich jetzt auf Spiele beschränke, wo cheater mir nicht in die Quere kommen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Pokemon Go als Virenschleuder

    Autor: GIBCARDHOCK 16.03.20 - 21:23

    Naja war für mich auch der Grund aufzuhören weil ich immer aus der arena geworfen worde von sollchen Leute die 5 accounts oder mehr haben.
    Ich kann es halt auch verstehen wenn man z. B New York usw anschaut ist da halt doch viel mehr los als hier in Deutschland.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  2. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  3. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  4. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 50,99€ (mit Rabattcode "STRIVE")
  3. 7,49€
  4. 54,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020