Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skriptsprache Python 2.5 ist fertig

Eure Meinung: Ruby oder Python ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: Meinung 19.09.06 - 17:00

    Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.

    Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

  2. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: eleitl 19.09.06 - 17:04

    Meinung schrieb:

    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.

    Wenn Du community, code base und maturity brauchst,
    empfiehlt sich Python. Wenn Du alles selbst machen willst,
    und performante Sprachimplementierung fuer Dich nicht so
    relevant ist, nimm Ruby.

  3. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: information addict 19.09.06 - 17:07

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

    Geht's dir nur um die Sprache oder suchst du auch noch ein Killer-Framework wie Ruby on Rails? Wenn's dir nur um die Sprache geht: Python ist etwas leichter zu erlernen als Ruby. Bei Python gibt's den Slogan "There should be only one way to do it!", heisst so viel wie: Es sollte für alles nur eine Ausdrucksweise geben, was die Lesbarkeit von z.B. fremdem Code erleichtert. Ruby soll aber mehr OO sein als Python und bietet im Gegensatz zu Python den vollen Zugriffsschutz (private und protected) wie bei Java gewohnt.


  4. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: rossi 19.09.06 - 17:12

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

    Schwierig! Ich kenne nur Python und ich finde es echt klasse wie schnell man ergebnisse sieht.
    Ruby wird wohl ähnlich sein. Ich würde dir raten ein kleines Program auszudenken und dies einmal in Ruby und einmal in Python zu schreiben. Nimm dann die Sprache die dir eher liegt.
    Ich musste damals wählen zwischen C, C++, Java und Python und fand Python für MEINE Zwecke geeigneter.


  5. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: import this 19.09.06 - 17:24

    information addict schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geht's dir nur um die Sprache oder suchst du auch
    > noch ein Killer-Framework wie Ruby on Rails?

    RoR ist so ein Killer, das es nicht mal die Entwickler selbst nutzen, so heiss ist das :>

    Übrigens: Python hat auch Webframeworks. Mindestens zwei davon sind auch echte 'killer'.

    > Wenn's dir nur um die Sprache geht: Python ist
    > etwas leichter zu erlernen als Ruby. Bei Python
    > gibt's den Slogan "There should be only one way to
    > do it!", heisst so viel wie: Es sollte für alles
    > nur eine Ausdrucksweise geben, was die Lesbarkeit
    > von z.B. fremdem Code erleichtert. Ruby soll aber
    > mehr OO sein als Python und bietet im Gegensatz zu
    > Python den vollen Zugriffsschutz (private und
    > protected) wie bei Java gewohnt.

    Ruby existiert für die Java-Plattform, Python nicht richtig, da JPython seit einiger Zeit nicht mehr Etnwickelt wird.


  6. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: lala1 19.09.06 - 17:26

    Mein Tipp: probier beide ausführlich und entscheide dich für das was dir am Ende mehr zusagt egal was andere sagen.

    Ich selbst nutze Ruby aus verschiedenen Gründen.


  7. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: lala1 19.09.06 - 17:28

    und noch was: wenn du dich nicht entscheiden kannst dann lern beide Sprachen - schaden kanns nicht :)

  8. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: Meinung 19.09.06 - 17:29

    Ich werde in beiden mal ein kleines Problem loesen und sehen wie ich zurecht komme ...

    > Ich selbst nutze Ruby aus verschiedenen Gründen.

    Die da waeren ?

    Schoen waere es, wenn Ruby tatsaechlich mal auf die SUN VM kommt, denn dann waere es wohl eine superfixe schnelle Sprache :)

    Schoene Gruesse

  9. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: Anonymian 19.09.06 - 17:31

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

    Ich bin selbst Java-Entwickler und bin vor ca. 6 Monaten durch Ruby on Rails auf Ruby gekommen. Python habe ich früher als Ergänzung zu Bash-Skripten verwendet, also nichts größeres mit gemacht.

    Von Ruby bin ich jedenfalls total begeistert. Es macht einfach Spaß damit zu programmieren. Pyhton Code ist durch die erzwungene Indentierung sehr übersichtlich, aber dieser Zwang ging mir mit der Zeit auf die Nerven.

    Ruby hat den Ruf noch etwas "dynamischer" als Pyhton zu sein, so dass man flexibler ist, wenn man die Sprache etwas verbiegen will. Damit habe ich selbst, aber noch keine Erfahrungen gemacht.

    Zu beiden Sprachen gibt es mit Jython und JRuby auch Interpreter auf Basis der JVM, wobei Jython da sicherlich momentan weiter ist. Da die JRuby Entwickler nun aber für Sun arbeiten, wird sich da sicher auch was tun. Das ist für Leute, die aus der Java-Ecke kommen sehr interessant, weil man da interessante Querverbindungen herstellen kann.

    Ist alles Geschmacksache. Probier doch einfach mal beides aus. Für Ruby kann ich als einstieg das PickAxe-Buch empfehlen - der Klassiker , dessen erste Ausgabe frei im Internet verfügbar ist. http://www.rubycentral.com/book/

    Anonymian

  10. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: panzi 19.09.06 - 18:04

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !


    Ziemlich wurscht. Hat beides ca. die selben Sprachfeatures. Denk aber die Standardlibrary von Python ist umfangreicher (weils es schon länger gibt?).

    Jedenfalls gibts mehr Programme die Python-Plugins verwenden als Ruby. Andererseits ist Ruby in letzter Zeit etwas gehyped wirden. Das bedeutet nicht das es schlecht ist. Ist denk ich ca. gleich gut. Der Hauptunterschied ist wohl ein Paradigmenartiger: in Python wird die Syntax ziemlich einfach/übersichtlich gehalten und spezielle Funktionen (z.B. Reguläre Ausdrücke; das Ausführen andereer Programme) sind library-Funktionen. In Ruby ist das AFAIK als eine spezielle Syntax in die Sprache integriert.

  11. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: panzi 19.09.06 - 18:11

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

    Noch was: Bei Python steht die Jython (Python zu Java-Bytecode Compiler) und IronPython (Python für CLI/.NET/Mono) zur Verfügung. kA ob es was entsprechendes für Ruby gibt.


  12. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: lumbar 19.09.06 - 18:21

    eleitl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meinung schrieb:
    >
    > > Ich komme aus der Java-Welt und suche
    > momentan als
    > Ergaenzung eine kleine
    > praktische Skriptsprache.
    >
    > Wenn Du community, code base und maturity
    > brauchst, empfiehlt sich Python. Wenn Du alles selbst machen
    > willst, und performante Sprachimplementierung fuer Dich
    > nicht so relevant ist, nimm Ruby.

    Sehr gut gegen Ruby gewettert. Totaler Mist natürlich. Sowohl Ruby als auch Python (als auch Perl) haben eine große Community und es gibt für alle drei Codebeispiele wie Sand am Meer.
    Und das Ruby nicht performant ist ist auch Blödsinn. Von wegen "Maturity" (kannst du auch nicht-Germanismen benutzen?): Ruby is 13 oder so Jahre alt, aktuell ist 1.8.5 was in diesem Fall bedeutet, dass es schon viele Revisionen hinter sich hat und auch lange gepflegt wird. 1.8.4 ist vor etwa einen Jahr rausgekommen, 1.8.5 vor ein paar Tagen.

    Klare Aussage: Ich mag Ruby wesentlich lieber als Python aber beides sind super Sprachen. Warum programmierst du nicht irgendein kleines Programm in py und rb und entscheidest dich dann?


  13. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: Johannes Held 19.09.06 - 18:25

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !


    Das ist eine schwere Frage.
    Mir gefallen beide Sprachen sehr gut. Durch Ruby on Rails bin ich sehr stark zu Ruby gerückt und fühle mich dort wirklich wohl.
    In meinen Augen ist Ruby eine wundervolle Sprache, dynamisch bis ins letzte Eck und einfach schön zu schreiben.


    Hier gibt's noch mal einen Link: http://www.ruby-lang.org/en/documentation/ruby-from-other-languages/to-ruby-from-python/
    Und diesen hier auch noch: http://lambda-the-ultimate.org/node/1480

    Aber eines ist sicher: Ganz egal für welche Sprache du dich entscheidest: Es ist kein Fehler.

    http://www.hehejo.de

  14. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: lala1 19.09.06 - 18:32

    Meinung schrieb:
    > > Ich selbst nutze Ruby aus verschiedenen
    > Gründen.
    >
    > Die da waeren ?
    >

    Ich finde das Ruby äußerst flexibel ist. Das schätz ich auch.
    Man kann, wenn man will, die Sprache so umbauen, dass man Ruby nicht mehr erkennt.
    Blöcke und Interatoren sind schön. Ich habe mir viele Sprachen angeguggt und sie nach ihrer schnellen Erlernbarkeit hin geprüft. Außerdem war das syntaktische Aussehen ein Kriterium. Ich bin bei Ruby hängengeblieben. Die Gemeinschaft rund um Ruby ist freundlich und hilfsbereit. Was ich auch gut finde, ist das man in Ruby teilweise so schreiben kann wie man spricht - wo wir wieder bei der syntaktischen Flexibilität wären.
    Die Geschwindigkeit von Ruby ist nicht berauschend aber wenn ich mich berauschen will versuch ich das auch nicht mit Ruby.
    Wenn es schnell gehen muss, bleibt immer noch das Auslagern der Funktion in C was in Ruby auch sehr einfach ist.
    Es gibt sicherlich noch vieles tolles über Ruby zu berichten aber das sprengt den Rahmen. Ich bin immer noch der Meinung, dass man sich Python und Ruby anschauen sollte. Vielleicht sollte man auch mal einen Blick auf LUA ( ja die Gameprogrammingsprache) werfen. Die hat auch Objektorientierung eingebaut und sieht ähnlich aus wie Ruby ... für Leute dies mögen.

  15. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: panzi 19.09.06 - 18:34

    Man könnte die Diskussion zusamenfassen mit:
    Der einzige nennenswerte Unterscghied zw. Python und Ruby ist, das in Python sehr viele Monty Python Referenzen zu finden sind:
    der Name selbst
    egg und spam statt foo und bar
    die python shell "idle"
    die python IDE eric3
    das refactoring tool bycicle repair man
    der cheese shop
    etc.

    Ich mag Monty Python (und Python). ;)

  16. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: lala1 19.09.06 - 18:35

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kA ob es was
    > entsprechendes für Ruby gibt.

    Jain. yarv ist in der Erprobung. Dann gibts noch den Versuch über Cardinal einen Bytecodecompiler für die Parrot VM zu schreiben.
    Außerdem gibts noch JRuby AFAIK.


  17. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: waq 19.09.06 - 18:38

    > Sowohl Ruby als auch Python (als auch
    > Perl) haben eine große Community und es gibt für
    > alle drei Codebeispiele wie Sand am Meer.

    Nach groß kommt größer, und Ruby hat hier eben die kleinste Community.

    Und Python kommt besser mit Unicode klar.

    > Und das Ruby nicht performant ist ist auch Blödsinn.

    Leider nicht. Ruby ist nämlich die einzige der im moment grossen Scriptsprachen, die einen echten Interpreter verwendet, wogegen CPython unter den üblichen verdächtigen die schnellste Implementation ist.
    http://shootout.alioth.debian.org/debian/benchmark.php?test=all&lang=python&lang2=ruby

    YARV solls fixen, ist aber noch experimentell und erst soll Ruby 2 fertig werden, Ende nächsten Jahres.


    > Klare Aussage: Ich mag Ruby wesentlich lieber

    Das kann man stehen lassen.

  18. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: waq 19.09.06 - 18:43

    > Man könnte die Diskussion zusamenfassen mit:

    Nein. Man könnte deine Beiträge damit zusammenfassen. Andere haben da deutlichere Unterschiede gefunden, wenn auch teilweise nicht vollständig geäussert.

  19. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: panzi 19.09.06 - 20:24

    waq schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Man könnte die Diskussion zusamenfassen mit:
    >
    > Nein. Man könnte deine Beiträge damit
    > zusammenfassen. Andere haben da deutlichere
    > Unterschiede gefunden, wenn auch teilweise nicht
    > vollständig geäussert.


    Nun, hab gemaint, die erwähnten Unterschiede sind IMHO nicht wirklich signifikant. Also für den Anwendungsfall, in dem ich eine dynamische Sprache ala Python oder Ruby einsetzte, ist das relativ wurscht.

  20. Re: Eure Meinung: Ruby oder Python ?

    Autor: Meinung 19.09.06 - 20:58

    Meinung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme aus der Java-Welt und suche momentan als
    > Ergaenzung eine kleine praktische Skriptsprache.
    >
    > Ernstgemeinte Meinungen ? Danke !

    Vielen Dank Euch ALLEN fuer die wirklich guten Antworten! Werde beide probieren, fuehl mich aber Richtung Ruby gezogen. Schoen hier, keine Trolle, sondern echte Antworten :)

    Schoenen Abend noch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-68%) 8,99€
  3. (-87%) 1,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27