1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+ im Test: Ein Fest für…

Bonusmaterial?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bonusmaterial?

    Autor: Poe's Law 20.03.20 - 07:34

    Ich verstehe nicht, wieso da zig-fach das Bonusmaterial als positiver Punkt hervorgehoben wird. Das war Mitte 90er mal interessant als es das auf DVDs gab. Aber inzwischen kräht danach kein Hahn mehr.

  2. Re: Bonusmaterial?

    Autor: Hotohori 20.03.20 - 07:51

    Ähm, einer der Gründe wieso ich gerne BDs kaufe.

  3. Re: Bonusmaterial?

    Autor: ToniMaroni 20.03.20 - 08:19

    Bitte nicht so primitiv sein.
    Es gibt auch Menschen, die sich extrem darüber freuen.

  4. Re: Bonusmaterial?

    Autor: DeepSpaceJourney 20.03.20 - 08:26

    ToniMaroni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht so primitiv sein.
    > Es gibt auch Menschen, die sich extrem darüber freuen.

    Richtig. Leider gibt es viele, die von sich auf andere schließen.
    Ich schaue auch sehr gerne deleted scenes oder alternative endings. Werde mir definitiv mal ein Jahr das Abo gönnen.

  5. Re: Bonusmaterial?

    Autor: Joblow 20.03.20 - 08:27

    In der Zwischenzeit krähen sehr viel mehr Hähne danach, ich freue mich immer über Bonusmaterial, vor allem über das Making of.

  6. Re: Bonusmaterial?

    Autor: Poe's Law 20.03.20 - 09:09

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Leider gibt es viele, die von sich auf andere schließen.

    q.e.d.

  7. Re: Bonusmaterial?

    Autor: DeepSpaceJourney 20.03.20 - 09:17

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig. Leider gibt es viele, die von sich auf andere schließen.
    >
    > q.e.d.

    Siehe Anfangspost.

  8. Re: Bonusmaterial?

    Autor: Rocketeer 20.03.20 - 09:21

    Sagen wir mal so:

    Wenn Bonusmaterial wirklich so vollkommen uninteressant wäre, dann würde die Anzahl der Filme bei Amazon Prime, die explizit "mit Bonusmaterial" beworben werden, nicht in den letzten Jahren immer mehr ansteigen. Wo kein Markt, da keine Mühe... aber anscheinend lohnt sich die Mühe, daher muss es auch einen Markt dafür geben.

    Daher ist es nicht verkehrt, dass Disney hier liefert und das von Anfang an.

  9. Re: Bonusmaterial?

    Autor: DeepSpaceJourney 20.03.20 - 09:24

    Zumal es ja auch kein zusätzlicher Aufwand ist, dieses Material anzubieten. Vorhanden ist es schon und es muss wenig bis gar nicht bearbeitet werden.

  10. Re: Bonusmaterial?

    Autor: jabaa 20.03.20 - 10:50

    Ich frage mich schon seit Anfang, wie hoch der Anteil derer ist, die das Bonusmaterial als Mehrwert erachten. Mir ist klar, dass es diese Leute gibt, jedoch zähle ich mich und meinen Bekanntenkreis weitestgehend nicht dazu.

    Sind wir da irgendwo bei 70%, die sich Bonusmaterial ansehen und wir sind eigentlich in der Minderheit oder liegen wir da bei 10%, vielleicht sogar unter 1%. Weiß da einer mehr? Gibt es da Statistiken?

  11. Re: Bonusmaterial?

    Autor: Hotohori 20.03.20 - 19:47

    Joblow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Zwischenzeit krähen sehr viel mehr Hähne danach, ich freue mich
    > immer über Bonusmaterial, vor allem über das Making of.

    Hängt halt sehr vom Zuschauer ab. Ich würde behaupten die Meisten sind sture Konsumenten, denen es nur um konsumieren geht und nicht mehr. Ein nicht kleiner Teil wird sich aber auch für das Dahinter interessieren und die mögen Making ofs, Interviews und anderes zusätzliches Material sehr. Ich zähle mich zu letzteren.

  12. Re: Bonusmaterial?

    Autor: robinx999 22.03.20 - 10:01

    Pannen sind teilweise recht Witzig.
    entfernte / alternative Szenen geben teilweise einen netten Einblick
    Dokus sind teilweise nett.
    Und dann gibt es ja noch die teilweise recht gut gemachten originellen Dinge ich erwähne da z.B.: mal Zurück in die Zukunft mit den animierten Untertiteln auf DVD die so auf einige Fakten in dem Film aufmerksam macht, die der ein oder andere sicherlich übersieht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Microsoft 365 IT-Administrator (all genders)
    Fusion Consulting (Germany) GmbH, Mainz
  2. Senior Consultant Network Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  3. Linux DevOps Professional (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 28,99€
  3. 10,49€
  4. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung