1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney+: Surround-Ton nur auf drei…

Kein DD 5.1, kein Abo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: PEQsche 27.03.20 - 08:17

    Gilt sowohl für Disney, als auch alle möglichen anderen Streaming Dienste wie waipu, Sky Ticket u.v.m.

    Nicht mehr zeitgemäß und daher keinen Cent wert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.20 08:17 durch PEQsche.

  2. Es gibt doch 5.1

    Autor: Pecker 27.03.20 - 08:24

    PEQsche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gilt sowohl für Disney, als auch alle möglichen anderen Streaming Dienste
    > wie waipu, Sky Ticket u.v.m.
    >
    > Nicht mehr zeitgemäß und daher keinen Cent wert.

    Was soll denn das? Es gibt doch die Möglichkeit 5.1 zu bekommen. Die Hardware die nötig ist, sollte man als 5.1 User doch eigentlich eh haben, denn das sind die guten 4k fähigen Geräte.

    Und 5.1 ist einfach nur ein randgruppenthema.

  3. Re: Es gibt doch 5.1

    Autor: LSBorg 27.03.20 - 08:30

    Ich finde eigentlich sogar DD 5.1 nicht mehr zeitgemäß und hätte lieber zu dem HD/4K Bild auch gerne HD Sound. Leider wäre auch der komprimiert, also nicht wirklich TrueHD dann.
    Ein Grund, warum ich mir noch gerne BluRays kaufe, slebst wenn der Film im Stream dauerhauft verfügbar ist/wäre. Auch die 4K sind im Stream sicher etwas komprimiert, sieht aber trotzdem teilweise sehr gut aus.
    Aber ich bin eh ne Randgruppe.^^

  4. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: ssj3rd 27.03.20 - 09:36

    Im Jahr 2020 sollte Atmos schon eher den Standard darstellen und nicht uraltes 5.1....
    Irgendwie tut sich so extrem viel beim Bild und der Sound bleibt auf der Strecke, was ich absolut schade finde.

  5. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: genussge 27.03.20 - 09:48

    Der 0815-User hat auch nur Stereo-Output an seinem HD oder UHD-Fernseher und kein Receiver mit Soundsystem angeschlossen. Also machen die Streaminganbieter ihr Produkt massenmarkttauglich. 5.1 ist da eigentlich schon über der Norm.

  6. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: kadder 27.03.20 - 09:55

    Atmos ist anscheinend bei Display+ nur deaktiviert, um die Bandbreite zu sparen in der aktuellen Situation (unabhängig davon, was man davon halten mag). Es besteht also Hoffnung, dass das irgendwann auch funktionieren wird. Inwieweit das auf dem FireTV dann klappt, ist die andere Frage, aber Grundsätzlich scheint es wohl geplant zu sein.

  7. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: PEQsche 27.03.20 - 10:31

    Dolby Atmos ist wieder etwas schwieriger, weil viele nicht mal eben neue Kabel durch Wände und Decke legen können. Macht aber auch nix, da abwärtskompatibel.

    Ich habe eine 5.1 - Anlage zuhause. Stereoton ist damit ein gewaltiger Rückschritt. Es ist auch keine Randgruppenerscheinung, ich kenne sehr viele Leute mit Heimkinosystem.

  8. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: genussge 27.03.20 - 12:35

    Ich kenne "sehr viele" die es nicht haben. Und nun? Beide Aussagen sind nicht repräsentativ. Es ist aber Fakt, dass über 95% der Haushalte in Deutschland mindestens ein TV-Gerät besitzen.

  9. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: PEQsche 28.03.20 - 00:18

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne "sehr viele" die es nicht haben. Und nun? Beide Aussagen sind
    > nicht repräsentativ. Es ist aber Fakt, dass über 95% der Haushalte in
    > Deutschland mindestens ein TV-Gerät besitzen.

    Ich wollte eigentlich zum Ausdruck bringen, dass fehlender Mehrkanalton, den es seit knapp 25 Jahren im TV, auf DVD/BD und diversen Streamingdiensten gibt, ein deutlicher Rückschritt ist. Wenn die Fernseher mit nativen Apps davon nicht betroffen sind, dann ist ja okay.

  10. Re: Kein DD 5.1, kein Abo

    Autor: KönigSchmadke 29.03.20 - 09:37

    Sehe ich ähnlich, deswegen kommt mir Sky Ticket auch nicht mehr ins Haus...
    Disney+ kann ich allerdings in 5.1 nutzen, da Chromecast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Financial Services AG, München
  2. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  3. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

  1. Bitcoin und Co.: Paypal will zur Handelsplattform für Kryptowährungen werden
    Bitcoin und Co.
    Paypal will zur Handelsplattform für Kryptowährungen werden

    Das Unternehmen arbeitet mit Banken und Unternehmen zusammen. So soll der Dienst etwa fürs Zahlen mit Bitcoin genutzt werden können.

  2. Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.

  3. A8 Leonberger Kreuz: EnBW zeigt Ladepark der Zukunft
    A8 Leonberger Kreuz
    EnBW zeigt Ladepark der Zukunft

    Wie die Lademöglichkeiten für Elektroautos entlang von Verkehrsachsen aussehen könnten, zeigt EnBW an der A8 auf Höhe des Leonberger Kreuzes.


  1. 09:15

  2. 09:00

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:17

  6. 18:44

  7. 17:30

  8. 17:13