1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google startet Online-Kalender in…

wie bescheuert muss man sein...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie bescheuert muss man sein...

    Autor: --- 19.09.06 - 13:32

    um so ein dienst zu nutzen??

  2. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Marek 19.09.06 - 13:40

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um so ein dienst zu nutzen??

    Naja nicht jeder hat einen Exchangeserver zu Hause stehen..
    und wenn man von verschiedenen Rechnern oder unterwegs an seine Termine will ist es durchaus ganz praktisch.
    Mein Problem ist eher dass es von Google kommt und die dann noch mehr über mich wissen und es evtl. mit meinen anderen gesammelten Daten verknüpfen können..

  3. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: herpes 19.09.06 - 13:41

    wieso nicht?
    und was heisst ueberhaupt bescheuert?
    ist doch sehr hilfreich termine mit anderen abzugleichen,
    ohne slebst erst eine projektsoftware betreiben zu muessen.
    meine privaten oder gar politischen termine wuerde
    ich da nicht eintragen.





    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um so ein dienst zu nutzen??


  4. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: --- 19.09.06 - 13:46

    Marek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mein Problem ist eher dass es von Google kommt und
    > die dann noch mehr über mich wissen und es evtl.
    > mit meinen anderen gesammelten Daten verknüpfen
    > können..
    >


    Genau darauf wollte ich hinaus.

  5. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: SebastianX 19.09.06 - 13:47

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um so ein dienst zu nutzen??


    Wie bescheuert muss man sein, solche Einträge zu machen?


    Wer in einen solchen Service geschäftsrelevante Einträge macht, ist selbst Schuld. Aber Musikschule, Tanzkurs, Verwandtenbesuche und Seminare kann ich da locker eintragen ohne etwas befürchten zu müssen... Im schlimmsten Fall wissen die dann, dass ich Gesangsunterricht nehme und einen Tanzkurs mache. Toll, wenn sie die Suchergebnisse in der Richtung optimieren hab ich im Endeffekt nur einen Vorteil daraus.

  6. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: --- 19.09.06 - 13:48

    herpes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso nicht?
    > und was heisst ueberhaupt bescheuert?
    > ist doch sehr hilfreich termine mit anderen
    > abzugleichen,
    > ohne slebst erst eine projektsoftware betreiben zu
    > muessen.
    > meine privaten oder gar politischen termine
    > wuerde
    > ich da nicht eintragen.
    >
    >


    es geht mir nicht um praktisch oder so, sondern, dass ich meine vertrauliche Daten Google überlasse...

  7. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: --- 19.09.06 - 13:51

    SebastianX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > --- schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > um so ein dienst zu nutzen??
    >
    > Wie bescheuert muss man sein, solche Einträge zu
    > machen?
    >
    > Wer in einen solchen Service geschäftsrelevante
    > Einträge macht, ist selbst Schuld. Aber
    > Musikschule, Tanzkurs, Verwandtenbesuche und
    > Seminare kann ich da locker eintragen ohne etwas
    > befürchten zu müssen... Im schlimmsten Fall wissen
    > die dann, dass ich Gesangsunterricht nehme und
    > einen Tanzkurs mache. Toll, wenn sie die
    > Suchergebnisse in der Richtung optimieren hab ich
    > im Endeffekt nur einen Vorteil daraus.

    ich will aber nichtmeine Suchergebnisse optimiert haben. Und mein Tanzkurs geht Google auch nix an.

    Wenn es dir egal ist, dann bitte schön. Aber ich finde es gar nicht so toll.

  8. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Mein Name 19.09.06 - 13:55

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SebastianX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > --- schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > um so ein dienst zu
    > nutzen??
    > > > Wie bescheuert muss man
    > sein, solche Einträge zu
    > machen?
    > >
    >
    > Wer in einen solchen Service
    > geschäftsrelevante
    > Einträge macht, ist selbst
    > Schuld. Aber
    > Musikschule, Tanzkurs,
    > Verwandtenbesuche und
    > Seminare kann ich da
    > locker eintragen ohne etwas
    > befürchten zu
    > müssen... Im schlimmsten Fall wissen
    > die
    > dann, dass ich Gesangsunterricht nehme und
    >
    > einen Tanzkurs mache. Toll, wenn sie die
    >
    > Suchergebnisse in der Richtung optimieren hab
    > ich
    > im Endeffekt nur einen Vorteil daraus.
    >
    > ich will aber nichtmeine Suchergebnisse optimiert
    > haben. Und mein Tanzkurs geht Google auch nix an.
    >
    > Wenn es dir egal ist, dann bitte schön. Aber ich
    > finde es gar nicht so toll.

    Du hast ihn aber gerade deswegen als "bescheuert" bezeichnet!

  9. Dann nutzte es halt nicht und fertig.

    Autor: Horst 19.09.06 - 14:00

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SebastianX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > --- schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > um so ein dienst zu
    > nutzen??
    >
    > Wie bescheuert muss man
    > sein, solche Einträge zu
    > machen?
    >
    > Wer in einen solchen Service
    > geschäftsrelevante
    > Einträge macht, ist selbst
    > Schuld. Aber
    > Musikschule, Tanzkurs,
    > Verwandtenbesuche und
    > Seminare kann ich da
    > locker eintragen ohne etwas
    > befürchten zu
    > müssen... Im schlimmsten Fall wissen
    > die
    > dann, dass ich Gesangsunterricht nehme und
    >
    > einen Tanzkurs mache. Toll, wenn sie die
    >
    > Suchergebnisse in der Richtung optimieren hab
    > ich
    > im Endeffekt nur einen Vorteil daraus.
    >
    > ich will aber nichtmeine Suchergebnisse optimiert
    > haben. Und mein Tanzkurs geht Google auch nix an.
    >
    > Wenn es dir egal ist, dann bitte schön. Aber ich
    > finde es gar nicht so toll.


  10. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: ups 19.09.06 - 14:13

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um so ein dienst zu nutzen??


    Das frage ich mich bei allen Google-Diensten. Aber in der "Geiz ist geil"-Zeit sind die persönlichen Daten halt weniger wert als der einen Euro pro Monat für ein bisschen Webspace und ne Hand voll Emailkonten...

  11. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Hansen Pansen 19.09.06 - 14:22

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > um so ein dienst zu nutzen??


    Du bist ein Vollnap. Ich benutze das zum Beispiel als Kalender für ne Raid Rotation. Weil die anderen ganz einfach übers Web reingucken können.

  12. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: --- 19.09.06 - 14:29

    Hansen Pansen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Weil die anderen ganz einfach übers Web
    > reingucken können.


    du bringst es auf den Punkt!

  13. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: th80 19.09.06 - 14:40

    --- schrieb:
    > es geht mir nicht um praktisch oder so, sondern,
    > dass ich meine vertrauliche Daten Google
    > überlasse...

    Is ja auch so interessant für Google, zu wissen wann ich Oma besuchen wollte oder ein Treffen mit dem Professor habe.

  14. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Sebastian87 19.09.06 - 15:57

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hansen Pansen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Weil die anderen ganz einfach übers Web
    >
    > reingucken können.
    >
    > du bringst es auf den Punkt!
    >
    >
    Es gibt sicher Möglichkeiten, diesen Dienst zu nutzen, die auch Sinn machen.
    Wie anmaßend muss mein sein, Nutzer dieses für manche Zwecke nützlichen Dienstes pauschal zu verurteilen.
    Davon abgesehen frage ich mich: Ist es gerade in Mode Angst vor Google zu haben?


  15. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: FNORD 19.09.06 - 17:19

    th80 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Is ja auch so interessant für Google, zu wissen
    > wann ich Oma besuchen wollte oder ein Treffen mit
    > dem Professor habe.

    Dann wissen SIE das du eine Oma hast und Studierst. Das könnten SIE dann gegen dich verwenden...

  16. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: th80 19.09.06 - 17:40

    FNORD schrieb:
    > Dann wissen SIE das du eine Oma hast und
    > Studierst. Das könnten SIE dann gegen dich
    > verwenden...
    Falsch, ich studiere nicht :-) Siehste, funktioniert also nicht so einfach. Mein Gott kann man paranoid sein, wenn man es unbedingt will.

    Da finde ich es übrigens viel problematischer was das Finanzamt und sämtliche sonstigen Behörden über mich wissen. Um Google mach ich mir da keine Sorgen.


  17. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: besserwisserle 19.09.06 - 18:08

    selbstverständlich will ich meine suchergebnisse optimiert haben. ich will nämlich das was ich such so schnell wie möglich finden und mich nicht bis zur position 537 durchklicken müssen.

    zeit ist nämlich geld ! ! !

    wenn ich es denn nicht will, kann ich immer noch eine andere suchmaschine nehmen (die mich nicht kennt ;-) ).


    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SebastianX schrieb:
    > ich will aber nichtmeine Suchergebnisse optimiert
    > haben. Und mein Tanzkurs geht Google auch nix an.
    >
    > Wenn es dir egal ist, dann bitte schön. Aber ich
    > finde es gar nicht so toll.


  18. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: ---???--- 19.09.06 - 18:34

    Wenn interessiert, wer FNORD ist? Was er macht? Glaubst Du echt, DU genau Du bist soooo wichtig?

    FNORD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > th80 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Is ja auch so interessant für Google, zu
    > wissen
    > wann ich Oma besuchen wollte oder ein
    > Treffen mit
    > dem Professor habe.
    >
    > Dann wissen SIE das du eine Oma hast und
    > Studierst. Das könnten SIE dann gegen dich
    > verwenden...
    >


  19. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Scroogle Scrapper 19.09.06 - 19:08

    besserwisserle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > selbstverständlich will ich meine suchergebnisse
    > optimiert haben. ich will nämlich das was ich such
    > so schnell wie möglich finden und mich nicht bis
    > zur position 537 durchklicken müssen.
    >
    > zeit ist nämlich geld ! ! !

    Gerade dann nehm ich nicht google ... die suchererbnisse sind immer "sehr" optimiert.

    Wenn ich nach einem Firmennamen suche (z. B. Siemens) bekomme ich erst mal 537 Positionen mit Werbung etc. und dann an Pos. 538 die Homepage der Fa. Siemens ...

    ne ... da gibts echt bessere Suchmaschinen

  20. Re: wie bescheuert muss man sein...

    Autor: Blar 19.09.06 - 19:08

    > Du bist ein Vollnap. Ich benutze das zum Beispiel
    > als Kalender für ne Raid Rotation. Weil die
    > anderen ganz einfach übers Web reingucken können.

    Du möchtest damit sagen, das du den Kanlnder eh für Informationen nutzt, die eh öffentlich verfügbar sein sollen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,15€
  2. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display