1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freecom: Router, USB- und…

Immer noch mit veraltetem Samba 2?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Plattler 18.09.06 - 19:28

    Im letzten C't-Test hatte die Box noch das völlig veraltete Samba 2 mit Stern-Bug, ausserdem ein Reiser-FS, aber immerhin einen echten ssh-Zugang.

    Nicht dass diese Dinge mich per se stören würden...
    es kommt nur darauf an, ob man die Box selber mit eigenen versionen upgraden kann (meinetwegen auch von Platte, also nicht in der Flash-Firmware)

    Weiss das hier jemand?

  2. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Plattler 18.09.06 - 19:52

    Plattler schrieb:

    > es kommt nur darauf an, ob man die Box selber mit
    > eigenen versionen upgraden kann (meinetwegen auch
    > von Platte, also nicht in der Flash-Firmware)
    >
    > Weiss das hier jemand?

    Nach etwas rumsuchen anworte ich mir mal selber: Die Box ist offenbar weitgehend veränderbar nach eigener Lust & Laune: http://www.openfsg.com.

    Die Apps kann man da offenbar wirklich einfach auf die Platte nachinstallieren. Das einzige was der Firmware im Kernel wohl sicher fehlt ist ein md-support.

  3. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Bitte Autor angeben111 18.09.06 - 21:11

    Plattler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Das einzige was der
    > Firmware im Kernel wohl sicher fehlt ist ein
    > md-support.
    >
    >

    Was hat ein Router mit MD-Support zu tun? --> http://www.mdsupport.org/


  4. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: neurig 18.09.06 - 21:16

    Bitte Autor angeben111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Plattler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Das einzige was der
    > > Firmware im Kernel wohl sicher fehlt ist
    > ein
    > md-support.
    >
    > Was hat ein Router mit MD-Support zu tun? -->
    > www.mdsupport.org
    >
    >

    @ plattler:
    hi plattler. du scheinst ein wenig wissen über diese materie zu haben.
    ich möchte eine hd an eine minimal-watt-verbrauchenden smb sonstwas printserver mit sane funktion hängen. usb 2.0, ftp, etc.

    habe zur zeit den levelone wus-3200.
    wenn ich ne freigabe als fat32 auf einer usb hdd habe kommt mein gerät aber nur bedingt damit klar.

    meine frage also and dich (bitte):
    welches gerät kannst du mir empfehlen, welches wenig strom verbraucht, printserver und sane funktion hat und inhalte über das netzwerk (hier smb) darstellen kann ...?

    soll ein so ne art nas für eine xbox, genauer xbmc funktionieren.

    vielen dank


  5. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: ARM-D 19.09.06 - 01:08

    Bitte Autor angeben111 schrieb:
    >
    > Was hat ein Router mit MD-Support zu tun? -->
    > www.mdsupport.org
    >

    Na da sind doch gerade die AMD Wochen!
    Folglich AMD Support...
    Zudem gibts da wohl auch ARM-D Support..


    *SCNR*

  6. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Plattler 19.09.06 - 01:17

    neurig schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich möchte eine hd an eine
    > minimal-watt-verbrauchenden smb sonstwas
    > printserver mit sane funktion hängen. usb 2.0,
    > ftp, etc.
    >
    > habe zur zeit den levelone wus-3200.
    > wenn ich ne freigabe als fat32 auf einer usb hdd
    > habe kommt mein gerät aber nur bedingt damit
    > klar.
    Warum dein Printserver nicht ganz das tut was Du willst kann ich Dir nicht sagen, den kenne ich nicht. Fakt ist aber, dass in vielen Lowend-Geräten ein sehr primitiver RDC-Controller verbaut ist, der nur sehr wenige shares verträgt und auch ansonsten ein unterirdisch schlechtes Timing hat. Und Fat32 ist für ein NAS ohnehin nicht das Dateisystem der Wahl, weil es bei Dateien größer 4GB aussteigt.

    >
    > meine frage also and dich (bitte):
    > welches gerät kannst du mir empfehlen, welches
    > wenig strom verbraucht, printserver und sane
    > funktion hat und inhalte über das netzwerk (hier
    > smb) darstellen kann ...?

    Empfehlen kann ich ihn mangels eigener Erfahrung (noch) nicht, aber der FSG-3 könnte so was, dafür gibt es auch ein Sane-Paket - und - wie ich mittlerweile rausfand - auch einen aktuelleren 3-er samba. Die C't-Messungen vom Juli (max ca. 6,6MB/s lesen, 3,8MB/s schreiben) dürften damit hinfällig sein - ausser die Verbrauchsmesung: Er braucht bei laufender Platte so um die 12 W, im Schlafmodus um die 7W.

  7. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: testuser 19.09.06 - 07:36

    Plattler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und Fat32 ist für ein NAS ohnehin
    > nicht das Dateisystem der Wahl, weil es bei
    > Dateien größer 4GB aussteigt.

    Nope, bei 2GB ist schluss.

  8. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Silmarilion 19.09.06 - 07:53

    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Plattler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und Fat32 ist für ein NAS ohnehin
    > nicht
    > das Dateisystem der Wahl, weil es bei
    > Dateien
    > größer 4GB aussteigt.
    >
    > Nope, bei 2GB ist schluss.

    Sorry, aber Wikipedia sagt was anderes zu FAT32:
    "Dateien dürfen bis zu 4 GiB − 1 Byte (= 4.294.967.295 Bytes) groß werden (dies ist vermutlich heute die bedeutendste Einschränkung)."

    Hätte mich auch gewundert, denn auf einem meiner Rechner ist die SWAP fix auf 2,5 GB auf einer FAT32 Partition.

    Sille

  9. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: testuser 19.09.06 - 08:09

    Silmarilion schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Sorry, aber Wikipedia sagt was anderes zu FAT32:
    > "Dateien dürfen bis zu 4 GiB − 1 Byte (=
    > 4.294.967.295 Bytes) groß werden (dies ist
    > vermutlich heute die bedeutendste
    > Einschränkung)."
    >
    > Hätte mich auch gewundert, denn auf einem meiner
    > Rechner ist die SWAP fix auf 2,5 GB auf einer
    > FAT32 Partition.
    >
    > Sille
    >
    >

    Also ich bin der Meinung, dass bei 2GB Schluss ist.
    Hatte schon oft den Fall, dass Backupprogramme auf FAT32 Partitionen keine Dateien größer als 2GB anlegen können.
    Wenn mans versucht, kommt Disk full oder ähnliches.

  10. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: xbmp 19.09.06 - 09:24

    Also bei dem XBMC brauchst du kein samba.

    schau mal unter http://www.xboxmediacenter.de/
    Da gibt es für das xbmc einige Streaming-Server (auch für Linux)
    Den installierst du einfach auf so einem Gerät und kannst loslegen.

    Mir stellt sich nur die Frage, ob das Sinnvoll ist, was du vorhast.
    Wenn du nicht auf Daten zugreifen willst, die auf der Platte von deinem Arbeitsplatzrechner liegen, musst du eh kopieren.
    Und dann kannst du auch gleich die interne HDD von deiner X-Box aufstocken und per FTP kopieren.


    neurig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte Autor angeben111 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Plattler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > Das einzige was der
    > >
    > Firmware im Kernel wohl sicher fehlt ist
    >
    > ein
    > md-support.
    >
    > Was hat
    > ein Router mit MD-Support zu tun? -->
    >
    > www.mdsupport.org
    >
    > @ plattler:
    > hi plattler. du scheinst ein wenig wissen über
    > diese materie zu haben.
    > ich möchte eine hd an eine
    > minimal-watt-verbrauchenden smb sonstwas
    > printserver mit sane funktion hängen. usb 2.0,
    > ftp, etc.
    >
    > habe zur zeit den levelone wus-3200.
    > wenn ich ne freigabe als fat32 auf einer usb hdd
    > habe kommt mein gerät aber nur bedingt damit
    > klar.
    >
    > meine frage also and dich (bitte):
    > welches gerät kannst du mir empfehlen, welches
    > wenig strom verbraucht, printserver und sane
    > funktion hat und inhalte über das netzwerk (hier
    > smb) darstellen kann ...?
    >
    > soll ein so ne art nas für eine xbox, genauer xbmc
    > funktionieren.
    >
    > vielen dank
    >
    >


  11. xbmc, fsg-3, smb etc.

    Autor: kucker 19.09.06 - 09:57

    xbmp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also bei dem XBMC brauchst du kein samba.
    >
    > schau mal unter www.xboxmediacenter.de
    > Da gibt es für das xbmc einige Streaming-Server
    > (auch für Linux)
    > Den installierst du einfach auf so einem Gerät und
    > kannst loslegen.
    >
    > Mir stellt sich nur die Frage, ob das Sinnvoll
    > ist, was du vorhast.
    > Wenn du nicht auf Daten zugreifen willst, die auf
    > der Platte von deinem Arbeitsplatzrechner liegen,
    > musst du eh kopieren.
    > Und dann kannst du auch gleich die interne HDD von
    > deiner X-Box aufstocken und per FTP kopieren.
    >

    tark. streaming software ist doch zu aufwendig. es genügt mir eine hdd die per smb von allen geräten im lan erkannt wird, und auf die ich zugriff habe. der wus-3200 kann es im prinzip, nur zickt der manchmal rum und nimmt auch nur fat32.

    klar kann ich auch die daten, die ich anschauen will auf die xbox kopieren... aber nur ber ftp. das nervt....

    ich dachte auch schon an einen epia. aber auch das ist zu aufwendig.
    ich mache mich mal schlau bzgl. fsg-3 und opensource linux addons.
    vielleicht ist ja was dabei für mich.

    am besten wäre es, wenn der fsg-3 auch noch n sane-server add-one hätte, für meinen mfp. wahrscheinlich muss ich mischen.

  12. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: unsigned 19.09.06 - 11:11

    testuser schrieb:

    > Also ich bin der Meinung, dass bei 2GB Schluss
    > ist.
    > Hatte schon oft den Fall, dass Backupprogramme auf
    > FAT32 Partitionen keine Dateien größer als 2GB
    > anlegen können.
    > Wenn mans versucht, kommt Disk full oder
    > ähnliches.

    Vielleicht war es ja auch FAT16 das kann nur 2GB ...
    Was aber wahrscheinlicher ist, dass dein tolles Backupprogramm einfach keine Dateien grösser als 2GB unterstützt... (huuch das hätte "unsigned int" heissen müssen?!)

  13. Re: SANE für fsg-3

    Autor: Plattler 19.09.06 - 13:12

    kucker schrieb:

    > am besten wäre es, wenn der fsg-3 auch noch n
    > sane-server add-one hätte, für meinen mfp.

    hat er: http://www.openfsg.com/index.php/List_of_Compatible_ipkgs

  14. Re: Immer noch mit veraltetem Samba 2?

    Autor: Chungas Revenge 19.09.06 - 15:13

    Hallo testuser
    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Also ich bin der Meinung, dass bei 2GB Schluss
    > ist.
    > Hatte schon oft den Fall, dass Backupprogramme auf
    > FAT32 Partitionen keine Dateien größer als 2GB
    > anlegen können.
    > Wenn mans versucht, kommt Disk full oder
    > ähnliches.

    Wie heißt es so schön, "meinen tun alte Weiber"
    und besser noch, "meinen ist nicht wissen"
    Vielleicht solltest Du Dein Backup Programm "in die Tonne treten",
    Deine Festplatte ist tatsächlich voll, oder Du hast kein FAT32 auf Deinem Rechner.
    Wenn ich etwas nicht weiß, dann behaupte ich nicht irgendwas, sondern informiere mich, solltest Du evtl. auch mal ins Auge fassen, das bildet mitunter ungemein und kann sogar den Horizont erweitern!
    in diesem Sinne
    Chungas Revenge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  2. Polizeipräsidium München, München
  3. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29